Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
47 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Monsti » 08.12.2018, 21:54

Hallo zusammen,

seltsam, bei mir hält der Klettverschluss bombig, egal wie prall der Beutel ist. Eher löst sich bei zu starker Überfüllung die Platte vom Bauch.

@ Realist

Was das Fahren im PKW/LKW betrifft, so sehe ich jetzt echt keinen Unterschied. Wenn es nur ums lange Sitzen geht, müsste ja jede Bürokraft ähnliche Probleme haben. Die sitzt ebenfalls ewig und kann nicht einfach mal verschwinden (z.B. am Bankschalter). Wenn beim bloßen Sitzen die Platte nicht dicht hält, passt die Platte nicht. So einfach ist das.

Das einzige was hier echt kleinkariert ist, ist die einfache Denkweise einiger PKW Fahrer.
Ich empfehle den Blick über den Tellerrand.


Geht es vielleicht noch einen Tick arroganter? Im übrigen schaue ich während des Autofahrens besser auf die Fahrbahn und in die Rückspiegel, statt über den Tellerrand. ;)

Rundumgrüße von
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von doro » 08.12.2018, 22:31

seltsam, bei mir hält der Klettverschluss bombig, egal wie prall der Beutel ist. Eher löst sich bei zu starker Überfüllung die Platte vom Bauch.

Angie,wenn ich mich richtig erinnere,nutzt Du die Assura von Coloplast.Meine Versorgung kommt seit ewigen Zeiten auch vom gleichen Hersteller.

Aber,während meinen regelmäßigen Testphasen hatte ich auch einen Beutel dabei,dem habe ich nicht über dem Weg getraut,denn da lag die geballte Last auf so einem fieseligen Klettverschluss.
Da ich den Verschluss auch nicht,wie bei Coloplast,innerhalb des Beutels verstauen konnte,
rieb das Teil sich bei kleinster Füllung mit dem Verschluss am Bein.

Hersteller fällt mir im Augenblick nicht ein aber es war recht ekelig.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Banditensocke » 09.12.2018, 08:32

Monsti hat geschrieben:Hallo zusammen,

seltsam, bei mir hält der Klettverschluss bombig, egal wie prall der Beutel ist. Eher löst sich bei zu starker Überfüllung die Platte vom Bauch.


Angie,

bei mir passiert das ausschliesslich bei zwei Beuteln / Herstellern - aber einer davon ist halt "meine" Versorgung.

Es kann vorkommen bei

Hollister Moderma Flex Ausstreifbeutel konvex und bei
BB Braun Ausstreifbeuteln . Das sind die mit der blumenförmigen Basisplatte.

Beides Einteiler.

Bei beiden kann man den Auslass übrigens "verstecken", es funktioniert nur etwas anders als bei Coloplast.

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Hanna70 » 09.12.2018, 18:05

Monsti hat geschrieben:
seltsam, bei mir hält der Klettverschluss bombig, egal wie prall der Beutel ist. Eher löst sich bei zu starker Überfüllung die Platte vom Bauch.



Ganz genau wir bei mir. Ich sag einfach mal: DANSAC! Wobei ich in letzter Zeit den Eindruck habe, da wurde noch mal ein Zahn zugelegt. Ich habe neuerdings oft Mühe, den Klettverschluss überhaupt aufzubekommen. Der hält wie Pech. :o

Wenn ich mir nachts nicht den Wecker alle 3 Stunden stelle, quatscht es an unter der Platte raus.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Monsti » 09.12.2018, 20:19

Hallo Doro,

ja, ich verwende bis heute Assura von Coloplast, dabei allerdings mit den Assura-Extra-Platten. Die halten bei mir i.d.R. völlig reizfrei und bis zu 10 (!) Tagen, durchschnittlich 6-7 Tage. Der Auslass der Assura-Comfort-Beutel ist garantiert dicht, der Filter im Beutel ebenfalls. Einst fand ich Hollister toll, aber weder der Filter noch der Auslass waren dicht. Natürlich habe ich damit das Produkt verworfen.

Lustig ist eine Begebenheit, die ich neulich im KH Kufstein hatte. Die leitende Stationsschwester (zugleich die Stoma-Therapeutin im Haus) kam ins Zimmer und wollte meine Stomaversorgung sehen. Erster Kommentar: "Oh ja, das ist ja wirklich Marke uralt!" Dann fragte sie, wie ich damit klarkomme. Ich: "Problemlos, hält meist bombig über ca. eine Woche". Da meinte sie, dass sie das schon von mehreren langjährigen Stomaträgern gehört habe. Ihr Fazit: Manche alte Stomaversorgung ist nicht schlechter als die neuen Produkte.

Bei mir ist es so, dass ich auf alle neuen Produkte von Coloplast überempfindlich reagiere. Die Haut ist innerhalb einer Viertelstunde hochgradig entzündet, was ich natürlich gar nicht gut finde. Ich kann nur hoffen, dass die Assura-Serie nicht irgendwann eingestampft wird.

Liebe Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Monsti » 09.12.2018, 20:26

Hallo Rosi,

Dansac-Produkte gehen bei mir gar nicht, weil dabei meine Haut genauso explodiert wie bei den Sensura-Platten von Coloplast. Gerade die Basisplatten sind extrem individuell. Ich hatte in den letzten knapp 15 Jahren wirklich sehr viel getestet: Entweder fielen mir die Platten sofort wieder vom Bauch, oder aber ich reagierte innerhalb kurzer Zeit überempfindlich. Neben einer Platte von ConvaTec und meinen Assura-Extra-Platten gibt es auf dem vom mir bekannten Markt nix, was ich vertrage bzw. gut haftet.

Herzliche Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Hanna70 » 10.12.2018, 00:31

Hallo Angie,

ich wurde im KH von Anfang an mit Dansac versorgt. Und da ich damals noch nicht im Netz unterwegs war, wusste ich gar nicht, dass es da auch etwas anderes gibt. :oops: :DD

Als ich dann Dank Stoma-Forum erfuhr, dass es da auch noch etwas anderes gibt, hatte ich einmal Hollister ausprobiert. Nun bin ich auch nicht unbedingt sehr experimentierfreudig. Und ich bin dann ganz schnell wieder zu Dansac zurückgekehrt. Habe wahrscheinlich auch eine recht robuste Haut, denn der macht auch der alkoholhaltige Klebeentferner nichts aus, den ich wegen des Fettstuhls verwende. Passt zur Zeit alles super - bis ich wieder 2 bis 3 kg abnehme. Dann gibts Probleme! :DD

Gut, dass es so viele unterschiedliche Versorgungen gibt. Ich wünsche jedem, dass er SEINE richtige möglichst schnell findet. Ich hatte da wohl wirklich sehr viel Glück, dass gleich die erste Versorgung für mich die beste war. :gut:

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Realist » 12.12.2018, 00:35

Das ist ja eine super Entwicklung von dem Faden. Leider wurde das ursprüngliche Thema außer acht gelassen um einfach mal was zu tippen, was mal raus musste aber weit am Thema vorbei ist.
Früher hieß es :Thema verfehlt, 5,setzen.

kein Profilfoto
Realist

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Realist » 12.12.2018, 03:09

Marie67 hat geschrieben:Hallo Realist,

warum stänkerst Du denn hier so rum? Du bist doch gar nicht der TE.

Dieser hat sich für die Tipps und Ratschläge längst bedankt.

Ich finde es gut, dass andere hier sich die Zeit nehmen Fragen zu beantworten, da braucht es niemanden, der dann kleinkariert dazwischen funkt.

Erinnert sehr an einen ehemaligen User.
Ein Schelm, der dabei Böses denkt....

Gruß
Marie

Entschuldigung Marie, dass mir die Zeit für eine entsprechende Antwort gefehlt hat. Auf den ersten Teil deiner Auswürfe bin ich bereits eingegangen und da von dir keine Antwort oder Nachfrage kam, denke ich das Thema ist erledigt.
Der ehemalige User ist noch nicht geklärt.
Persönlich bist du nun in der Pflicht Namen zu nennen um Klarheit zu geben.
Ansonsten empfehle ich dir, deine Erinnerungen und Gedanken für dich zu behalten.

Anmerkung am Rande: wir leben im 21 Jahrhundert, jeder hat seinen Anwalt, meiner ist auch top.
Ich lasse es weder hier noch auf anderen Seiten zu, unberechtigt angegriffen zu werden.

In diesem Sinne hoffe ich weiterhin auf eine sachliche Unterhaltung.

kein Profilfoto
Realist

Mitglied

Mit Stoma LKW fahren möglich?

Beitrag von Webkänguru » 12.12.2018, 09:26

Hallo Realist,

über die Reaktionen auf deine Beiträge musst du dich nicht wundern. Du ziehst mit deinen Beiträgen andere eher runter als zu motivieren.

Auch dein Ruf nach sachlicher Diskussion und das Drohen mit dem Anwalt... mein Gott, das kennen wir alles schon von "Ehemaligen", auf deren Anwälte ich zum Teil schon seit Jahren warte.

Entweder du änderst deinen Umgangston und wir können hier wie Erwachsene miteinander umgehen, ohne ständig zu polarisieren, oder wir trennen uns voneinander. Verstehe das als Verwarnung und davon gibt es hier im Stoma-Forum auch nur eine.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Antwort erstellen
47 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: