Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Positive Fistel operationen

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
27 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 12.02.2018, 21:02

Hallo
Gibt es vielleicht jemand der mir Mut machen kann ?
Ich kriege am Mittwoch meine Fistel operiert sie wird beidseitig vom Darm und scheide aus raus geschnitten und neu vernäht
Sie liegt ziemlich nah am Schließmuskel und soll ziemlich klein sein.

Bei der Geburt meines Sohnes hatte ich einen Damm riss 4 Grades und wurde mehrfach genäht ,bekam dann ein stoma zur Entlastung ....
Das Gewebe hat sich gut erholt und ist verheilt bis auf die kleine Fistel

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 02.03.2018, 23:26

Hallo
Ich hab eine Frage am 14.2 wurde meine rektovaginale fistel operiert.
Danach hatte ich schon 3 mal schleimabgänge über den popo was ja ein gutes zeichen ist.

Nun habe ich immer ein sekret in der binde.
Die Ärztin sagte das es länger blutet ist normal...
Es ist teils echt schleimig und ich habe Angst das es doch darmschleim sein könnte

Mein Freund meint es sei bestimmt wundwasser und eiter

Kann mir jemand was zum Verkauf der Heilung sageb

Ich verliere die fäden von der op... kann es danit zu tun haben?

Liebe Grüsse
Biene

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Merlina » 03.03.2018, 01:26

Hallo Biene,

ja, ein ganz bisschen Verfärbungen können sixhe auch mit den Fäden abgehen.

Aber scheinbar hat man Dich über Deine aktuelle Anatomie und ihre Vorübergehenden Folgen nicht richtig informiert?

Auch wenn sie Dir ein Stoma gelegt haben, hast Du damit ja nur eine kurze Umleitung auf die Bauchdecke. Der Darm kommt vom oberen Verdauungstrakt, wird kurz über das Stoma ausgeleitet und dann wieder weiter bis zum Anus geführt.
Er ist also vermutlich vollständig intakt, bis auf die Umleitung. Außerdem Gibt es natürlich ein Stück, das vernäht werden musste, weil da die Fistel saß.

Dieses Stück soll, genauso wie der vernähte vaginale AnTeil der Fistel, in Ruhe heilen können, ohne dass er ständig von Stuhl und damit zusammenhängenden Verdauungs-/Entleerungs-Bewegungen irritiert wird.
Der unterhalb des Stomas verlaufende Darmanteil ist aber trotzdem auch allein aktiv, was der Naht nichts ausmacht. Die dortige intakte Schleimhaut produziert Schleim. Und darum stimmt Deine Vermutung, es ist Darmschleim und er geht vernutlich ganz normal über den Anus raus,
M.E. musst du ihn sogar täglich bewusst vorsichtig ablassen. Die Nöhte sind so stabil inzwischen,
da passiert nichts. Er soll ja keinen Druck aufbauen, nicht unwillkürlich abgehen,
sondern dahin wo er hingehört: ins WC!
Gleichzeitig trainierst Du mit dem Ablassen Deinen Schliessmuskel, den Du ja bald wieder brauchst. Vielleicht hast du auch nicht so viel Schleimproduktion, dass du täglich etwas ablassen musst.

Ich würde an Deiner Stelle dem operierenden Arzt eine Mail schreiben, wenn Du ihn telefonisch nicht erreichst, er soll Dir sagen, was Du tun sollst! Der Schleim Muss und darf
raus. Du bekommst so auch wieder ein normaleres Gefühl für den ganzen Bereich.

Nach der Rückverlegung soltest Du erstmal das Pressen vermeiden. Falls Du mit der Regulierung Deines Stuhls Probleme hast, verwende Flohsamenschslen. Damit kannst Du auch jetzt schon anfangen und sie kennenlernen. Sie sind sehr gesund.

Und dann: entspanne Deinen Bauch und Beckenboden. Sprich Deine Hebamme nochmal an, o.ä.
Es ist logisch und berechtigt, dass Du nach allem dort jetzt sehr angespannt bist!

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Zuletzt geändert von Merlina am 03.03.2018, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.

Positive Fistel operationen

Beitrag von Merlina » 10.03.2018, 17:38

Hallo Biene,

wie geht es Dir denn inzwischen?
Würde mich freuen, wenn Du berichtest.

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 12.03.2018, 22:17

Hallo

Es geht mir soweit eigentlich ganz gut.
Ich konnte bisher alle 4-6 tage schleim über den popo
Abführen und die Wunden taten von Tag zu Tag weniger
Weh.
Doch seid ein paar Tagen eitert die wunde etwas und ich
Konnte nicht wie sonst auf Toilette wegen des schleim
Nun habe ich das Gefühl es zieht wieder luft und
Irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl da stimmt was nicht

Am Dienstag habe ich einen Termin im kh

Ich hab so angst das es wieder nicht gehalten hat

Darmschleim kommt vaginal noch nichts raus wie beim letzten mal

Lieben gruss
Biene

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 15.03.2018, 21:16

Ich war im Krankenhaus
Die Narben sehen wohl sehr gut aus

Sie sind ganz zufrieden
Bekomme in 4 wochen eine Narkose Untersuchung
Und noch eine Untersuchung ob der Druck in meinem
Darm hält und eine rückverlegung nichts mehr im Wege steht


Ich konnte vorher alle 4-6 Tage meinen schleim über den darm ablassen aber jetzt schon
Seid 13 tagen nichts mehr.... vorne kommt aber auch nichts raus
Muss ich angst haben?????

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 22.03.2018, 00:18

Mag mir keiner mehr schreiben

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Vera » 22.03.2018, 07:36

Liebe Biene,

Ich war selbst eine von den Fistelgeplagten. 1,5 Jahre hatte ich deshalb ein Stoma. Viele Operationen waren nötig, diese Fistel zu besiegen. Ich war ein komplizierter Fall ;)

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es bei dir geklappt hat.
Mach dir keine Sorgen, wenn kein Schleim abgeht. Bei mir war dies äußerst selten der Fall und auch ganz unregelmäßig.

Leider kann man nicht sagen, ob es bei dir mit der OP geklappt hat. Viele brauchen mehrere Operationen, aber auch viele nur eine. Lass dich nicht entmutigen, bleibe weiterhin positiv.. deine Ärzte schaffen das :gut: :)

Alles Liebe!
Vera

kein Profilfoto
Vera

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 22.03.2018, 07:57

Hallo Vera
Danke für deine lieben Worte :roseSchenken:

Im grunde sollte ich auch versuchen meinen jetzigen Ärzten zu vertrauen
Es kommt kein schleim durch und das ist ja erstmal ein gutes zeichen
Nur dieses luft ziehen ich kann das so schlecht beschreiben
Wie ein Schlauch wo ein mini löchlein zischt so ein Gefühl habe ich.
Eine gute Freundin meinte sie hofft das es zur wundheilung dazu gehört und es einfach
Vielleicht mit wundwasser oder so zu tun hat

Naja abwarten ....aber das ist nicht meine Stärke :stimmtNicht:
Was man aber lernen muss

Liebe grüsse

Kennt jemand das Gefühl was ich beschreibe als ob luft zieht?

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Positive Fistel operationen

Beitrag von Biene80w » 22.03.2018, 11:33

Und noch ne Frage...
Das ezwas wundwasser und eiter kommt ist das normal auch nach vier Wochen?

kein Profilfoto
Biene80w

Mitglied

Antwort erstellen
27 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: