Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

News und wichtige Mitteilungen des Moderations-Teams und der Selbsthilfe Stoma-Welt e.V.
Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

Beitrag von Webkänguru » 06.12.2019, 19:51

Am Freitag ist Stoma.TV gestartet, der YouTube-Kanal der Stoma-Welt!

Stoma.TV ist der YouTube-Kanal über das Leben mit dem Beutel am Bauch. Wir sprechen mit Stomaträgern/-innen, Angehörigen und Experten, berichten von Veranstaltungen und diskutieren aktuelle Themen.

Zur Premiere sprechen wir mit Martin darüber, wie er im Sport mit seinem Stoma umgeht und wann er bei einem Date das erste Mal darüber spricht. Mit dem Koloproktologen Dr. Koller klären wir, bei welchen Darmerkrankungen ein Stoma wirklich notwendig wird.



Ab sofort erwarten euch jeden Monat 1-2 neue Videos, also am besten gleich abonnieren und nix verpassen.

Hier geht's direkt zu Stoma.TV auf YouTube: https://www.youtube.com/user/StomaWelt

Euer Stoma-Welt-Team

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

Beitrag von zwergmutter » 31.12.2019, 13:49

HErzlichen Glückwunsch. Habe gleich abboniert.

:roseSchenken:

kein Profilfoto
zwergmutter

Mitglied

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

Beitrag von 1860Fan » 03.01.2020, 15:26

Bin auch dabei :super:

kein Profilfoto
1860Fan

Mitglied

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

Beitrag von Rosalyblum » 18.02.2020, 09:52

Auch von mir, vielen Dank für die Videobeiträge.
Ja, die Protagonisten machen Hoffnung, jedoch, anfangs war ich schon verwundert
wie gut es allen geht im Gegensatz zu meinem Zustand nach 2 Jahren nach der StomaOP.
Ich war erstaunt was die Leute alles Essen konnten und Alkohol wenn ich das richtig gesehen habe. Nichts gegen Alkohol - denn ich selbst würde mal so gerne einen tiefen Schluck erfrischend kaltes Bier trinken. Doch ich fürchtete die Folgen.
Meine Frage an das TV-Team, gibt es auch mal einen Bericht von Betroffenen
die über die Schwierigkeiten ihrer Ernährung berichten.
Ich fühle mich mit meinem Problem alleingelassen auf weiter Flur.
Die ganze Medienwelt redet immer vom abnehmen doch kaum einer vom
zunehmen.
Und selbst auf den Hinweis, dass jeder für sich selbst herausfinden muss, was geht und was nicht beim essen ( das ist mir schon klar) wären doch Tipps und Erfahrungswerte sehr hilfreich.

Vielen Dank für Eure Zeit und Interesse
Alles Liebe
RosalyBlum :roseSchenken:

kein Profilfoto
Rosalyblum

Mitglied

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

Beitrag von Webkänguru » 23.02.2020, 08:28

Hi RosalyBlum,

das Thema Ernährung mit seinen unterschiedlichen Facetten nehmen wir auch auf Stoma.TV noch in den Fokus. Wird aber noch einige Monate dauern.

So wie du es beschreibst sind deine Ernährungsprobleme aber sehr massiv. Wenn das so ist, ist es eher außergewöhnlich. Viele von uns leben mit Einschränkungen bei der Ernährung, aber die lassen sich oft durch ausprobieren und Verzicht auf wenige Dinge managen.

Mach aber gerne ein neues Thema auf und beschreibbdeine Probleme etwas genauer, vielleicht kommen einige hilfreiche Tipps zu deiner speziellen Situation. Haben deine Ärzte Ursachen für deine Probleme ausgemacht, zum Beispiel Verwachsungen?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Premiere! Stoma.TV ist gestartet!

Beitrag von Rosalyblum » 26.02.2020, 08:22

Danke Christian für deine Nachricht. Nein, bisher haben die Ärzte nichts festgestellt weil ich sie noch nicht richtig an mich rangelassen habe, weil ich zuviel Angst habe.
Gerade wegen der Möglichkeit von Verwachsung oder anderes. Ich habe auch ständig schmerzen wenn was rauskommt, meistens brennt es. Ich habe jetzt Ende März wieder einen Termin zum Doppel-J Wechsel im Krankenhaus und dort werde ich mein Problem nochmal direkt ansprechen müssen, weil ich doch schon erschöpft bin .
Auch die Unterbringung in dem AWO Heim macht mich nicht glücklich, gleichwohl ich Dankbar bin, nicht unter der Brücke schlafen zu müssen. Es wird mir dennoch immer wieder klar gemacht und vor Augen geführt, dass ich nichts zu Fordern oder Wünsche oder anderes, "sie sind hier nicht in einem Hotel".
Letzte Woche kam der Koch von der Großküche zum Besuch, nach 2 Jahren, ich schilderte ihm mein Problem der Ernährung und das die vegetarische 2. Menü Auswahl sehr bescheiden ist und ob man da nicht etwas Verbesserungen machen könnte, z.b. Vollkornnudeln oder Dinkelbratlinge.
Gestern kam er wieder zu mir und meinte, das nach Rücksprache, dass Managment der AWO sagte, "es ist kein Markt dafür da - die Alten würden ihm die Vollkornnudeln und Dinkelbratlinge hinterher schmeißen". Also bleibt alles beim alten und ich muss mir das wenige was ist raussuchen.
Es gibt auch im ganzen Kreis Augsburg keine Einrichtung wo ich hinkönnte zur Pflege und wo es gutes vegetarisches Essen gibt.
Danke für deine Zeit
Liebe Grüße RosalyBlum :roseSchenken:

kein Profilfoto
Rosalyblum

Mitglied

Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: