Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Erfahrungen mit MEDI-MARKT Homecare und PROLIFE Homecare

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
25 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3

Erfahrungen mit MEDI-MARKT Homecare und PROLIFE Homecare

Beitrag von zwergmutter » 08.01.2020, 19:30

Unsere Stomaberaterin hatte bei uns auch das Problem mit Mehrbedarf.
Sie hat gesagt, das die Krankenkassen einen festen Betrag für die Versorgung zahlen.
Aber das in Absprache mit ihr auch ein zeitlich begrenzter Mehrbedarf möglich ist.
Hat auch immer geklappt.
Die Haut meines Mannes ist sehr empfindlich. Sowie die Platte unterlaufen wird, 1x reicht,
entzündet sich sofort die Haut. Dann brauche ich auch mehr. Bisher war das nie ein Problem.

:winke:

kein Profilfoto
zwergmutter

Mitglied

Erfahrungen mit MEDI-MARKT Homecare und PROLIFE Homecare

Beitrag von Carolcolo » 08.01.2020, 23:58

Smile hat geschrieben:Moin,

ich komme bisher immer noch nicht an die Menge der Stomaversorgung, die ich benötige.


Verzweifelte Grüße
Smile


Hallo zwergenmutter,
was mich mal spontan interessieren würde, wie kommst du mit weniger als der benötigten Menge klar?
Und jetzt bitte nicht wie oft geschehen auf mich eindreschen, wenn ich Nachfrage, gibt es Zeiten wo du ohne Versorgung bist (unvorstellbar) oder sind es Zeiten, wo du unsicher bist, ob du mit der vorhandenen Versorgung bis zur nächsten Lieferung auskommen kannst?

Grüße von mir

kein Profilfoto
Carolcolo

Mitglied

Erfahrungen mit MEDI-MARKT Homecare und PROLIFE Homecare

Beitrag von Smile » 09.01.2020, 09:12

Hallo Carocolo,

ich glaube Du meintest mich und nicht Zwergmutter?

Gestern hat sich das glaube ich endlich geklärt und ich bekomme das benötigte Material.

Es sind Zeiten, bei denen ich Material nutze, was ich mir selbst bei eBay etc. günstig als Notreserve beschafft habe und was auch meist nicht so optimal passt (aber besser als gar keine Versorgung). Hätte ich mich auf die pünktliche Lieferung verlassen, hätte ich keine Versorgung gehabt.

Dazu kommt seit einigen Wochen die Unsicherheit, ob es mit der Lieferung wirklich pünktlich klappt und ich dann wirklich die benötigte Menge erhalte. Das alles ging auch nur mit vielen Nachfragen/Telefonaten/Diskussionen - sehr zeitaufwendig und in meinem Zustand kräftezehrend.

Mir macht so etwas wirklich Stress, insbesondere nach dem Schlaganfall bin ich noch sehr empfindlich und wenig belastbar. Wer weiß auch, wie es zukünftig laufen wird, muss ich die nächsten Monate/Jahre immer darum kämpfen, damit ich erhalte, was benötigt wird?

Die letzten 6 Jahre waren die Lieferungen und auch der Mehrbedarf nie ein Problem und ein Anruf oder Mail hat genügt.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Erfahrungen mit MEDI-MARKT Homecare und PROLIFE Homecare

Beitrag von Carolcolo » 10.01.2020, 00:03

Hi Smile,
Ja da ist mir ein Fehler unterlaufen, danke für den Hinweis.
Wegen fehlendem Stoma Material auf ebay und andere Anbieter zurück zu greifen geht gar nicht.

Schlimm genug ist schon, dass Leute Stomaversorgung verkaufen wollen, anstatt es zu spenden.
Ich persönlich habe deswegen Ebay Kleinanzeigen persönlich angezeigt. Die Plattform ermöglicht den Verkauf von zu Unrecht ( mehr Bedarf als nötig) erhaltenen Artikeln.

Wir sind halt krank und unbrauchbar!
OK, Einschränkung, es lässt sich mit uns Geld verdienen.

Ich beende meine Ausführungen und Gedanken lieber und verbleibe mit
freundlichen Grüßen

kein Profilfoto
Carolcolo

Mitglied

Erfahrungen mit MEDI-MARKT Homecare und PROLIFE Homecare

Beitrag von Sonnenaufgang » 13.01.2020, 12:59

Hallo,
inzwischen habe ich alles bekommen von Prolife. Ich hoffe,dass das nun weiterhin reibungslos klappt.

Ich hatte zwischendurch auch mal Kontakt mit der AOK Niedersachsen. Von einem Wechsel habe ich abgesehen,man schaut sich das an,wie es bei der DAK läuft.Ist dann wohl auch nicht ausgeschlossen,dass andere Krankenkassen die Pauschale senken,wenn die sehen,dass die DAK zu wesentlich geringeren Konditionen Vertragspartner findet.

Gruß
Hans

kein Profilfoto
Sonnenaufgang

Mitglied

Antwort erstellen
25 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: