Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
47 Beiträge • Seite 3 von 51, 2, 3, 4, 5

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Trudi » 08.12.2018, 12:01

Ich habe große LKW gefahren - bis 38t - auch mit Stoma. Mit 50 habe ich aufgehört, weil der FS auslief.

Ich spreche also durchaus aus Erfahrung!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Realist » 08.12.2018, 13:16

Trudi hat geschrieben:Ich habe große LKW gefahren - bis 38t - auch mit Stoma. Mit 50 habe ich aufgehört, weil der FS auslief.

Ich spreche also durchaus aus Erfahrung!


Hallo Trudi,

deine Erfahrungen möchte ich dir gar nicht absprechen. Du hast aber in einem Beitrag erwähnt, daß Du die zweiteilige Versorgung im Auto gewechselt hast und im anderem Beitrag war zu lesen, dass ein Freund von dir Lkw mit Stoma fährt.

Was nirgends zu lesen war, sind deine Erfahrungen Stoma und Lkw!

Zum Rätsel raten oder Gedanken lesen bin heute zu faul.

kein Profilfoto
Realist

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Marie67 » 08.12.2018, 14:18

Hallo Realist,

warum stänkerst Du denn hier so rum? Du bist doch gar nicht der TE.

Dieser hat sich für die Tipps und Ratschläge längst bedankt.

Ich finde es gut, dass andere hier sich die Zeit nehmen Fragen zu beantworten, da braucht es niemanden, der dann kleinkariert dazwischen funkt.

Erinnert sehr an einen ehemaligen User.
Ein Schelm, der dabei Böses denkt....

Gruß
Marie

kein Profilfoto
Marie67

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von doro » 08.12.2018, 14:21

m2F0431F9-843E-4092-86BE-A13E993A64E7.jpegRealist,ich habe ein Ileo Stoma und kenne dieses ununterbrochene springbrunnenartige sprudeln sehr gut.Da muss man mir schon einiges an Erfahrung zutrauen.
Zudem,wer meinen Post genau liest,dem wird nicht entgangen sein,das ich nicht meinen Erfahrungsschatz weiter gab,sondern aus http://Www.stoma-na -und.de zitiert habe.

Weiter habe ich mich recht genau an die Fragestellung gehalten,die da lautet:

Mit Stoma LKW fahren möglich


Damit habe ich wohl kaum das Thema. erfehlt.

Liebe Trudi,

wir Mädchen sind einfallsreich :super: Du die Haarklemme,ich meine ganz normale Wäscheklammer :DD
dazu gibt es von Coloplast diese farbfrohe Halterung.s. Foto.Dazu habe ich die preiswerten Klammern für besonders schwere Fälle.Einmal die Ausführung für leichte Tüten und für ganz schwere Beutel.

kein Profilfoto
doro

Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Realist » 08.12.2018, 14:54

BlauerMAN hat geschrieben:Ich habe als Fernfahrer gearbeitet und würde gerne wissen ob es Erfahrungsberichte gibt dass man auch mit Stoma weiter LKW fahren kann. Schwerpunkt is natürlich der Wechsel des Beutels in der Praxis des Alltags.


Also Doro, mit Stoma Lkw fahren, war lediglich die Überschrift.
Der Kernpunkt der Frage von BlauerMAN ist der Wechsel des Beutels in der Praxis des Alltags.

Und Marie67, mir stänkern zu unterstellen ist schon dreist! Klar hat sich BlauMANN längst bedankt, nur im Anschluss schrieb Doro direkt darunter eine Antwort. Dazu hatte ich eine andere Meinung und habe sie mitgeteilt. Das ist also stänkern in deinen Augen, wenn jemand anders denkt, eine andere Meinung hat und sich erlaubt, dies ebenfalls zu schreiben.

Zitat von dir:" warum stänkerst Du denn hier so rum? Du bist doch gar nicht der TE."
Schwer zu verstehen, warum Du wenigstens indirekt dem TE das Recht einräumst, dass er stänkern darf.

Zuletzt, wenn du meine Aussagen kleinkarriert empfindest, obwohl meine Hinweise sich mehr an der Praxis orientieren, starte mal den Selbstversuch. Setze dich in den pkw und spiele Lkw fahren. Unter Zeitdruck, mit Tempobegrenzung und allem von mir schon genannten Kleinigkeiten.
Ich wette, danach überdenkst du so einiges.

So ist nun mal die Realität.

kein Profilfoto
Realist

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Monsti » 08.12.2018, 15:08

Hallo Realist,

auch ich finde, dass Du hier einen ziemlich gereizten Ton anschlägst. Zudem tust Du glatt so, als wären Pannen im PKW/LKW an der Tagesordnung. Sollte das bei Dir so sein, dann hast Du schlicht und einfach die falsche Versorgung.

Ich habe seit fast 15 Jahren ein sehr spuckfreudiges Ileostoma. Eine echte Panne hatte ich nur ein einziges Mal, nämlich vor über 10 Jahren auf der Fahrt von Tirol nach Sachsen-Anhalt. Bis zur nächsten Autobahnraststätte waren es noch ca. 10 km. Die Zeit überbrückte ich mit einer Ladung Küchenpapier. Ansonsten passierte es mir natürlich mehrfach, dass der Beutel dringend geleert werden musste. Da genügt dann ein banaler Rastplatz. Die Zwangspause dauert vielleicht eine Minute, man muss nicht mal sein Gefährt verlassen. Genauso läuft's, wenn man ewig im Stau steht.

Ebenfalls realistische Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von doro » 08.12.2018, 15:18

Wenn der Schwerpunkt der Wechsel des Beutels in der Praxis eines Altags ist,liege ich ja gar nicht so verkehrt.

Da ich mich nicht mit pingeliger Kleinkrämerei aufhalten werde,unser LKW -Fahrer,bis er dann wieder LKW fahren kann,sicher fit wie ein Turnschuh ist und uns sicher noch prima Tipps aus seiner LKW-Praxis erzählen kann,

schaue ich was der Samstag an schönen Dingen bringen wird.
:weihnachtsmann:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Realist » 08.12.2018, 15:40

Monsti, du kannst beruhigt sein, ich bin kein bisschen gereizt, obwohl nun auch Du deine Ansicht als PKW Fahrerin beiträgst.
Nur nebenbei, wenn ich ne Panne habe, dann passiert es im Sitzen, einfach weil der Beutel dann nicht am frei hängen kann und das Volumen vermindert ist. Ein Grund für mich regelmäßig zu entleeren.
Zurück zum LKW. Stunden im Sitzen wird gefahren. Die Pausen die ich und jeder andere PKW Fahrer machen kann, kann sich der LKW Fahrer nicht leisten. Wir kommen vielleicht zu spät bei Schwiegereltern an, der LKW Fahrer kommt zu spät an seiner Entladestelle an. Tor ist zu. Der auflieger bleibt beladen. Schöner Mist, wenn geplant war noch etwas weiter zu fahren um am nächsten Morgen Laden zu können. Dumm auch das es einen Chef gibt, dem sowas nicht gefällt.
Just-in-time-Produktion brauch ich hoffentlich hier nicht erklären zu müssen.

Das einzige was hier echt kleinkariert ist, ist die einfache Denkweise einiger PKW Fahrer.
Ich empfehle den Blick über den Tellerrand.

Da dazu anscheinend keiner bereit ist, beteilige ich mich hier erst wieder wenn der TE seine Meinung geäußert hat.
Es darf aufgeatmet werden.

kein Profilfoto
Realist

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Trudi » 08.12.2018, 16:43

:ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben:

Meine Güte,

Ob ich hinter dem Auto- oder dem LKW-Lenkrad einen Einteiler wechsele ist völlig wurscht! Da ist meine Technik gleich! Mit dem Vorteil, dass in der Fahrerkabine mehr Platz ist als hinter dem Lenkrad eines - egal wie großen - Autos!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Banditensocke » 08.12.2018, 20:13

Jeder Jeck ist anders. Der eine sucht und findet Haare in Suppen. Der andere Lösungen.

:D

Doro, die Maul-Klammern nutze ich auch. Meine Versorgung hat nämlich eine Schwachstelle: der Klettverschluss ist nicht sonderlich verlässlich, wenn der Beutel sich füllt. Steht man dann, hat man, wenn man sich auf den Klett allein verlässt, ggf. eine nette "Dusche", weil das Ding durch den Druck von oben einfach aufgeht. Deshalb kommt bei mir prinzipiell eine Maul-Klemme drauf und fertig ist die Laube.

:winke:

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Antwort erstellen
47 Beiträge • Seite 3 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: