Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
46 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Carolcolo » 13.12.2019, 03:17

Hi Doro,
kann es auch sein, dass jeder noch so kleine Versandhandel um Kunden werben muss um was los zu werden?
Wenn du mit dem Versorger nicht zufrieden bist, dann kannst du wechseln und zu xy gehen. Wer bei xy nicht zufrieden ist, wechselt zu deinem ehemaligen Versorger.
Anstatt froh zu sein, daß es geklappt hat, noch ein Forderungen stellen bzw Erwartungen haben. Haha.
Ach ja, billig soll der Service Versorgung auch sein, sonst erfolgt ein Protest schriftlich an diverse Entscheidungsträger.
Mal den Ball flach halten kommt gut an. Altmodisch kannst du gerne sein und bleiben aber dann wirst du es in der heutigen Zeit schwer haben.

Grüße

doro hat geschrieben:Ich habe heute meine gesamte Ware erhalten.So weit so gut !


Was mich allerdings störte ist die Tatsache,das ich als Neukunde nicht als mindestes ein Anschreiben
dabei hatte,in dem man sich freut,mich als NeuKunden zu haben.

Ja,ich bin altmodisch,aber jeder noch so kleine Versandhandel,begrüßt seine Kunden freundlicher.
Letztlich bin ich zahlender Kunde und könnte voraussichtlich ein guter und regelmäßiger Kunde werden.
Auch wenn ich gezwungener Weise Kunde bei Prolife geworden bin, möchte ich weiter auch die Telefonnummer meiner Stoma Schwester wissen bzw.wie ich sie erreichen kann.
Ich möchte keine Kekse und auch keinen Tee,aber ich möchte einen freundlichen Umgang und zu dem gehört,das man nett miteinander umgeht.
Da haben sich meine letzten Lieferanten professioneller verhalten.

kein Profilfoto
Carolcolo

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von doro » 13.12.2019, 08:14

Hallo Carolcolo,

dann verstehe ich Dich richtig,Du meinst,ich solle froh sein,das man mich überhaupt beliefert?

Nun gut, jedem das Seine, aber genau dieses Geschmäckle will ich nicht und habe es aus genau dem Grund, laut verkündet.

Es war mir klar,das ich mit meiner Beschwerde auch auf Unverständnis treffe,so wie bei Dir,aber damit kann ich gut leben.Immerhin habe ich die Gewissheit nicht im Schwarm der Ja und Amen sager mit zu schwimmen. :DD
Nix für ungut. :roseSchenken:

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von home » 13.12.2019, 08:57

Doro, ich sehe Deine Argumente nicht als Beschwerde!

Ich beurteile jede Institution und oder Firma etc. danach, wie mit mir umgegangen wird. Also bin ich auch altmodisch.

Eine freundliche Begrüßungsmail kommt scriptgesteuert vom Server, ist also Augenwischerei? Nö, da hat sich jemand Gedanken gemacht und die Funktion eingerichtet!

Wenn sich der Gedanke des freundlichen Miteinander dann durch das Unternehmen zieht, haben es beide Seiten viel einfacher und ungestresster. Einem freundlichen Gegenüber verzeihe ich weitaus mehr als einer unfreundlichen pampigen Schnepfe eines Mobilfunkproviders die ich letzhin am Ohr hatte.

Verschneite Grüße ;-)

kein Profilfoto
home

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Webkänguru » 13.12.2019, 13:24

Hallo,

meine erste Teillieferung ist angekommen und sie enthielt... drei Päckchen Kompressen. Die eigentlichen Beutel stehen noch aus...

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Bernie29 » 13.12.2019, 16:26

Hallo zusammen,

ich werde ja nun schon seit geraumer Zeit von ProLife beliefert und muss mal
eine Lanze für diesen Versorger brechen.

Ich war zuvor bei Publicare und war dort mit dem Bestell-/Lieferservice
und auch der Stoma-Therapeutin sehr zufrieden.
Meine anfängliche Angst beim Versorgerwechsel war aber unbegründet - zumindest in meinem Fall.

Die Belieferung klappt problemlos via Email und diesmal hat mich die Dame noch kurz darauf hingewiesen dass es aufgrund des hohen Post-/Paketaufkommens bei DHL 1 - 2 Tage länger dauern könnte.
Und als ich einen Stoma Therapeuten benötigte, habe ich zuerst bei ProLife auf der Seite recherchiert und mich dann mit meinen zuständigen Therapeuten in Verbindung gesetzt.
Der kam dann auch innerhalb einer Woche und war sehr kompetent und hat mir sehr gut helfen können; u.a. wurde ohne zu Zögern eine neue Bandage bestellt und geliefert.
So sind zumindest meine Erfahrungen!

