Seite 1 von 2

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 13:03
von ChrisCS
Hallo,

ich bin Chris und habe seit 93 CU.
2001 wurden mir 90% vom Dickdarm entfernt und 2017 der Rest inkl. Rektum. Die Verheilung des angelegten Ileo verlief recht Problemlos. Nun hat sich aber vor fast 5 Monaten eine Entzündung unter der Platte gebildet (zwischenzeitlich unter der gesamten Platte). Nichts hat geholfen, andere Platten, Hautschutz oder Puder. Letztlich hat sich herausgestellt, dass ich eine Schuppenflechte unter der Platte habe. Mit jener habe ich schon seit meiner Jugend zu tun.
Momentan habe ich die Platte so klein wie nur möglich geschnitten (direkt um den 45mm Rastring). So scheint die Haut genug Kraft zu haben , um es auf ein halbwegs erträgliches Maß zu halten. Nur leider ist es so kein Zustand, mit einer so kleinen Platte zu laufen.

Mit einer Cortisoncreme habe ich den äußeren Rand behandelt, dass hilft ganz gut. Aber unten drunter?......

Könnt ihr mir Tipps geben, was ich noch machen könnte?


Gruß Chris

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 14:07
von Smile
Hallo Chris,

hast Du auch schon mal die Platten mit dem Manuka-Honig von Welland getestet?

Oder insgesamt vielleicht mal den medizinischen Manuka-Honig? Habe gehört, dass der bei Schuppenflechte helfen soll (konnte ich selbst aber noch nicht testen).

Herzliche Grüße
Katja

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 14:59
von Peter51
Genau Chris,
Was Katja schreibt, kann ich persönlich auch empfehlen.
Ein Versuch Wert Chris, der medizinischer Manuka Honik, eine Option?

Alles gute für dich.

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 15:18
von ChrisCS
Hallo,

das habe ich bis jetzt noch nicht probiert.
Ich werde meine Stomafee mal darauf ansprechen.

Vielen Dank.

Gruß Chris

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 16:35
von Smile
Hallo Chris,

oder einfach direkt ein kostenfreies Muster bei der Firma bestellen (per Mail möglich oder sicher auch telefonisch).

Viele Grüße
Katja

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 16:42
von ChrisCS
Da habe ich schon dran gedacht, aber mit ein oder zwei Platten wird mir zum Testen nicht geholfen sein. So schnell werde ich sicher keine Veränderung feststellen.

Ich werde morgen erstmal mit meiner Stomafee reden. Wenn sie von dem Anbieter keine Versorgung organisiert bekommt, habe ich eh schlechte Karten.

Gruß Chris

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 24.04.2018, 18:09
von Trudi
Welland ist relativ großzügig.
Anrufen und Situation schildern...

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 08.05.2018, 16:52
von ChrisCS
Hallo,

nun will ich doch endlich mal berichten.
Meine Stomafee hat die Platten mit Manuka Honig nicht im Sortiment meinte sie. Sie würde sich aber darum kümmern, sofern diese Helfen. Also hat sie erstmal die Firma angeschrieben und um Muster gebeten. Da ich nicht wusste wie viel Material sie bekommt, habe ich ein paar Tage später selbst auch ein paar Muster geordert.
Erst dachte ich, mhhh..... da kommt nicht mal eine Mail als Rückmeldung.... Aber drei Tage später bekam ich Post. Einen Tag später klingelte auch meine Stomafee und übergab mir die ihrerseits bestellten Muster. Das lustige, sie hat 3 Platten bekommen und ich 6 :D :D :D
Vor 4 Tagen habe ich nun das erste Mal eine Platte probiert. Anfangs dachte ich, naja, es Juckt wie sonst auch. Nach ein paar Stunden verging das aber. Normalerweise muss ich aktuell nach spätestens 24 Stunden wechseln oder die Platte fällt sogar vorher von alleine ab. Hier war es aber nicht der Fall, sogar ganz im gegenteil. Nach 24 Stunden weder Brennen noch Jucken. Daher habe ich sie weiter drauf behalten. Nach 2 Tagen habe ich sie dann gewechselt obwohl selbst da noch nicht das Gefühl aufkam. Vom Hautbild war ich auch überrascht. Es war zwar nun kein Quantensprung aber es war nicht schlechter wie sonst und die kleinen (sagen wir mal) Pusteln waren alle zu. Mittlerweile habe ich das zweite Mal gewechselt. Eine Veränderung der Haut war soweit nun nicht zu erkennen. Aber ich denke mal, dass erfordert jetzt etwas Geduld. Vorher habe ich die Platten so klein wie nur irgend möglich geschnitten, damit sich die Haut außen wenigstens etwas erholen kann. Sofern ich aber wieder eine große Platte aufgebracht habe, wurde es innerhalb von 24 Stunden wieder alles Rot. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. :)
Nun heißt es abwarten und Tee trinken. :DD

Ich sage schon mal vielen Dank für den Tipp :super:

Gruß Chris

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 08.05.2018, 18:06
von Monsti
Hallo Chris,

das Problem mit einem Psoriasisherd unter der Basisplatte hatte ich bereits zweimal. Beim letzten Mal zerbröselte ich in meiner Not 1 mg Urbason zu einem feinen Puder und trug diesen mit einem leicht angefeuchteten Wattestäbchen auf den nässenden Herd auf. Kurz trocknen lassen und wie üblich die Basisplatte aufbringen.

Da Urbason von der Haut nicht optimal aufgenommen wird, konnte ich mit dieser Methode lediglich eine Besserung erzielen. Der Herd verschwand aber nicht ganz. Dann verschrieb mir mein Doc das fettfreie Diphroforte-Gel: ganz dünn aufgetragen, trockengeföhnt und Platte drauf. Dieses Cortison wirkte prompt. Der Herd war nach drei Tagen nicht mehr sichtbar, und das über zwei Monate lang. Seit wenigen Tagen merke ich, dass er sich erneut bildet.

Viel Erfolg! :winke:
Schuppige Grüße
Angie

Schuppenflechte unter der Basisplatte

BeitragVerfasst: 08.05.2018, 18:33
von ChrisCS
Hallo Monsti,

vielen Dank für den Tipp. Zur Unterstützung ist das sicher nicht schlecht. Ich muss morgen eh zum Doc, da werde ich mal Fragen ob er es mir verschreibt. Hoffentlich soll ich deswegen nicht extra zu meiner Hautärztin.... da ist immer sooooo voll. :cry:

Gruß Chris :winke: