Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Verstopfung? Starke Koliken!

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
29 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von Fränzi* » 10.08.2017, 06:51

Hallo Ihr Lieben,
Ich bin wieder einmal auf eure Tipps und Erfahrungen angewiesen um meinem lieben Mann besser zur Seite stehen zu können. 4 Wochen ist die Op jetzt her Ende des Monats soll die Strahlen/ Chemotherapie beginnen. Seit zwei drei Tagen gibt es nun erstmalig Probleme mit dem Colostoma. Es ist eine Art Verstopfung, erst kommt ein fester Knödel Pup dann breiig und anschließend nix mehr über mehrerer Stunden. Ganz nix kann man nicht sagen da ja dann die Schmerzen/Krämpfe einsetzten, so schlimm das mein Mann Montag Abend mit den Rtw abgeholt wurde. Auf dem Ultraschall und dem Röntgenbild war alles okay. Wenig später kam dann jede Menge dünner Stuhl förmlich rausgeschossen, das erschaffe Erleichterung und schmerzfreiheit. Gestern ging das ganze wieder los. Der Tipp vom Arzt ist Buscopan und Macrogol. Kennt sich jemand mit so einer Situation aus und weiß was es ist? Verwachsungen meint der Doc. Was kann man machen, wie kann man helfen. Die letzten 4 Wochen war es so toll mit dem Stoma es gab überhaupt keine Probleme und jetzt sowas, das wirft ihn echt total aus der Bahn. Viele liebe Grüße mit Hoffnung auf Hilfe :winke:

kein Profilfoto
Fränzi*

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von doro » 10.08.2017, 08:46

Hallo Fränzi,

es gibt spezielle Massagen,auf deren Name ich natürlich wieder nicht komme :(
die helfen die Verwachsungen "weich" zu machen.
Sonst sind es natürlich die üblichen Abführmittel die mir einfallen.Kann es sein,dass sich Kotsteine gebildet haben?
Sie entstehen,wenn Kot zu lange im Darm verweilt.Deine Beschreibung vom festen Knödel könnte darauf verweisen.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von sammy » 10.08.2017, 10:02

Hallo Doro,

meinst Du Osteopathie?

Ich habe jetzt ca. 4 Behandlungen hinter mir, auch wegen Verwachsungen. Es tut mir sehr gut.
Ich habe das Gefühl, der Bauch ist "leichter".... hört sich blöd an, ich weiss ;)
Liebe Grüße
Sammy

kein Profilfoto
sammy

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von doro » 10.08.2017, 10:40

Hallo Sammy,

ich meine das fängt mit P ? an,aber es ist ja eigentlich auch egal,denn was hilft hat gewonnen. :DD

Wie Verwachsungen aussehen,kann ich täglich bei meinem Goga begucken denn bei ihm sind die Verwachsungen seiner Herz OP nach aussen gewachsen.Das sind recht kräftige Stränge :oops:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von Trudi » 10.08.2017, 14:00

Hallo Fränzi!

Aaaaalso, es kann sein, dass sich an den Nahtstellen im Darm faseriges und festes Zeug festhängt. Es kommt vor allem die dünne Pampe durch. wenn Mensch nun etwas gegen den vermeintlichen Durchfall tut, verlangsamt sich die Darmtätigkeit noch mehr. ES will weiter, kann aber nicht, weil es festhängt, Folge Krämpfe.

Auch dass erst ein fester Klumpi kommt, spräche dafür. Denn wenn dem der Druck zuviel wurdd, wurde er eben doch noch rausgedrückt.
Aber mehr darf es halt nicht geben, sonst ist der Verschluss da!

Deshalb sollte man als Darmoperierter eigentlich nix gegen den Durchfall machen, sondern eher für Verdünnung sorgen! Damit es alles raushaut.
So hat es mir der Chirurg, aber auch zwei Stomafeen erklärt!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von Fränzi* » 10.08.2017, 19:55

Danke ihr fleißigen Helferlein, ist alles so neu und bedeutet Eingewöhnung. Es will auch heute nicht so richtig, meine Vermutung ist das das Oxycodon noch für die Verlangsamung beiträgt. Mein Mann will es langsam reduzieren mal sehen was draus wird. Gibt es den im normalen Stomaleben Zeiten in denen das Stoma pausiert? Ich als Normale muss ja auch nicht ständig ein Häuflein machen. Der Anfang sah so aus das immer etwas im Beutelchen steckte, nun sind es mehrere Stunden garnichts. Wir hoffen auf Besserung und schmerzfreie Zeiten.

kein Profilfoto
Fränzi*

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von Trudi » 10.08.2017, 21:05

Aaaaaalso, viele Colos machen Pause, mein "Franzi" eigentlich kaum.
Ileos ackern wohl eigelntlich immer und das auch seeeeehr flüssig!
Was ist das Oxydingsbums?
Ein Beruhigungs- oder Schmerzmittel?
Googel doch einfach mal die Nebenwirkungen.

Mehr kannich dir leider auch nicht sagen...

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von crab » 10.08.2017, 21:34

Hallo Fränzi,

wenn Du den Waschzettel von dem Oxidingsbums durchliest, wirst Du bei den Nebenwirkungen auf
Verstopfung stossen. Sprecht mit dem Arzt, dass das Schmerzmedikament gewechselt wird.

LG Wolfgang

kein Profilfoto
crab

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von Fränzi* » 11.08.2017, 20:56

Mit dem Arzt ist vereinbart worden von dem Schmerzmittel langsam wegzukommen. Es geht ihm heute sehr viel besser und die Krämpfe sind verschwunden. Hunger hat der gute Mann auch wieder nur ein Bissel Panik vor so einem Vorfall ist noch gebliebe. Ernährungstechnisch soll jetzt ein Tagebuch vorerst geführt werden, falls die Geschichte dadurch ausgelöst wurde. Wir hatten viel grünen Salat auf dem Programm, vielleicht ist der nicht so leicht verdaulich und bekömmlich. Nun will man sehr und außerordentlich gesund leben und nachher geht doch nur Currywurst/Pommes reibungslos, verrückte Welt :D . Hier in der Nähe gibt es die Selbsthilfegruppe Ilcos da werden wir mal vorbeischauen und mit Betroffenen sprechen ob es Tricks gibt die Vorzeichen zu erkennen und wie man sich verhält. Aber hier bin ich, die ja nicht in die Selbsthilfegruppe gehört, gut beraten und betreut. Ganz herzlichen Dank dafür: :engel:

kein Profilfoto
Fränzi*

Mitglied

Verstopfung? Starke Koliken!

Beitrag von Trudi » 11.08.2017, 21:46

Hallö Fränzi!

Der Salat könnte es durchaus sein!
Meinem Franzi ärgert Salat grundsätzlich! Er verknubbelt ihn zu Bällchen und will ihn dann unbedingt behalten. Ich muss den Salat schon extremst zerkauen, je Gabel 50x (!!!), damit das Buntzeugs überhaupt wieder rauskommt.

Kauen ist überhaupt seeeeeehr wichtig!
Alles Gute, das wird schon! :troesten: :troesten: :troesten:

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Antwort erstellen
29 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: