Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Magenkrämpfe nach Rückverlegung

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
4 Beiträge • Seite 1 von 1

Magenkrämpfe nach Rückverlegung

Beitrag von gehirnfussel » 09.05.2019, 19:23

Letzten Monat hatte ich meine Rückverlegung und alles ist gut verlaufen.
Allerdings hatte ich vor 2 Wochen starke Magenkrämpfe bekommen mit leichter Übelkeit und später starkes Stechen im rechten Unterbauch. Am nächsten Tag war es immer noch so schlimm und wir sind ins Krankenhaus. Am Ende war ein nur eine geplatzte Gebärmutterzyste. Die Sache ist die, dass ich mir sicher bin dass ich die Magenkrämpfe bevor der geplatzten Zyste hatte.
Jetzt gerade hab ich wieder Magenkrämpfe und Überkeit. Schmerzen im Darm habe ich nicht.
Meine Frage ist ob das normal ist nach der Rückverlegung. Ob der Körper sich erst daran gewöhnen muss oder so.
Ich werde sowieso nochmal versuchen mit meinem Arzt zu sprechen, wollte aber trotzdem mal hier nachfragen.

Danke im Voraus

kein Profilfoto
gehirnfussel

Mitglied

Magenkrämpfe nach Rückverlegung

Beitrag von Marie67 » 09.05.2019, 19:32

Hallo,
ich hatte nach meiner RV keinerlei Schmerzen, ausser den leichten Wundschmerzen.
Schmerzen sind zu keiner Zeit "normal".

Lass' das besser untersuchen.

Gruß
Marie

kein Profilfoto
Marie67

Mitglied

Magenkrämpfe nach Rückverlegung

Beitrag von Smile » 10.05.2019, 08:32

Hallo,

ich dachte auch, dass ich Magenschmerzen + Übelkeit habe. Schuld war jedoch anscheinend eine übervolle Gallenblase. Muss bei Dir natürlich nicht so sein, könnte man aber ja mal prüfen lassen.

Geholfen (habe zumindest aktuell keine Schmerzen und die Gallenblase hat beim letzten Ultaschall deutlich weniger Steine gehabt) hat der Tee Chanca Piedra (1 EL auf ein Liter Wasser 10-20 Minuten leicht kochen lassen), Gallith aus der Apotheke, Kapseln mit Artischocke und Mariendistel. Der Tee wird auch "Steinbrecherkraut" genannt. Zusätzlich habe ich es mit Lecithin Granulat versucht, jedoch nicht so gut vertragen. Vor dem Einschlafen habe ich Leberwickel gemacht. Schmerzen und Übelkeit sind nicht mehr vorhanden.

Eine Magenspiegelung wurde auch gemacht, war jedoch ohne Befund. Die Schmerzen waren bei mir auch mehr auf der rechten Seite.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Magenkrämpfe nach Rückverlegung

Beitrag von Nicki86 » 10.05.2019, 09:07

Hallo Gehirnfussel!

Ich hatte ziemliche Kirmes im Bauch! Übelkeit und massive Durchfälle! Bei mir ging’s richtig ab.
Du solltest es nicht ignorieren. Lass es abklären!

Liebe Grüße Nicki

kein Profilfoto
Nicki86

Mitglied

Antwort erstellen
4 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: