Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Vakuum im Stomabeutel

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
12 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von Hauko » 30.06.2018, 19:39

Guten Tag, ich bin froh, dass ich erstmal soweit gekommen bin - uff... Seit meiner letzten und somit 5. OP habe ganz schlimme Probleme mit dem Vakuum im Beutel. Die Stomatherapeutin sagte schon, ich soll den Filter abkleben - gemacht, vor dem Kleben hineinpusten - gemacht, ein Stück Papier in den Beutel tun - gemacht, nichts hilft und ich habe dadurch kaum, um nicht zu sagen eigentlich erschreckend wenig Stuhlgang, obwohl ich ihn sehr weich halte mit speziellen Mittelchen vom Arzt (Movicol). Keiner kann mir sagen was dagegen wirklich hilft und ich getraue mich schon fast gar nicht mehr aus dem Haus, weil immer ein Unglück passieren kann. Der Stuhl - wenn er dann mal kommt, geht dann durch die Platte und rutscht nicht weiter. Ich habe die Befürchtung, dass evtl. bei der letzten OP irgendwas "schief" gelaufen ist, das hatte ich vorher nie. Bevor ich jetzt nochmal zum Arzt gehe - ich war schon, aber alle wollen nur neu operieren - dachte ich, ich frage mal hier in die Runde. Es ist schon so, dass ich gar nicht mehr aus dem Haus mag, keine Besuche mehr machen möchte etc. Na sicher kennt ihr das. Das Vakuum ist so arg, dass ich die beiden Folien nicht mehr mit der Hand auseinander bekomme. Meine Angst ist, dass sich wieder was gebildet hat, was da nicht hingehört, aber meine feste Überzeugung war, dass dies meine letzte Operation gewesen sein soll (i mag net mehr). Bitte nur antworten, wenn ein anwendbarer Tipp Euch evtl. auch schon geholfen hat. Danke - sagt Hauko

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von Hauko » 15.07.2018, 13:18

Ich nochmal, inzwischen waren zwei Stomaleute bei mir und keiner kann mir sagen, woher das Vakuum kommt und demzufolge finde ich ich auch nicht die passende Versorgung, es ist der Wahnsinn. Die Schwestern denken insgeheim, dass ich vielleicht ein Nörgler bin, nein ich kann eigentlich was wegstecken. Da nicht einmal das Fachpersonal helfen kann, war meine Frage vielleicht hier im Forum auch verkehrt und ich habe vergeblich auf hilfreiche Antwort gewartet. Machts gut, Leute, gehe dann mal doch zum Doc. Bis demnächst

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von doro » 15.07.2018, 15:46

Hallo Hauko,

wenn die bekannten Mittelchen ( Öl,pusten ) nicht helfen sind Deine Beschwerden wohl zu speziel.
Viel Erfolg beim Doc.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von chaosbarthi » 16.07.2018, 23:12

Hallo @Hauko,

dass man Papier in den Beutel tun muss oder ihn aufpustet, habe ich noch nie gehört. Ich bin mir nicht sicher, dich richtig verstanden zu haben. Also eine Frage, bevor ich irgendetwas halbwegs Sinnvolles antworte: Ist es so, dass dein Stuhlgang nicht im Beutel, sondern gleich unter der Platte landet?

Liebe Grüße Birgit

kein Profilfoto
chaosbarthi

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von Hauko » 17.07.2018, 21:09

Gern antworte ich auf die Frage, die natürlich auch ich nur laienhaft beantworten kann, der "Sog" muss irgendwie von innen kommen, denn dem Beutel wird ja die Luft entzogen - ergo kommt auch kein Stuhl. Mir erklärte jemand, dass irgendwo ein anderes "Leck" sein müsste, nur so kommt ja ein Unterdruck zustande - ach weiß auch nicht, jedenfalls sehr unangenehm. Donnerstag gehts ins Krankenhaus, meine Ärztin hat mich eingewiesen. Die Stomaleute wollten das Problem mit anderen Beuteln lösen, das geht aber wohl nicht. Zwischenzeitlich experimentiere ich mit ständigem Abkleben und Klebchen wieder entfernen und das fast stündlich im Wechsel. Hauko

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von doro » 17.07.2018, 21:18

Hallo Heiko.

:super: sind gedrückt das man Dir dort helfen kann.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von chaosbarthi » 17.07.2018, 21:19

Hallo Hauko,

bei mir ist auch keine Luft im Beutel so lange mein Stoma nicht herumbläht. Wenn kein Stuhlgang kommt, spricht das ggf. für eine Darmatonie (Darmlähmung). Von Unterdruck im Beutel habe ich in Bezug auf ein Stoma allerdings noch nie etwas gehört.

Öhem... warum klebst du die Platte fest, wenn sie nicht unterwandert wird?

:winke: Liebe Grüße Birgit

kein Profilfoto
chaosbarthi

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von Karintrans » 17.07.2018, 21:54

Hi Hauko, ich habe zwar noch kein Stoma, interessiere mich trotzdem dafür. Neben bei auch für Physik und Chemie.
Verdauung erzeugt zwangsläufig Gase, die raus müssen. Dafür gibt es zwei Varianten, rülpsen und furzen.
Wenn du den Beutel flach anlegst und kein Furz oder Stuhl kommt, bleibt er flach. Für ein "Vakuum" muss in deinem Körper bzw Verdauungstrakt ein Teil wie eine Pumpe wirken und saugen. Selbst wenn das unmögliche funktioniert, muß das abgesaugte (Vakuum) irgendwie entweichen.
Hast du starke Probleme mit rülpsen und dabei ganz üble Gerüche?

Das einzige organ, dass Unterdruck erzeugt ist die Lunge und zwischen Lunge und Darm ist eine Verbindung kaum vorstellbar.
Oder wachsen dort auch fisteln?

Alles Gute für Dich

kein Profilfoto
Karintrans

gesperrtes Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von Hauko » 17.07.2018, 22:06

Danke für die vielen Antworten, mir wird ganz anders wenn ich das alles lese, hoffentlich komme ich um eine OP herum. Das hatte ich noch nie in all den Jahren und so richtig was sagen können auch die Fachleute nicht. Ja an Fisteln etc. habe ich auch schon gedacht, denn bei bestimmten Bewegungen geht etwas Luft ab - andererseits zieht sich sogar die Folie des Beutels gekräuselt vors Stoma und bleibt dort hängen. Was macht man dann bei einer evtl. Darmlähmung?

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Vakuum im Stomabeutel

Beitrag von Hauko » 17.07.2018, 22:10

Nachtrag: üble Gerüche beim Rülpsen habe ich nicht, eher so ein Völlegefühl und etwas weniger Appetit. Wobei die Phasen von richtig Hunger und Appetitlosigkeit stark schwanken. Gruß Hauko

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Antwort erstellen
12 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: