Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Du hast Post von der DAK? – Seite 1

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
16 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von Webkänguru » 10.03.2019, 19:50


Die DAK-Gesundheit hat als zweite Krankenkasse in Deutschland die Stoma-Versorgung ausgeschrieben. Ab dem 1. April 2019 müssen sich mehr als 13.000 Stomaträger und Stomaträgerinnen auf einen Wechsel ihres Versorgers einstellen.

Seit Anfang März informiert die Krankenkasse in einem Schreiben darüber, von wem du zukünftig deine Stomaversorgung erhältst. Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen zu den Änderungen auf der Internetseite unseres Selbsthilfevereins:

https://www.selbsthilfe-stoma-welt.de/dak

Weitere Fragen dazu können gerne hier diskutiert werden.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von doro » 14.03.2019, 14:51

Damit war dieses Theater hoffentlich nur ein kurzes Intermezzo

Ausschreibungen für Hilfsmittel (z.B. Windeln und Gehhilfen) werden abgeschafft. Dadurch wird sichergestellt, dass es bei der Versorgung mit Hilfsmitteln keine Abstriche bei der Qualität gibt.


Quelle https://www.bundesgesundheitsministerium.de/

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von home » 17.03.2019, 09:12

Darf ich mit der präziseren Quelle aushelfen? ;-)

BMG Pressemeldung

+ pdf

Servus

kein Profilfoto
home

Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von Webkänguru » 17.03.2019, 11:07

Danke für die Ergänzungen. Die Info der Selbsthilfe Stoma-Welt e.V. dazu findet ihr hier:

Endlich... die richtige Entscheidung zur Hilfsmittel-Ausschreibung!

Trotz des Verbots der Hilfsmittel-Ausschreibungen gibt es eine Übergangsfrist, die zum 31.10.2019 ausläuft. Bis dahin gilt die Vorgabe der DAK, welcher Versorger zuständig. Erst ab dem 1.11. können DAK-Versicherte wieder frei wählen.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von Jasmina » 27.03.2019, 21:22

Hallo Christian,
ich bin neu im Forum (Jasmina - Colostoma w/Eierstockkrebs - seit Jan 2016)
Meine Krankenkasse (DAK) informierte mich über den Wechsel meines Stomaversorgers.
Ich war bisher bei der TransCare Service GmbH und immer voll zufrieden. Auch mit
den Hausbesuchen vor Ort hat alles bestens geklappt. Daher möchte ich nicht zu
einem neuen Versorger wechseln.TransCare bietet mir an, mich bis Ende Oktober
kostenlos mit Versorgungsmaterial zu beliefern, ich müsste allerdings eine schriftliche
'Erklärung unterschreiben, dass ich der Versorgung durch den Ausschreibungsgewinner
der DAK zum 1.4.2019 nach Ende der Ausschreibung - nach § 127 Abs. 1 SGB V widerspreche.
Meine Frage: entstehen mir, falls ich die Erklärung unterschreibe, Nachteile mit meiner
Krankenkasse?
Ich bin etwas ratlos und weiss nicht, wie ich mich verhalten soll.
Kann mir jemand helfen?
Herzliche Grüße
Jasmina

kein Profilfoto
Jasmina

Mitglied

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von Smile » 28.03.2019, 07:18

Moin,

ich bin auch bei der DAK. Da ich vorher schon bei Publicare war und diese in meinem Gebiet nun die Ausschreibung gewonnen habn, hat sich bisher nichts verändert.

Ich hoffe natürlich, dass die Versorgung in gewohntem Umfang geliefert wird. Durch ein ungünstig angelegtes Stoma habe ich leider einen recht hohen Verbrauch.

Viele Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von doro » 03.04.2019, 14:03

Smile hat geschrieben:Moin,

ich bin auch bei der DAK. Da ich vorher schon bei Publicare war und diese in meinem Gebiet nun die Ausschreibung gewonnen habn, hat sich bisher nichts verändert.

Ich hoffe natürlich, dass die Versorgung in gewohntem Umfang geliefert wird. Durch ein ungünstig angelegtes Stoma habe ich leider einen recht hohen Verbrauch.

Viele Grüße
Smile

Hollo Smilie,

ich habe heute meine 1.Lieferung von Public erhalten,nachdem sie mein Rezept und ( vorsorglich) auch einen Lieferschein meiner kompletten Versorgung vom letzten Lieferanten erhalten haben.

Alles vorzüglich funktioniert.Nur zur Info, unaufgefordert habe ich auch Entsorgungsbeutel dabei gehabt. Auch waren ein paar süße Ostergrüße und Kompressen dabei.
Müsste nicht sein,aber nett fand ich es doch :gutGemacht:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von DREWA » 05.04.2019, 13:37

Hallo Doro
Bin neu hier, habe mich gerade eben erst angemeldet.
Habe ebenfalls ein Urostoma seid 10/2016 und bin ebenfalls DAK versicherter und werde ebenfalls
jetzt von Publicare versorgt. ( Vorher war mein Versorger n:aip )
Auch ich bekam gestern meine erste Material Lieferung ! So nett die tolle "Dreingabe" von 2 Rollen
Abfallsäcke, Kugelschreiber, Früchte Tee, 3 Pack Kompressen und einer Blechdose - für Gott weiß was -
auch erscheinen mag, so steckt doch eine gewaltige Strategie dahinter ! Wir in Franken würden sagen, da will sich jemand einschleimen ! Eine der wichtigsten Pos. der Lieferung fehlte jedoch, obwohl mir die DAK versicherte, daß ich weiterhin meine gewohnten "Hilfsmittel" auch bei Publicare erhalte ! Dem ist aber nicht so !!! Ein Anruf bei dem "Verein" ergab, daß die fehlende Pos. seid neuesten nicht mehr im "Leistungskatalog" enthalten ist, zu deutsch : selbst kaufen ! Und das ist erst der Anfang ! Für mich ist jetzt schon klar, daß ich nach dem 1.11. wieder zu n:aip zurück wechseln werde ! So süss und nett können die Geschenke von Publicare gar nicht sein, daß ich mich da jemals heimisch fühlen werde !
Viele Grüße von DREWA

kein Profilfoto
DREWA

Mitglied

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von doro » 05.04.2019, 15:53

Hallo Drewa,

da kann ich Dir berichten,das ich ein Produkt geliefert bekomme,obwohl es ein Preislich sehr hoch angesiedelter Artikel ist und er bisher Stoff für Diskussionen war.

Ausserdem sind wir freie Menschen in unserer Entscheidung,auch wenn wir am Beutel gebunden sind ;)

Ein Anruf bei dem "Verein" ergab, daß die fehlende Pos. seid neuesten nicht mehr im "Leistungskatalog" enthalten

Was kann der Lieferant,egal wie sein Name ist, für diese Tatsache?Hast Du Dich diesbezgl. bei der DAK rückversichert, ob der Artikel wirklich gestrichen wurde?

Natürlich werde auch ich an November auch frei entscheiden,wer mich weiter beliefern wird,das kann mich aber nicht hindern, in diesem Fall Smilie,möglichst Objektiv, ihre Frage zu beantworten.

Schön,das Du Dich hier angemeldet hast und ich wünsche Dir beim stöbern viel Freude.Bei Fragen,immer raus damit,Du bist zwar schon ein erfahrener Stomaträger, aber manchmal tauchen ja doch Probleme auf,die in der Gemeinschaft,gelöst werden können. :winke:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Du hast Post von der DAK?

Beitrag von DREWA » 06.04.2019, 09:47

Hallo Doro,
Eigentlich gehört unsere Disk. ja in die Rubrik Versorgung ! Ob die genannte Pos. wirklich gestrichen wurde oder nicht ist im Moment zweitrangig. Was mich stört ist, wenn ich bewusst hinters Licht geführt werde ! Die Bestellung bekam der Versorger am Montag Vormittag per Mail, spätestens am Nachmittag hätte man mich anrufen und sagen können, dass die Pos. -aus welchen Gründen auch immer - nicht geliefert wird. Dann hätte ich genug Zeit gehabt, mir das Produkt anderweitig zu besorgen. In der Regel achte ich sehr darauf, dass genügend Vorrat habe, aber bei diesen Produkt wurde es halt ausnahmsweise einmal sehr eng ! Wenigstens funktioniert meine Internett Apotheke zuverlässiger. Kann sein daß hier meine Wortwahl nicht ganz der Norm entspricht, aber ich bin ja erst 67 und lerne immer noch :D ! Schönes WE !
Gruß
DREWA

kein Profilfoto
DREWA

Mitglied

Antwort erstellen
16 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: