Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
17 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von CarolineP » 06.12.2017, 16:04

Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe auf Unterstützung wegen eines neu aufgetretenen Problems bei der Höhe der Zuzahlung für Stomaartikel bei 3 Stomata.
Ich habe ein Colostoma, Urostoma und Nephrostoma. Bisher musste ich pro Monat bei Publicare 10 EUR Zuzahlung leisten. Nun soll ich plötzlich für jedes Stoma 10 EUR pro Monat zuzahlen. Mitarbeiter von Publicare haben telefonisch durchgestellt, dass diese Anweisung von der Krankenkasse kommt (TK), da sie das Geld nur eintreiben und an die KK weiterreichen.
Mir konnte keine Begründung genannt werden, warum das neuerdings so ist.
Geht es anderen auch so? Ist das Rechtens ?

kein Profilfoto
CarolineP

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Trudi » 06.12.2017, 17:19

Kasse fragen!
Ich kenne sowas ähnliches von meiner PKV, die nun für jede einzelne Verordnung Gebühren abzieht.

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Hanna70 » 06.12.2017, 17:26

Hallo Caroline,

ich habe zwar nur ein Stoma, benötige aber aufsaugende Inkontinenzhilfsmittel. Ich muss dafür auch jeweils 10 € im Monat zuzahlen. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass Deine Lieferfirma da richtig liegt, wenn sie für jedes Stoma gesondert 10 € fordert. Das ist aber nur eine Vermutung.

Ich selbst zahle seit einigen Jahren den Betrag für die Zuzahlungen (bei chronisch Kranken 1 % vom Bruttoeinkommen bzw. Bruttorente) im Voraus. Damit erspare ich mir das Sammeln aller anfallenden Belege und muss mich nicht damit befassen, ob eine Zuzahlung berechtigt ist oder auch nicht. Mit der Befreiungskarte ist vieles einfacher. :gut:

Meine Befreiungskarte für 2018 habe ich heute gerade bekommen und schicke die Kopien davon nun an alle meine Versorger. So bekomme ich von Anfang an gar keine Zuzahlungsrechnungen.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Börny » 07.12.2017, 21:34

Grüß dich...

Herzlich Willkommen hier im Forum.....sendet dir Bernhard aus Hilden....( liegt bei Düsseldorf ) :winke:

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Webkänguru » 08.12.2017, 07:27

Hallo CarolineP,

willkommen im Stoma-Forum, schön das du hierher gefunden hast :-)

Zur Zuzahlung, für „zum Verbrauch bestimmte“ Hilfsmittel wird die Zuzahlung von 10 Euro nur 1x im Monat fällig, egal ob du ein oder zwei Stomata hast oder ob die noch Inkotinenzvorlagen oder was auch immer benötigst.

Bekommst du alles was du brauchst direkt vom Publicare?

Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Playitagainsam » 29.12.2017, 22:49

Hallo CarolineP,

ich habe zwei Stomata (Ileo- und Urostoma) und bekomme für jedes separat eine Monatsrechnung über jeweils 10 € Zuzahlung von meinem Versorger. Dachte, das wäre normal...

@Webkänguru: Gibt es für deine Aussage, die 10 €/Monat wären nur einmal (unabhängig von der Anzahl der Stomata) verbindliche Belege?

kein Profilfoto
Playitagainsam

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Hanna70 » 30.12.2017, 01:39

Playitagainsam hat geschrieben:
@Webkänguru: Gibt es für deine Aussage, die 10 €/Monat wären nur einmal (unabhängig von der Anzahl der Stomata) verbindliche Belege?


Hallo Christian,

das würde mich auch interessieren. So, wie Du es geschrieben hast, kann ich mir das kaum vorstellen, da ich für Inkontinenzversorgung und Stomaversorgung jeweils einen anderen Leistungserbringer habe. Da fand ich dann auch die Zuzahlung für beide Versorger logisch.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Ele1 » 30.12.2017, 10:38

Hallo,
Vor 2 Jahren hatte ich genau dieses Thema. Stoma, Inkontinenz und weitere Hilfsmittel zum täglichen Gebrauch.
Auch bei mir wollte man mehrmals kassieren, ich hatte auch 2 Anbieter.
Aber ich muss nur einmal 10 Euro pro Monat zahlen und dies habe ich auch durchgebracht.

Egal wieviele Hilfsmittel zum täglichen Verbrauch benötigt werden , es brauchen nur 10 Euro pro Monat zugezahlt werden.

Den Kassen ist das bekannt, wenn man sich aber nicht wehrt zahlt man eben.

Liebe Grüße Gabi

kein Profilfoto
Ele1

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Ele1 » 30.12.2017, 10:44

PS.

Hatte ich vergessen. Das Alles steht im Hilfsmittel Gesetz unter der Rubrik

Hilfsmittel, welche zum täglichen Verbrauch bestimmt sind.

LG Gabi

kein Profilfoto
Ele1

Mitglied

Erfahrung mit Höhe der Zuzahlung bei mehreren Stomata?

Beitrag von Hanna70 » 30.12.2017, 18:47

Danke Gabi, :roseSchenken:

für mich lohnt sich auf jeden Fall die Vorauszahlung der Zuzahlung. Trotzdem ist es interessant zu wissen, wie Patienten unberechtigterweise zur Kasse gebeten werden. :schlecht:

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Antwort erstellen
17 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: