Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Apfelpulver - muss es Aplona sein??

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1

Apfelpulver - muss es Aplona sein??

Beitrag von ganymed2701 » 06.09.2018, 13:14

Hallo,
bin ganz neu hier, lese aber schon länger Beitrage und möchte nun für meinen Vater (80), der seit 2012 Stomaträger ist und derzeit riesige Probleme damit hat, Apfelpulver besorgen, weil ich hier im Forum gelesen habe, dass man damit einerseits den Stuhl etwas eindicken kann und dieser anderseits auch nicht mehr so aggressiv ist, wenn er mal unterläuft (was bei ihm andauernd passiert, danach ist die Haut dann wochenlang entzündet). Habe nun festgestellt, dass das Apfelpulver ganz schön teuer ist, besonders das von Aplona (wobei ein Preisvergleich mit anderen Marken nicht einfach ist, weil ich nicht herausbekomme, wieviel Gramm in einem Beutel von Aplona sind, weiß das jemand?). Die Frage ist nun, kann ich auch ein anderes nehmen? Gibt es Unterschiede bzw. worauf muss ich achten? Und es wäre auch super, wenn mir jemand sagen könnte, wie man das einnimmt (welche Verdünnung und wie oft am Tag?). Auf den ersten Blick scheint mir das von TALI am günstigsten zu sein, zu beziehen über Amazon, 1kg für 54,90€.
Schon einmal vielen Dank im Voraus!

kein Profilfoto
ganymed2701

Mitglied

Apfelpulver - muss es Aplona sein??

Beitrag von Butterfly » 06.09.2018, 17:09

Hallo,

Ob Aplona was bringt, ist immer die Frage. Bei dem einen schon, bei dem anderen nicht.

Ich kenne noch folgende Alternativen:
Flosamen aus dem Reformhaus (statt Mucofalk) oder Guakernnehl aus dem Reformhaus (statt OptiFibre) gibt es noch und hilft auch bei manchen. Hierbei unbedingt wenig Flüssigkeit und nicht stehenlassen (sonst wirkt es abführend).

Viele Grüße
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Apfelpulver - muss es Aplona sein??

Beitrag von Babetwo » 06.09.2018, 17:38

Hallo,

auch ich habe eine zeitlang Aplona zu mir genommen um den Stuhl einzudicken. Wie Butterfly schon schrieb, ist die Zubereitung mit sehr wenig Flüssigkeit wichtig. Mir hat es seinerzeit geholfen.

Ich möchte jetzt nix falsches sagen, aber mir hat mein Doc das verschrieben, da ich es ja für mich wichtig war und ich es gebraucht habe. D.h. ich habe nur die Rezeptgebühr dafür bezahlt. Ein Versuch ist es ja wert, den Doc deines Vaters zu fragen ?

Deinem Vater gute Besserung
LG Babetwo

kein Profilfoto
Babetwo

Mitglied

Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: