Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stomaversorgung in Dänemark/Norwegen und Schweden

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1

Stomaversorgung in Dänemark/Norwegen und Schweden

Beitrag von Sonnenschein77 » 13.02.2018, 17:06

Hallo und guten Tag,

Ich bräuchte eure/Ihre Hilfe und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 40 Jahre alt, Mutter zweier Kinder und von Beruf Krankenschwester. Selbst habe ich kein Stoma, befinde mich aber in der Fachweiterbildung zur Pflegeexpertin Stoma-Kontinenz-Wunde und habe das Vergnügen im Rahmen dieser Weiterbildung eine Facharbeit zu schreiben.
Das Thema welches ich gewählt habe, befasst sich mit den Unterschieden der Stomaversorgung in Deutschland und den skandinavischen Ländern. Gesundheitspolitisch und rechtlich konnte ich das ein oder andere bereits in Erfahrung bringen.
Gern würde ich aber auch Erfahrungswerte mit einbringen und würde mich freuen wenn sich jemand gern dazu äußern würde, etwas beizutragen hat oder jemanden kennt der dies gern tun würde und ggf. in diesen Ländern lebt.
Für eure/Ihre Hilfe bin ich sehr dankbar!

Schöne Grüße

kein Profilfoto
Sonnenschein77

Mitglied

Stomaversorgung in Dänemark/Norwegen und Schweden

Beitrag von doro » 13.02.2018, 18:19

Hallo Sonnenschein,

da bist Du hier richtig,denn wenn unser Webkänguru Dir die Erlaubnis gibt,darfst Du unter Umständen Dich hier https://www.stoma-forum.de/stomaversorgung/die-geschichte-des-stoma-und-der-stomaversorgung-t16271.html bedienen?
War es nicht sogar eine Dänische Krankenschwester,die unsere tolle Stoma Versorgung erfunden hat?
Viel Erfolg und für Deine zukünftigen Stomapatienten empfehle gern unser Stoma Forum,denn hier „werden sie „ :DD geholfen.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Stomaversorgung in Dänemark/Norwegen und Schweden

Beitrag von rallaren » 17.02.2018, 16:00

Du kannst mich gerne fragen. Ich lebe in Schweden, seit 10 Jahren und bin jetzt auch Beutler. Seit 6 Monaten. Ich bin fassungslos, welches Glück ich habe, in Schweden versorgt zu werden. Wenn ich die Foreneinträge über Kosten, Zuzahlung, und Weigerungen der KK lese, was Beutler in Muttiland erleben, merke ich, wie gut und einfach ich es hier habe.
Beutel bald alle oder mal was Anderes testen? Morgens anrufen, zwei Stunden später ist das elektronische Rezept in jeder Apotheke Schwedens verfügbar. Bei der nächstgelegenen anrufen, falls vorhanden einfach hin oder bestellen. Zwei Tage später ist alles da. Egal wo in Schweden. Da ich beruflich viel unterwegs bin, kann ich mir das anders gar nicht vorstellen. Zuzahlung im Jahr, 220 Euro, egal welche Hilfsmittel oder Medikamente. Das läuft alles prima, weil es eine "Bürgerversicherung" und nur EINE KRANKENKASSE gibt. Aber angeblich kann das ja in D nicht klappen. Ich war in D Privatpatient. Hier werden ich, und alle Anderen so behandelt.
Meld Dich gerne
Peter
0046702064863

kein Profilfoto
rallaren

Mitglied

Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: