Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Beitrag von Webkänguru » 25.11.2019, 10:48

Hallo an alle Stomaträger/-innen, die bei der DAK versichert sind,

mit dem im März 2019 verabschiedeten Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wurden Ausschreibungen für Hilfsmittel gestoppt. Mit dem Ablauf einer Übergangsfrist enden alle Versorgungs-Verträge zum 1.12.2019, die auf der Basis von Ausschreibungen zustande gekommen sind.

Neben der KKH hatte die DAK-Gesundheit als zweite Krankenkasse die Versorgung der mehr als 13.000 Stomaträger ausgeschrieben, die bei der DAK versichert sind. Damit war ab April 2019 nur noch ein Versorger exklusiv zuständig und viele Stomaträger waren gezwungen zu einem neuen Versorger zu wechseln.

Mit Wirkung zum 1.12.2019 hat die DAK-Gesundheit mit einigen Versorgern, im amtsdeustch "Leistungserbringer" genannt, neue Verträge abgeschlossen. Grundsätzlich haben alle Versicherten der DAK ein Wahlrecht und können jetzt wieder frei unter den Vertragspartnern der Krankenkasse wählen.

Viele Krankenkassen haben mehr als 100 Vertragspartner in der Stomaversorgung. Bei der DAK-Gesundheit sieht das im Moment leider anders aus. Zu den neuen Vertragsbedingungen und der damit verbundenen Monatspauschale von lediglich 145 Euro hat sie nur wenige Vertragspartner gefunden, so dass die Versicherten nur unter einzelnen Versorgern wählen können.

Wir haben für euch die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Situation bei der DAK-Gesundheit unter folgendem Link zusammengestellt:

http://www.selbsthilfe-stoma-welt.de/be ... it/#Inhalt

Stellt gerne direkt hier eure Fragen zu Diskussion, weitere Fragen zum Thema werden bereits im Stoma-Forum diskutiert, z.B. hier: soziales-und-rechtliches/du-hast-post-von-der-dak-t29406-10.html (siehe Beiträge ab September)

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Beitrag von Webkänguru » 05.12.2019, 18:55

Hallo zusammen,

es melden sich immer mehr Stomaträger/-innen bei der Stoma-Welt, die Probleme mit den neuen Vertragspartnern der DAK haben. Die Probleme sind recht unterschiedlich:

  • bisherige Menge kann nicht mehr geliefert werden (obwohl sie einem durchschnittlichen Verbrauch entspricht, z.B. nur noch 30 geschlossene Kolostomiebeutel statt 90 im Monat)
  • keine Lieferung zum Anfang des Monats, obwohl man sich bereits Mitte November direkt nach der Bekanntgabe durch die DAK beim neuen Versorger gemeldet hat
  • Termine mit Stomatherapeuten zur Aufnahme des Hilfsmittel-Bedarfs erst in 2-3 Wochen, fraglich ob die im Dezember benötigte Lieferung dann noch kommt
  • schlechte Erreichbarkeit der Ansprechpartner bei den Versorgern und bei der DAK-Gesundheit.
  • erste kleine bzw. regionale Vertragspartner lehnen neue Kunden ab, da sich scheinbar mehr Stomaträger/-innen melden als man dort versorgen kann

Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Beitrag von Webkänguru » 12.12.2019, 09:43

Hallo,

derzeit bietet die DAK-Gesundheit einigen ihrer Versicherten zur Stomaversorgung das Persönliche Budget an. Aber was ist das Persönliche Budget eigentlich und warum solltet ihr euch genau überlegen, ob ihr auf das Angebot der DAK eingeht?

Wir haben für euch die wichtigsten Infos zusammengetragen: https://www.selbsthilfe-stoma-welt.de/2 ... hr-achten/

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Beitrag von home » 13.12.2019, 09:07

Wenn man das Angebot der persönlichen Versorgung annimmt, ist man zeitlich gebunden? Kann man jederzeit (Fristen) zurückwechseln in den alten Status?

Kaufmännisch betrachtet spart die DAK damit einen weiteren Faktor, die Abrechnung und das Handling (Beschwerden, Versorgung reicht nicht, Wunschversorgung) mit den Vertragspartnern!

kein Profilfoto
home

Mitglied

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Beitrag von Webkänguru » 13.12.2019, 10:33

Hallo home,

in der Regel wird das Persönliche Budget für mind. 6 Monate vereinbart und dann in monatlichen Beträgen ausgezahlt. Während dieser Laufzeit kann man nicht zurück. Also mal kurz ausprobieren und wenn es nicht funktioniert schnell wieder zurück wechseln geht nicht.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit

Beitrag von home » 13.12.2019, 13:45

Danke Christian,

der letzten DAK Mitarbeiterin gab ich folgendes mit auf den Weg:
"Ich wünsche Ihnen beste Gesundheit, und falls es mal nötig wird, eine ordentliche Krankenkasse".

Servus

kein Profilfoto
home

Mitglied

Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: