Seite 1 von 1

Meine Ileostoma Rückverlegung

BeitragVerfasst: 03.04.2019, 16:45
von Optimistisch
Hallo zusammen,

ich war Anfang Januar im Krankenhaus Porz am Rhein bei Prof. Dr. Kroesen um meinen durch eine Colitis Ulcerosa zerstörten Dickdarm entfernen und einen Pouch anlegen lassen. Bei ihm fühlte ich mich echt gut aufgehoben. Er wurde mir von meinem Gastroentologen empfohlen, da dort die OP häufig gemacht wird. Eine Recherche in der weißen Liste belegte dies. Daher dann also wir gesagt die OP bei ihm.

In der OP wurde ein doppelläufiges Ileostoma angelegt, was zum Schutz und Entlastung der großen Nähte notwendig ist.

Mein Gastroentologe hat bereits vor der OP in Köln gesagt, dass die spätere Rückverlegung auch in einem KH in der Nähe zu meinem Wohnort stattfinden kann. Köln war mit 220 km Entfernung logistisch etwas umständlich, was den Besuch meiner Frau und die Versorgung kleiner Kinder angeht.

Nun hat gestern die Rückverlegung in einem lokalen Krankenhaus mit Darmzentrum stattgefunden.
Wie nun die "Inbetriebnahme" läuft und das spätere Alltagsleben ausschaut kann ich daher aktuell nicht sagen. Das werde ich dann hier Etappenweise berichten.

Viele Grüße

Meine Ileostoma Rückverlegung

BeitragVerfasst: 03.04.2019, 23:51
von Optimistisch
OP Tag:
Zur OP wurde ich mittags aufgerufen und war somit Nachmittag zurück im Zimmer. Ich fühlte mich super. Ich durfte ziemlich bald schon einmal vor dem Bett stehen und bin am Abend allein ins Bad um mich fertig zu machen. Hier setzte ich mich auch kurz auf die Toilette, und siehe da, es kamen einige wenige Tropfen hinten raus. Die Nacht verlief unauffällig.

Tag 1 nach OP:
Dieser. Tag wurde durch ein ständiges Druckgefühl in Bauch geprägt. Versuche diese weg zu massieren brachten maximal kurze Erfolge. Rund um die alte Stomaöffnung sind einige feste, hatte Bereiche, die sich wie ein Blähbauch anfühlen. Zwar konnte in mehreren Toilettengängen etwas Stuhl und Luft abgesetzt werden, aber die erhoffte Erleichterung brachte es nicht. Später müsste ich nun 2x zur Toilette und mich übergeben. Ich hoffe das war es nun. Die festen Stellen um den OP Bereich sind aber noch da.

Gute Nacht.

Meine Ileostoma Rückverlegung

BeitragVerfasst: 09.04.2019, 21:07
von Optimistisch
Hi,
Wie Tag 1 endete, so startete dann

Tag 2
Dieser Tag war weiter vom Druck geprägt und ich habe weitere Male erbrochen. Insgesamt hat sich da nicht wirklich was verändert, schon garnicht positiv.

Tag 3
Die letzte Nacht habe ich dann über 10 Mal die Schüssel gefüllt, allerdings weiterhin oral leider. Die Visite setzte ein MRT an. Die Bilder zeigten eine kleine Undichtigkeit, die umgehend operativ korrigiert wurde.
Nach der OP war ich dann zur Überwachung auf der Intensivstation.

Tag 4
Komplett Intensivstation, kaum berichtenseertrs.

Tag 5
Es ging zurück auf Station,
Immernoch Druck im Bauch aber irgendwie anders. Bei der Einnahme von essen, Trinken und Medikamenten, hatte ich sofort einen vollen Bauch. Das war sehr drückend und belastend.

Noch bin ich 2 Tage zurück aber ich werde das nachholen.

LG

Meine Ileostoma Rückverlegung

BeitragVerfasst: 09.04.2019, 21:32
von Vera
Vielen Dank für deinen Bericht!
Bei mir ging damals auch alles wieder oben raus, weil der Darm noch nicht wusste, in welche Richtung er arbeiten sollte.
Nach Abführtabletten funktionierte es dann. ;)
Weiterhin alles Gute! :)

Meine Ileostoma Rückverlegung

BeitragVerfasst: 15.04.2019, 08:29
von Webkänguru
Hi Optimistisch,

wir haben einige Tage nichts von dir gehört, ich hoffe es geht dir soweit gut.

Viele Grüße,
Christian