LG Bernie

kein Profilfoto
Bernie29

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Carolcolo » 13.12.2019, 19:06

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung
Beitrag von Webkänguru » 13.12.2019, 13:24

Hallo,

meine erste Teillieferung ist angekommen und sie enthielt... drei Päckchen Kompressen. Die eigentlichen Beutel stehen noch aus...

Viele Grüße,
Christian

Super, genau so stelle ich mir perfekte Versorgung vor. Bei Amazon kann ich mir ne Schraube M6 in Edelstahl nach EN10020 kaufen und morgen ist sie im Briefkasten oder meine Nette in Uniform überreicht das Paket. Nennt sich Service in deutsches Land.


Christian, bist du zufrieden, mit Teillieferung heute, morgen, irgendwann?
Eine Bestellung, eine Lieferung. Paket 1 von 3, 2 von 3 von3, Sendung vollständig erhalten und Unterschrift.

Grüße

kein Profilfoto
Carolcolo

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Butterfly » 13.12.2019, 20:32

Hallo

Home hat vollkommen Recht, ein Begrüssungsschreiben wird einmal programmiert und geht automatisch mit raus. Das ist mittlerweile Standard (meist als extra Brief). Das hätte leicht automatisch mit dem Lieferschein ausgedruckt werden können (um Porto von einem extra Brief zu sparen mit ins Paket, fertig). Customer Experience Management heisst das. Doro hat eine Erwartung und die wurde nicht erfüllt. Nicht Doro ist altmodisch, sondern die, die auf ihr rumhacken und denken, dass so etwas ein extra Aufwand wäre, der die eigene Lieferung verzögert. Sorry.
Ich verstehe euren Frust, dass eure Lieferung nicht da ist. Aber deswegen Doro so anzugreifen, ist nicht in Ordnung.

Schönen 3. Advent und viele Grüsse
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Carolcolo » 13.12.2019, 23:37

Danke Butterfly, dass du die nette Beschreibung "Customer Experience Management" erwähnt hast.
Der Kunde, Patient, Käufer soll also sich geehrt fühlen, wenn ein Script ihn nett begrüßt. Naja, da kann ich mir auch mit der nackten Hand ans Gesäß greifen und habe mehr davon.
Ich erwarte auch keine kleine Tüte Gummibärchen. Ne,
Der Service muss funktionieren ohne wenn und aber. Die Zugaben als Entschuldigung für irgendwas kommen in die Greta Tonne. Abfall, unnütz!

kein Profilfoto
Carolcolo

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Butterfly » 14.12.2019, 11:10

Hallo Carolcolo

Herzlichen Glückwunsch. In diesem Fall stellst du aus kundenpsychologischer Sicht eine Ausnahme dar. Damit hast du ganz niedrige Erwartungen und ein Unternehmen kann leicht diese Erwartungen mit einem positiven Kundenerlebnis übertreffen. Ein Glücksfall für dich, da du damit glücklich und zufrieden durch die Welt schreiten kannst und in dir ruhst.

Ich bin mir jedoch sicher, dass - beim Eintreffen eines personalisierten Begrüssungsschreiben mit Anrede und den Kontaktdaten des Sachbearbeiters - die meisten Kunden positiv reagieren (weil wie bei Doro Erwartung = Erlebnis). Erwartung < Erlebnis wäre z.B. ein Anruf beim Kunden und ist das Bestreben in der heutigen Zeit.

In diesem Sinne verabschiede ich mich aus der Diskussion und verbleibe mit freundlichen Grüssen
Butterfly

PS: Beruflich würde ich mir mehr solche Kunden wünschen, die keine Erwartungen im Bereich Service an mich haben.

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von doro » 14.12.2019, 13:07

Hallo Carolcolo,

mit Verwunderung frage ich mich gerade ob es Dir Befriedigung gibt,sich Nächtlich in diesem Faden dermaßen ab zu kotzen.
Wohin zielten Deine Attacken ? Auf mich? Auf ProLife?
Oder gilt Dein Frust dem schlechten Kundenservice im Allgemeinen?

Da ich auch weiter oben schrieb,das ich mir ein nettes Miteinander wünsche es mit Dir aber wahrscheinlich nicht möglich ist, sage ich diesem Thema auch „Tschüs“ und, hoffentlich,nicht auf Wiedersehen. :ichKannsNichtGlauben:

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Antwort erstellen
46 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: