Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr... – Seite 4

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
52 Beiträge • Seite 4 von 61, 2, 3, 4, 5, 6

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Webkänguru » 24.12.2017, 17:18

Hallo Peter51,

zumindest ist das auch die Meinung der DAK. Ob das tatsächlich so ist, muss dann am Ende wahrscheinlich vor dem Sozialgericht geklärt werden.

Wir lehnen uns im Moment so sehr dagegen auf, weil die Folgen, die der von der DAK eingeschlagene Weg hat, so dramatisch für uns Stomaträger sind.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Webkänguru » 24.12.2017, 17:27

Hallo Daniel,

bei einer Ausschreibung vergibt die Krankenkasse die Versorgung der Stomaträger, die bei ihr versichert sind, an einen einzigen Anbieter (Sanitätshaus, Homecare-Unternehmen). Da muss man dann hingehen, eine Alternative gibt es dann nicht mehr. Egal ob man dort mit der Versorgung und dem Service zufrieden ist oder nicht.

Bei der Ausschreibung der DAK sind aber auch Einschränkungen bei der Auswahl der Stomabeutel, Platten, Hautschutzpaste usw. absehbar. Dann die DAK fordert in der Ausschreibung, das der Anbieter lediglich die Stomaartikel von 2 Herstellern ohne zusätzliche Aufzahlung liefern muss. In Deutschland gibt es aber zehn Hersteller auf dem Markt. Aufzahlung bedeutet dann, gehört mein Hersteller nicht zu den beiden, dann muss ich aus eigener Tasche drauflegen, um die selben Stomabeutel zu erhalten wie bisher.

Viele Grüße,
Christian :weihnachtsmann:

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Peter51 » 24.12.2017, 21:43

Hallo Herr Webkänguru,
Was nicht im Gesetz eindeutig gewollt so formuliert wurde, (Die starken Lobby für kk& Co. sind die Gewinner) kann man nach sachlicher Prüfung von Rechtsanwälten, nur im Einzelfall begründet vor dem Sozialgericht einklagen.
Schon damals habe ich geschrieben, dass ich dieses Gesetz vom FA habe prüfen lassen und das war eindeutig.
Ganz sicher hat die Politik gewollt, auf diese erheblichen Kosten unserer Versorgungen, zu Gunzen der gesetzlichen, aber auch Privatversicherungen einflust genommen.
Der Hinweis von unseren zersplitterten Interessenvertretungen (auch von stoma-welt & Co), man möge die Ausschreibungen stoppen, wird rein rechtlich bewerten, nicht im Ansatz zu erwirken sein.
Hier wird der gleiche Weg bestritten, wie damals mit der Einführung von Ausschreibungen für Inkontinentversorgung und ich lasse mich nicht einschüchtern vom Webkänguru schon damals zurecht meine Meinung darlegte.
Nur eine Anmerkungund, natürlich wünsche ich allen Betroffenen, dass es wider erwarten die Zuschläg
nicht den qualitativ Billiganbieter zugesprochenen bekommen.
Abwarten, "Tee trinken" und hoffen das es mal ein "Ruck" in der Gesellschaft gibt und die Politik sich besinnt mal "sozialer Gesetze zu beschließen.

GLG Weihnachtsgruss der Peter51 aus Berlin, der kein Träumer ist, aus dem Alter bin ich raus, halt ein aus Erfahrung realistisches Denkweise in Vordergrund stellt.

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Trudi » 24.12.2017, 22:25

Hallo!

Ich habe die Petition auch bei uns in der "SHG Gemeinsam gegen Eierstockkrebs" und in meinen anderen SH-Gruppen gegen Eierstockkrebs veröffentlicht. Da sollten insgesamt auch um die 70 Unterschriften zusammengekommen sein!

Frohe Weihnachten euch allen!
received_10211010211556055.gif

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Webkänguru » 25.12.2017, 17:34

Hallo Trudi,

vielen Dank für deine Unterstützung und an alle Unterstützer, die auf diesem Weg zur Petition gefunden haben :super:

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Trineline » 26.12.2017, 00:38

Hallo alle zusammen,

für mich ist diese Petition sehr wichtig, denn die Hilfsmittelgesetze sind schon immer sehr schwammig, egal welchen Bereich es trifft.

Dennoch sollte man nicht die Hoffnung nicht aufgeben. Diese stirbt bekanntlich zuletzt.
Mir ist völlig klar, dass man nicht immer die Kraft hat zu "kämpfen", jedoch sollte man nichts unversucht lassen.

Viel Möglichkeiten hat man nicht. Ansonsten muss jeder einzelne vor dem Sozialgericht klagen und das dauert bekanntlich mehrere Jahre (hab genug Erfahrung damit) und immer muss man unter Vorbehalt in Vorkasse gehen. Zahlt man ohne Vorbehalt stimmt jeder zu, dass er genug Geld hat für seine Einschränkungen draufzuzahlen.

Jeder kann für sich entscheiden, ob er bei der Petition mitmacht, keiner ist gezwungen.


Ganz liebe Grüße an alle

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Marie30 » 27.12.2017, 10:43

Als "Weihnachtsgeschenk" den Musterbrief etwas persönlicher gestaltet und an den DAK Vorstand geschickt. Auch wenn ich skeptisch bin, ob es etwas bringt, wehren sollten wir uns trotzdem nach Kräften.

kein Profilfoto
Marie30

Mitglied

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Webkänguru » 29.12.2017, 20:59

3.000 Unterschriften ...unglaublich! Wir legen noch eins drauf!

Nach noch nicht einmal 20 Tagen Laufzeit haben bereits mehr als 3.000 Unterzeichner die Petition gegen die Stoma-Ausschreibung der DAK-Gesundheit unterstützt. Ganz ehrlich, mit so viel Unterstützung in so kurzer Zeit haben wir echt nicht gerechnet.

Viele Kommentaren zeigen, dass unsere Befürchtungen für einige Stomaträger schon heute traurige Realität sind. Sie schreiben über negative Erfahrungen, die sie bereits mit Ausschreibungen für Stoma- und Inkontinenz-Hilfsmittel machen mussten. Sie berichten von Billig-Produkten, Aufzahlungen um die gewohnt guten Hilfsmittel weiter zu erhalten, oder vom Wechsel der Krankenkasse um bei ihrem bisherigen Versorger bleiben zu können. Einige Kommentare haben wir hier beispielhaft zusammen gefasst:

darum habe ich unterschrieben.pdf

Heute haben wir unser Sammelziel auf 5.000 Unterschriften erhöht und den Vorstandsvorsitzenden der DAK-Gesundheit um einen Termin zur Übergabe der Unterschriften gebeten. Bitte unterschreibt und unterstützt uns weiter, damit wir Herrn Storm mehr als doppelt so viele Unterschriften übergeben können, als wir uns anfangs zum Ziel gesetzt hatten!

Auch wenn ihr bereits unterschrieben habt, könnt ihr die Petition weiter unterstützen:

Empfehlt die Petition weiter und teilt sie per Email, auf facebook und twitter.
Folgender Link führt euch direkt zu den Teilen-Buttons: https://www.openpetition.de/petition/se ... gesundheit

Ladet den Unterschriftenbogen herunter und nehmt ihn mit in eure SHG.
Wer kein Internet hat und sich beteiligen möchte kann so seine Unterschrift beisteuern. Den Unterschriftenbogen könnt ihr hier herunterladen und ausdrucken: https://www.openpetition.de/pdf/untersc ... gesundheit
Den ausgefüllten Bogen scannt ihr ein oder fotografiert ihn lesbar ab. Danach könnt ihr die Unterschriften über folgenden Link wieder hoch laden und zählen lassen: https://www.openpetition.de/eingang/pet ... gesundheit
Sollte das Hochladen der Unterschriften aus irgendeinem Grund nicht klappen, dann schickt sie uns per Email an verein(at)stoma-welt.de. Wir sorgen dann dafür, dass alle Unterschriften korrekt hinzugezählt werden.

Gebt unsere Pressemitteilung an Pressekontakte weiter.
Ihr kennt Presse-Leute? Macht sie auf die Petition aufmerksam, vielleicht berichten sie und helfen mit, die Petition noch bekannter zu machen. Unsere Pressemitteilung zur Petition könnt unter folgendem Link herunterladen und weitergeben:

2017-12-11_Pressemitteilung-Petition-gegen-Stoma-Ausschreibung-der-DAK.pdf

Bild

Vielen Dank für eure Unterstützung.

... und für das neue Jahr wünschen wir euch alles Gute, vor allem Gesundheit,
euer Vorstand der Selbsthilfe Stoma-Welt e.V.

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Trineline » 30.12.2017, 01:57

:gut: :super: :tanzen: :guterBeitrag: :jaehFreu:

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Stoma-Ausschreibung – Mit mir nicht! Petition und mehr...

Beitrag von Peter51 » 03.01.2018, 13:03

Meiner Meinung nach, wird das Hilfsmittelgesetz in allen Gesichtspunkten ( nicht nur aus unser Erwartungshaltung) schwammig bleiben.
So lange es die Unterschiede, in der gesetzlichen zur Privatversicherung gibt, werden alle Formulierung
rund um Hilfsmittelanspruch, gewollt vom Gesetzgeber, sprich Politik so bleiben.
Beantragt mal Hilfsmittel wie z.b. Rollstuhl, Hilfsmittel für ambulante Versorgungen oder auch Inkontinentversorgungen, dann begründet sich meine Skepsis, Sorry da kommt der Realist aus Erfahrung wieder durch.
Erfolgreiche Lobbyarbeit, hat was mit Macht, Geld usw. zu tun und die haben wir nicht als Mitglieder eines interessenverbandes.
Wenn der Aufruf kommen würde, kämpft um euer würdevolles Leben, wenn es sein muss auf der Strasse, ja das wäre eine starke machtvolle Stimme.
Mal 5.000 mit entsprechenden Plakaten, die zeigen was es heisst Ausschreibungen nur den Billiganbieter zu geben, ich wäre in Berlin dabei, dass ist ein Ersatz zu Lobbyarbeit.
Die demokratische machtvolle Stimme wirkungsvoll, läst sich leider unter mitunter schwer chronisch kranken, kaum organisieren.

LG aus Berlin der Peter 51 ......

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Antwort erstellen
52 Beiträge • Seite 4 von 61, 2, 3, 4, 5, 6


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: