Seite 2 von 3

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 18.01.2014, 21:53
von Webkänguru
Hallo,

ich schneide freihändig, habe mein Stoma jetzt aber auch schon einige Zeit... in den ersten Jahren habe ich auch eine Schablone benutzt.

Viele Grüße,
Christian

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 19.01.2014, 08:56
von snoopy66
Ich schneide mal mit , mal ohne Schablone, meist freihändig.
Bevor ich die Platte endgültig klebe, setze ich diese mit der Folie auf und schau, obs auch richtig passt, dann erst wird geklebt, eindeutig ein Vorteil von Zweiteilern :D

LG Katja

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 22.01.2014, 10:23
von Richard52
Hallo liebe Beutellanten,
da scheint es ja keinen Geschlechterunterschied zu geben (fast gleiche Prozentzahlen),
auch wenn wir ja nicht den Anspruch "repräsentativ" erheben. Ich glaube die Form des Stomas ist da eher maßgeblich - wenn ich mir das ausstanzen lassen könnte, würde ich es auch machen.
Tja mit meinem krummen und schiefen Ding werde ich wohl bei Schablone bleiben müssen.

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 22.01.2014, 11:37
von francy
Ein Urostome meldet ja permanent, also ist da mit Folie anpassen usw. nichts zu machen. Schneide immer selber aus. Na ja, manchmal klappt die Rundung nicht immer so.
francy

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 03.06.2019, 09:31
von Anitak
Hallo
Und zwar habe ich eine Frage mein Sohn hat seit 3 Wochen ein urostoma wo bekomme ich eine stoma Schablone her?
Vielen Dank und
LG gruss anita

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 03.06.2019, 18:04
von Butterfly
Hi

Ja, kann man - muss man aber nicht.
Die kannst du selbst erstellen.

Liebe Grüsse
Butterfly

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 03.06.2019, 21:29
von Webkänguru
Hallo Anita,

wir sprechen immer von der Schablone, aber meistens ist damit lediglich die Plastik-Abdeckung gemeint, die die Haft-Seite der Basisplatten schützt, bevor man die Platte benutzt.

Eure Stomatherapeutin sollte euch gezeigt haben, wie ihr die Platte passend ausschneidet. Meist macht das die Therapeutin die ersten Male auch selbst. Den Ausschnitt macht man ja in die Platte, bevor man den Plastik-Schutz abzieht. Dann kommt der Schutz weg und die Platte auf den Bauch. Anstatt den Plastik-Schutz wegzuwerfen, kann man ihn aber auch als Schablonen für das nächste mal verwenden.

Wenn das Stoma noch frisch ist, verändert sich die Stoma-Größe noch. Deshalb muss man den Ausschnittt immer mal nachkontrollieren, damit alles passend sitzt und keine Haut am Stoma freiliegt.

Grüße,
Christian

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 04.06.2019, 05:53
von Anitak
Danke für die antwort
Ja das hat mir die stoma Therapeutin gezeigt. Ich dachte da gibt's eventuell noch was anderes.
Anita

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 04.06.2019, 19:10
von Monsti
Hallo Christian,

davon, dass man mit Hilfe der Schutzfolie eine Schablone zur Verfügung hat, habe ich erst hier im Forum erfahren. So etwas brauchte ich aber noch nie.

Mein Stoma wurde einmal vor der Entlassung aus der Klinik und nochmals ungefähr 10 Monate später von einer Stomatherapeutin vermessen: 23 mm breit, 27 mm hoch, eiförmig. Meine Platten schneide ich pi mal Daumen gemäß der Skala auf den Platten aus (Coloplast Assura Extra-Platten). Damit komme ich immer sehr gut hin. Immerhin halten meine Platten im Durchschnitt 6-8 Tage. Also kann das ja nicht so falsch sein. ;)

Liebe Grüße
Angie

Benutzt ihr zum Ausschneiden der Platte eine Schablone?

BeitragVerfasst: 04.06.2019, 19:34
von kochmax
Moin,
ich habe Glück gehabt, mein Stoma ist kreisrund. Ich stanze mit einer Lochstanze, z. Zt. 17 mm, ein Loch in die Platte. Passt prima.
Grüßle
max