Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Fistelspeziallisten

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1

Fistelspeziallisten

Beitrag von Lasse » 04.09.2017, 08:03

Hallo Zusammen,

ich benötige mal eure Hilfe und vielleicht kann mir hier Jemand weiterhelfen???
Aufgrund eines nachweislichen Ärztefehlers (vergessene Jodtamponade) habe ich seit 2014 eine Mastdarmfistel (11Uhr), da in den ersten OP´s sich die Fistel nicht verschließen ließ, wurde ein Ileostoma angelegt! Ich bin mittlerweile beim 3 Krankenhaus (Düsseldorf, Wuppertal und Recklinghausen) angelangt und habe 17 Operationen hinter mir! Ich fühle mich in Recklinghausen auch gut aufgehoben, aber ich kann nicht verstehen, warum nach ca. 6Wochen die Fistel immer wieder offen ist und es wurde vieles versucht: Verschiebelappen, Fisteldurchzugsoperation, Teilentfernung Dickdarm usw. und nun schlägt man mir vor den Mastdarm ganz zu entfernen und dann den restlichen Darm an den Schließmuskel wieder anzunähen, aber selbst der Arzt sieht das kritisch! Deshalb haben wir über ein Colostoma gesprochen, damit das alles mal ein Ende hat!
Bevor ich mich, für solch einen endgültigen Schritt entscheide, möchte ich mir noch eine zweite Meinung einholen und deshalb meine Frage:
Kennt Ihr bzw.-könnt Ihr einen Fistelspeziallisten in Deutschland empfehlen???
Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe :-)
LG

kein Profilfoto
Lasse

Mitglied

Fistelspeziallisten

Beitrag von sammy » 04.09.2017, 08:58

Hallo lasse,

ich würde auf jeden Fall nochmal zu
Prof. Kroesen, Klinik Porz am Rhein.
Bin auch immer wieder Fistel geplagt.
Prof. Kroesen hat mir sehr geholfen, habe jetzt seit ca. 3 Jahren ruhe.
Das ist für mich eine seeeehr lange Zeit.

Dir wünsche ich viel Glück und drücke dir die Daumen

alles Gute
Sammy

kein Profilfoto
sammy

Mitglied

Fistelspeziallisten

Beitrag von Lasse » 04.09.2017, 17:56

Danke für die Info, war schon auf der Homepage!

Vielleicht hat ja noch Jemand gute Erfahrungen gemacht!

kein Profilfoto
Lasse

Mitglied

Fistelspeziallisten

Beitrag von Webkänguru » 07.09.2017, 19:27

Hallo Lasse,

hier im Stoma-Forum wird viel Positives über Prof. Kroesen berichtet.

Bei der Option, den Mastdarm zu entfernen und den Dickdarm dann wieder anzuschließen, gibt es noch eine Variante mit einem sogenannten Colon-Pouch. Wird nach unserer Erfahrung selten von den Chirurgen angesprochen. Ein Colon-Pouch ist eine aus Dickdarm geformte "Tasche", in der sich der Stuhl sammeln kann, bis der Stuhldrang ausgelöst wird und du das Gefühl hast zur Toilette zu müssen. Was der Aufgabe des Rektums sehr nahe kommen kommt. Voraussetzung ist, dass dein Schließmuskel gut funktioniert.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Fistelspeziallisten

Beitrag von Lasse » 17.09.2017, 19:45

IDanke,
ich werde mich mal bei Hr. Dr. Kroesen vorstellen und Euch berichten! Das mit dem Colon Pouch wurde mir in Recklinghausen auch vorgestellt, allerdings sagte man mir, dass das aus Erfahrung sich nicht durchgesetzt hat!
Mein Problem ist, dass immer nach 6 Wochen die Naht wieder aufgeht! 6Wochen ist alles dicht und danach ist wieder alles auf und das nach fast 14 Operationen. Mein Schließmuskel funktioniert einwandfrei, aber das Loch geht nicht zu und der Chefarzt hat Sorge, dass die Naht bei der OP wieder nicht hält!
Ich frage mich, ob es wirklich an dem Druck u. dem Darmmuskel dort liegt, oder ob es noch eine andere Ursache dafür gibt!!!
LG

kein Profilfoto
Lasse

Mitglied

Fistelspeziallisten

Beitrag von Peter51 » 23.09.2017, 12:17

Hallo Lasse,
Ich hatte mal in einen Beitrag hier im Forum geschrieben, „Fisteln sind wie ein Buch mit sieben Siegel, ein „Teufelswerk der Mutter Natur“.
Die Mutter Natur kennt keinen chirurgischen Eingriff im Körper und gerade bei Op. Rund um Darm mit Eingriffen im Bauchraum, dann können sich Fistelgänge nicht selten bilden.
Die Aufgabe ist ja nach meinem persönlichen Verständnisse, aber auch nach vielen Arztgesprächen oder fachlicher Berichterstattung, es bilden sich Fistelgänge um einen Akutem Zustand (von Entzündungen/Tumoren udgl.) vom Darm erhöhten Druckausgleich zu regeln.
Hier greift nur die „Natur der Dinge“ in einen Ablauf ein und ermöglicht nur wie „eine Art Ablassventil“ den Druck (Entzündungsherds usw.) zu lindern.
Ach ja, wenn man Pech hatte von Chirurgen mit wenig Erfahrungen zur speziellen notwendigen Op- Technik „gelandet“ ist, schon diese Ursache ist eine mögliche Erklärung zur Fistelbildung.
Was würde ich an deiner Stelle machen Lasse, suche einen erfahrenden Chirurgen der sich mit Rektum Fisteln auskennt und zum einen den genauen Verlauf untersuchen lässt, der aber auch langjährige Erfahrungen in den Operationstechniken hat.
Erfahrende Chirurgen die einen Operationsweg beherrschen, können auch Fistel- Op., sei es im System „Fuchsbau“ oder auch wo die Gänge angedockt andere Organe auch dauerhaft beheben.
Keiner sollte bei Fisteln & Co meinen, er hätte eine 100% Chance diese Teufelswerk los zu werden,
aber lasse doch einfach dein Optimismus walten, den Arzt zu finden (wie z.B. Pr. Kroessen) & Co der dich befreit von deinen Fisteln.
Was Fisteln im Körper anstellen können weiß ich persönlich zu genau, aber ich habe die Hoffnung nach unendlichen Versuche diese Dinger los zu werden aufgegeben, aber ich habe mich im Umgang „arrangiert“ und nach 5 Jahren Umgangserfahrungen lasse ich mich nicht beherrschen von meinen „Feinden“, aber zum Freund habe ich nur mein Stoma gemacht.
Wir haben in Deutschland einige Krankenhäuser mit Darmzentren und perfekt erfahrenden Fachärzten, bitte suche dein KH wie Charité/Waldfriede in Zehlendorf von Berlin/ Köln Prof. Koessen oder wo auch immer in DE, dein Arzt deines Vertrauens und alles Gute, Kopf hoch man schafft vieles, man muß es nur wollen, aber Hallo

LG aus Berlin der Peter51 der gerne offen für ALLE lesbar seine persönlichen Erfahrungen klimpert und seine Zeit auf Korrektur lesen zu wollen nicht sinnlos vergeudet, Lasse hast du mich mit meiner Schreibweise verstehen können?

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: