Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
21 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Matthias » 17.08.2018, 23:29

Hallo,
Ich möchte in die Runde fragen wer mir eine Empfehlung für eine Stomaversorgung geben kann, die auch schweißtreibende Aktivitäten (Radfahren, Joggen, Bergwandern, Gartenarbeit aber auch Sonnenbaden) gut mitmacht.
Ich habe zur Zeit ein Urostoma und ein Kolostoma. Letzteres steht in Aussicht bis Ende des Jahres rückverlegt zu werden und ist nicht Gegenstand meiner Frage. Ersteres wird mir lebenslang erhalten bleiben und da habe ich bei Sport und Schweiß glaube ich noch nicht die optimale Lösung.
Ich habe die Stomas seit Dezember letzten Jahres, bin also noch relativ neu im Geschäft.

Ich nutze einteilige Uro-Stoma-Beutel von Hollister (andere kenne ich ehrlich gesagt gar nicht). Sonstige Hilfsmittel wie Pasten oder Puder etc. nutze ich nicht. Toll finde ich das Drehventil an dem Produkt. Das gibt mir richtig Sicherheit, dass es auch nach mehrmaligem Öffnen und Schließen richtig dicht hält. Gerade auch wenn ich sportlich oder körperlich aktiv bin brauche ich diese Sicherheit. Im normalen Alltag bin ich mit diesem Produkt auch recht zufrieden.
Allerdings bei schweißtreibenden Aktivitäten löst sich der Kleber recht schnell auf und es kommt zu Unterwanderung und Undichtigkeit. Insbesondere beim Radfahren wo man ja auch noch nach Vorne gebeugt sitzt, so dass Falten in die Klebeplatte geworfen werden, was ja ansicht schon Unterwanderungen und Undichtigkeiten begünstigt. Wenn dann noch Schweiß dazu kommt ... (Ich muss dazu sagen, dass ich recht schlank bin, also keinen Bauch habe der immer schön gleich rund ist, egal welche Bewegung ich mache.)

Mein Stomaberater hat mir alternativ mal ein anderes Urostomaprodukt geschickt (Marke habe ich leider vergessen). Da schien mir der Kleber robuster, da war aber statt eines Ventils ein einfacher Stopfen dran - das hat mich total verunsichert. Das war deshalb leider nichts für mich. Ich hatte ständig Sorge, das der Stopfen rausrutscht.

Also lange Rede kurzer Sinn,
Wer kann mir Tips zu zuverlässiger Urostomaversorgung bei körperlichen Aktivitäten geben ? Womit macht Ihr gute Erfahrungen ? Welche / Wie hält die Versorgung auch bei schweißtreibenden Aktivitäten zuverlässig ? Oder noch weiter gefragt: Ich würde mich gerne auch mal wieder Schwimmen wagen. Welche Produkte könnt Ihr aus Eurer Erfahrung dafür empfehlen ?

Ich Danke Euch fürs Lesen und hilfreiche Tips zu Produkten und Tricks.
Matthias

kein Profilfoto
Matthias

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von saoirse » 18.08.2018, 13:53

Hallo Matthias,

die "richtige" Stomaversorgung kann dir keiner nennen, da das eine sehr individuelle Entscheidung ist. DEINE Stomaversorgung wirst du nur durch ausprobieren finden, wenn die jetzige dir nicht zusagt und du hoffst eine bessere zu finden.

Alle Versorgungen sollten deine sportlichen Aktivitäten aushalten :D. Es gibt im Forum viele Berichte über sportlich sehr aktive StomaträgerInnen. Ich kann dir zumindest sagen, dass schwimmen kein Problem ist ;)

Ich selbst benutze Sensura Mio von Coloplast, dass sind die mit dem einfachen Stopfen :aah: Bei mir läuft nichts raus - alles dicht. Bei den Schwimmflügel für Kinder bleibt die Luft ja auch drin :aah: Die Platte ist sehr flexibel und passt sich gut an.

Am besten rufst du die verschiedenen Hersteller an und schilderst deine Anforderungen. Anschließend heisst es dann ausprobieren.

kein Profilfoto
saoirse

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Matthias » 20.08.2018, 08:12

Hallo Saoirse,
Vielen Dank für Deine Einschätzung. - Tja scheint so als würde ich ums Probieren und Studieren unterschiedlicher Systeme nicht herum kommen ... Hm, Du vertraust also dem „einfachen“ Stopfen - schön, dass das bei Dir klappt. Vielleicht gebe ich der Sache doch mal eine Chance, auch wenn das aus meiner Erfahrung auch deshalb etwas unpraktischer ist, weil man beim Drehventil den Urin einfach sehr sauber und kontrolliert ablassen kann ohne sich auf die Finger zu pieseln …

Mal schauen, vielleicht kommt ja noch der ein oder andere weitergehende Tip aus dem Forum.

Viele Grüße
Matthias

kein Profilfoto
Matthias

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Hanna70 » 22.08.2018, 12:20

Hallo Matthias,

ich hatte 9 Monate lang einen Blasendauerkatheter mit Beinbeutel und Stöpsel. Der Stöpsel ist wirklich nie herausgerutscht. :gut: Beim Entleeren habe ich mit zwei Fingern den Beutel direkt über dem Auslass zusammengedrückt und dann den Stöpsel gezogen. Da ging nichts über die Finger.

Dass bei sehr schlanken Menschen die Platten schlechter halten, musste ich auch feststellen. Wenn ich die Platte frisch geklebt habe, darf ich mich auf keinen Fall in der nächsten Stunde hinlegen. Dann sinkt der Bauch ein und zieht sich direkt von der Platte weg. Ist besonders angenehm, wenn ich die Platte mal nachts wechseln muss! :aah: :aah:

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Matthias » 22.08.2018, 13:15

Hallo Rosi
lieben Dank für Deine Erfahrung.
Ihr seid mit Euren Erfahrungsberichten auf gutem Wege mir die Sorge vor den Stöpseln zu nehmen. - Theoretisch ;)
Und kaum recherchier ich bei einem Hersteller (Stomocur), steht da im Katalog: „Jetzt mit neuem Drehventil“ :-D
Viele Grüße,
Matthias

kein Profilfoto
Matthias

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Hanna70 » 22.08.2018, 13:35

:D :jaehFreu: :D

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von saoirse » 22.08.2018, 14:57

Zurück zum Stöpsel :DD

Auch meine Finger bleiben trocken. :D

kein Profilfoto
saoirse

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von evulture » 13.11.2018, 22:24

ich HASSE Drehventile, weil es mir noch nie gelungen ist, den Beutel zu leeren, ohne mindestens 2-3 Tropfen zu verteilen. Mit Stopfen dagegen hab ich kaum einmal einige Tropfen verloren und hatte in 2 Jahren auch noch keine Probleme, daß die undicht werden.

Viele späte Grüße ;)

kein Profilfoto
evulture

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Realist » 14.11.2018, 00:16

Echt, drei Tropfen von den eigenen Ausscheidungen sind ein Problem?
Hat ein paar Stunden früher noch lecker geschmeckt und einmal durch den eigenen Körper wird die selbe Flüssigkeit unangenehm. Ist doch Kopfsache. Männer bekommen beim schütteln vom letzten Tropfen öfter was ab.
Macht bloß kein Drama ala Sagrotan draus. Es sei denn, der Wasserhahn nach dem wc Gang ist ein Fremdwort.

Realistisch getropfte Grüße

kein Profilfoto
Realist

gesperrtes Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von leolau » 19.05.2019, 23:04

Hallo,
ich bin noch neu in dem Stoma-´Geschäft´.
Heute habe ich erstmalige kräftig geschwitzt, und siehe da habe abends bemerkt daß sich
die Platte ( Coloplast Sensura 11022) oben gelöst hatte. Beim Wechsel habe ich mit Schrecken
festgestellt daß bei nur minimalem Zug mir die Platte praktisch ´entgegen fiel´.
Ist das normal? Macht es also Sinn die Platte an den beiden seitlichen Ösen zu Befestigen?
Grüße.

kein Profilfoto
leolau

Mitglied

Antwort erstellen
21 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: