Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von dreschie » 09.05.2018, 10:56

Hallo Chris,

bei Schuppenflechte unter der Platte könnte helfen:
Lösung von Momegalen (Cortison-Lösung auf Wasserbasis).
Dermatop Lösung
eine Creme aus der aktiv Hautschutzcreme und einem Cortison anmischen lassen (weiß der Hautarzt bestimmt welches Cortison da am besten funktioniert).

Grüße
dreschie

kein Profilfoto
dreschie

Mitglied

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von Monsti » 09.05.2018, 17:56

Hallo Chris,

zum Thema Hautarzt und Stoma folgende Geschichte: Vor Jahren, als ich schon einmal einen Psoriasisherd unter der Basisplatte hatte, überwies mich mein früherer Hausarzt zum Hautarzt. Der schaute sich den Herd aber erst gar nicht an und sagte, mit so etwas müsste ich zur Stomatherapeutin. Die dann aufgesuchte Stomatherapeutin schaute sich den Herd zwar an, schüttelte dann aber den Kopf und meinte, dafür sei sie nicht zuständig, ich müsse damit zum Hautarzt ... :schlecht:

Dieses Mal ging ich direkt zu meinem Hausarzt und bat ihn, mir Diproforte-Gel zu verschreiben, was er auch problemlos tat.

Viel Erfolg wünsche ich Dir!
Liebe Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von ChrisCS » 09.05.2018, 18:37

Hallo Angie,

meine Hautärztin ist da Gott sei Dank anders :gut:
Wobei ich ihr beim ersten mal auch keine Wahl gelassen habe. Als ich aufgerufen wurde und aufstand merkte ich schon das was ist, wie es eigentlich nicht sein sollte. ;) Im Sprechzimmer konnte ich den Beutel gerade noch abfangen, sonst wäre er auf dem Boden geklatscht. Sie hat es aber völlig locker gesehen.
Auch meine Stomafee kümmert sich soweit ganz gut. Sie ist leider recht unerfahren, so habe ich das Gefühl. Aber sie gibt ihr bestes und hin und wieder fragt sie auch bei den Kollegen um Rat.
Ich will mich da aber nicht beklagen, wir haben ja alle mal irgend wo angefangen.

Was nun das Diproforte-Gel angeht.
Mein Doc hat sich darum bemüht. Allerdings gibt es das Mittel nicht in Deutschland. :ichKannsNichtGlauben:
Aber er hat ein Medikament gefunden mit den gleichen Inhaltsstoffen, nur unter anderem Namen. :D
Morgen werde ich es dann das erste Mal anwenden.

Hast du dann eigentlich täglich gewechselt?

Gruß Chris

kein Profilfoto
ChrisCS

Mitglied

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von Monsti » 09.05.2018, 19:54

Hi Chris,

ein täglicher Wechsel war nicht nötig. Anfang wechselte ich alle drei Tage, weil die Stelle doch noch nässte. Aber nur zweimal, danach hielt die Platte wieder 6 Tage - genial!

Grüßle von
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von Webkänguru » 16.05.2018, 12:21

Hallo Chris,

ich bin neugierig, wie sich deine Situation weiter entwickelt hat. Klappt es mit der neuen Versorgung? Und hat das Gel Wirkung gezeigt?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von ChrisCS » 16.05.2018, 20:29

Hallo Namensvetter ;) (Ausgeschrieben heiße ich auch Christian :D )

Wie antworte ich darauf am besten....
Vor 5 Monaten hat die Schuppenflechte begonnen, da kann ich nicht erwarten das nach 12 Tagen alles okay ist.
Ich zeige am besten mal ein paar Bilder, dann kannst du dir selbst ein Urteil erlauben.
Wie es noch vor 4 Wochen aussah erspare ich dir mal.....(falls gewünscht, hänge ich es noch mit ran)

Das Bild habe ich vor der ersten Platte mit Manuka Honig gemacht.
20180504_180616.jpg

Nach nur 2 Tagen sah es dann schon so aus
20180506_114628.jpg

Ab jetzt hatte ich zusätzlich das Gel benutzt.

Dieses habe ich heute gemacht (12 Tage nach dem ersten Bild)
20180516_114503.jpg

Wie man sehen kann hat man nach 2 Tagen richtig was gesehen.
Heute würde ich fast schon wieder sagen, der äußere Rand etwas mehr geworden und am Stoma etwas weniger.
Am Anfang habe ich alle 2 Tage gewechselt. Die letzten beiden male nach 3 Tagen - eventuell ist das noch zu viel.
Was mir aber ganz persönlich auffällt. Das Jucken und brennen ist bereits nach der ersten Platte weg gewesen. Alleine das ist schon eine riesen Erleichterung.

Gruß Chris

kein Profilfoto
ChrisCS

Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von Monsti » 16.05.2018, 20:51

Hallo Chris,

anfangs sah es bei mir genauso aus wie bei Dir. Auf den nässenden und schuppenden Herden hielt die Platte nicht. Auf dem letzten Bild sieht es doch wirklich super aus!

Bei mir ist es so, dass ich das Gel alle 3 Wochen erneut anwenden muss. Meine letzte Platte (mit mininal Gel) war 7 Tage drauf. Damit bin ich sehr zufrieden. Heute habe ich gewechselt, und die Haut war weitgehend in Ordnung.

Liebe Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von ChrisCS » 16.05.2018, 21:31

Hallo Angie,

wie lange hat es bei dir gedauert, bis die Haut wieder normal aussah?
Nimmst du jetzt auch die Platten mit Manuka Honig?

Das es immer wieder kommen wird ist klar. Aber jetzt weiß ich wenigstens was ich machen muss.

kein Profilfoto
ChrisCS

Mitglied

Schuppenflechte unter der Basisplatte

Beitrag von Webkänguru » 17.05.2018, 09:23

Hallo Chris,

wow, nach nur zwei Wochen... sieht beeindruckend aus :super:

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: