Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
50 Beiträge • Seite 2 von 51, 2, 3, 4, 5

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Banditensocke » 19.12.2018, 12:10

Habt Ihr das mitbekommen??

https://www.aerztezeitung.de/praxis_wir ... rgung.html

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Webkänguru » 19.12.2018, 12:23

Ja, das ging gestern plötzlich über alle Kanäle rund, nachdem die Osnabrücker Zeitung diese Meldung veröffentlicht hat. Mit dem angesprochenen "Windel-Gesetz" ist das HHVG gemeint...

Unserem Gesundheitsminister Jens Spahn scheint es mit der Initiative ernst zu sein. Es ist kein Geheimnis, dass die Gesundheits-Fachpolitiker von CDU, SPD, Grüne und Linke stinksauer auf die Krankenkassen sind, weil sie den offensichtlichen Willen der Politiker ignorieren und Schlupflöcher gefunden haben, um die Regelung des HHVGs zu umgehen, wie eben die DAK bei ihrer Stoma-Ausschreibung.

Ich habe gerade vor einigen Minuten den Änderungsvorschlag zum "Terminservice- und Versorgungsgesetz" erhalten und werde mich da heute noch einlesen... ich melde mich danach nochmal mit einer ersten Einschätzung, was der Gesetzes-Vorschlag konkret für uns bedeutet.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Börgi » 19.12.2018, 14:52

Hallo Ihr Lieben,
ich hab das gestern auch gelesen!!
Herr Spahn will Ausschreibungen für Hilfsmittel ganz abschaffen!!! :super: :super:
Hoffentlich zieht er das auch durch!!!

Liebe Grüße von Börgi!!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von pia » 19.12.2018, 18:22

Oh Mann , das klingt ja vielversprechend.
Bisher war mir der Herr Spahn nicht so sympathisch mit seinen Vorschlägen.
Aber das ist doch jetzt aller Freude wert .
Hoffentlich bleibt mir unsere Gesundheitsminister weiterhin so sympathisch .
Liebe Grüße an Euch
Pia

kein Profilfoto
pia

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Hauko » 20.12.2018, 13:42

Wau, ich bin ja von den Socken, dass ich das noch erleben darf! Nein im Ernst, ich hatte erst auch nicht so ein gutes Gefühl mit unserem Herrn Spahn, aber wenn er das durchzieht und natürlich so einiges anderes auch noch tun muss, ist das wirklich ein guter Anfang. Wenn ich daran denke, dass man den Herrn Gröhe damals nie zu Gesicht bekam, geschweige denn von ihm was gehört oder Änderungen erfahren hat, ne einfach toll. Das schönste Weihnachtsgeschenk. Bitte weiter so Herr Spahn.

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von pia » 20.12.2018, 20:11

Hallo Christian,
wäre es denn sinnvoll, sich an den Herrn Spahn zu richten?
So mit einem Schreiben , das wir Stomaträger, sein Vorhaben begrüßen würden. Mit Information zum Leben mit Stoma
Viele Leute und auch Ihr als Verein haben doch seinerzeit auch an den Herr Gröhe geschrieben und ihm die Wichtigkeit gegen eine Ausschreibung mitgeteilt.
War nur so eine Idee.
LG

kein Profilfoto
pia

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Webkänguru » 23.12.2018, 16:48

Hallo zusammen,

wir haben uns den Änderungsvorschlag für das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) angeschaut und waren erstmal baff. Alle bisher möglichen Vertragsformen sollen weggestrichen werde bis auf die Beitrittsverträge. Über diese Verträge wurde auch bisher die Stomaversorgung geregelt, bevor sich KKH und DAK entschlossen eine Ausschreibung durchzuführen.

Wird das so vom Bundestag verabschiedet, wären danach auf Basis des Sozialgesetzbuch tatsächlich keine Ausschreibungen mehr möglich. Wir wären dann wieder beim Zustand wie bisher, naja fast...

Für die Versicherten der KKH und der DAK würde das die aktuelle Situation erstmal nicht verändern, denn die Ausschreibungen dieser Kasse können mit der Gesetzesänderung nicht nachträglich ungültig gemacht werden. Leider haben beide Krankenkasse wohl sehr niedrige Pauschalen abschließen können, sodass zu befürchten ist, dass sich auch andere Krankenkassen bei der Verhandlung ihrer Beitrittsverträge an diesen niedrigen Pauschalen orientieren werden.

Am 16. Januar wird das TSGV im Gesundheitsausschuss beraten, im Februar soll es im Bundestag verabschiedet werden. Wir dürfen gespannt sein.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Hauko » 11.01.2019, 14:35

Hallo, habt Ihr schon mal was davon gehört, dass PubliCare und Siewa Homecare fusioniert wurden? Würde mich sehr interessieren. LG Hauko

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von adison » 13.01.2019, 20:20

Guten Abend, ich bin seit 1975 Mitglied bei der DAK und obwohl ich glaube, dass ein Widerspruch eigentlich wirkungslos ist, habe ich in meiner Wut und Ohnmacht einen sehr emotionalen und meinen
Stoma-Erlebnissen entsprechenden Brief geschrieben. Das war am 2.1.19 - bisher keine Rückmeldung
erhalten. Ich bin mehr als zufrieden mit den Coloplastprodukten - habe aber auch andere Muster aus-
probiert! Ach , ich möchte einfach nicht wechseln!! Und ein Krankenkassenwechsel ist auch nach so
vielen Jahren nicht einfach und wer sagt mir, dass die neue KK nicht ebenfalls eine Ausschreibung
durchführt!? Einen schönen Sonntagabend adison

kein Profilfoto
adison

Mitglied

LSG gibt grünes Licht, DAK darf Ausschreibung durchführen!

Beitrag von Webkänguru » 13.01.2019, 20:46

Hallo adison,

sicherlich wird jede Beschwerde eines Versicherten bei der DAK aufgenommen, auch wenn nicht direkt oder kein Reaktion kommt.

Wir haben die Nachricht erhalten, dass die DAK vor wenigen Tagen die Zuschläge erteilt hat und es ab 1.4. für alle bei der DAK versicherten Stomaträgern tatsächlich ernst wird. Ich rechen allerdings schon damit, dass wir alle (bin auch bei der DAK versichert) unsere bisherigen Versorgungs-Produkte behalten werden, auch wenn wir zu einem anderen Versorger wechseln müssen.

Was deine Befürchtung beim Wechsel zu einer anderen Krankenkasse betrifft, unser Gesundheitsminister scheint eine breite Unterstützung dafür zu erhalten, Ausschreibungen für Hilfsmittel grundsätzlich zu verbieten. Dass könnte zum April diesen Jahres bereits geltendes Recht werden... deine Sorge wegen dem Kassenwechsel wäre damit aus der Welt.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Antwort erstellen
50 Beiträge • Seite 2 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: