Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Ileostomiebeutel von Convatec

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1

Ileostomiebeutel von Convatec

Beitrag von Corona » 17.03.2021, 01:34

Hallo,
ich denke ich bin nicht der einzige, der die neuen Ileostomiebeutel mit Rastring 45mm von Convatec benutzt.
Mit der alten Variante war ich jahrelang zufrieden.
Klar, es gab Probleme weil der Filter auch mal braune Luft frei gab.

Nun gibt es einen neuen Beutel, der auf einem anderen Kontinent produziert wird.
Der Filter lässt bei mir keine braune Luft durch aber sonst keine Gase. Das Teil ist dicht.
Im Inneren des Beutels befindet sich eine zusätzliche Folie, die wahrscheinlich den Filter trocken halten soll. Anscheinend legt sich aber die Folie vor den Filter und verschließt ihn dadurch.

Auch der Auslass wurde böse verändert. Die Plastestreifen versetzt angeordnet erschweren die Reinigung enorm. Der Beutelauslass ist nun kürzer, was eventuell nur Männer bemerken werden, wenn Stuhlgang auf dem Penis landet. Nicht lachen, aber ich habe oft mehr zu putzen als früher.

Letztendlich wurde der Klettverschluss geändert. Statt zwei Kletten nur noch eine,dafür eine Einstecklasche. Gute Idee, wenn damit nicht schon wieder das Volumen verringert werden würde.

OK, das war mal meine Meinung zu der Enttäuschung..
Mich würde es interessieren welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

kein Profilfoto
Corona

Mitglied

Ileostomiebeutel von Convatec

Beitrag von Corona » 17.03.2021, 02:15

Ganz vergessen, der Vliesüberzug über dem Beutel aus Folie. Fühlt sich echt gut an und raschelt nicht.
Negativ, man darf kein Mann sein, der berufsbedingt rauhe Hände hat.

kein Profilfoto
Corona

Mitglied

Ileostomiebeutel von Convatec

Beitrag von Corona » 16.04.2021, 23:48

Ich würde das Thema gerne nochmal hoch holen.
Verwendet wirklich keiner der aktiven User Beutel von Convatec Ref. Nr. 416417 ?
Das wäre für mich undenkbar oder ein Hinweis, wie wenig Betroffene von ca 9000 Mitgliedern sich äußern.
Ich benutze die neuen Ileostomiebeutel von Convatec nun ca. 90 Tage. Mehre Chargen wurden probiert um den Montagsfehlet auszuschließen
Mein Problem ist nach wie vor, dass der Verschluss nicht 100 % dicht ist.
Beim Öffnen und entleeren sind die Flächen, die gefaltet werden, feucht.
Mein Laken weist nach einer Nacht Flecken auf und zwar nicht vom Filter oder feuchten Träumen.
Das Problem hat echt keiner?

LG Conrad

kein Profilfoto
Corona

Mitglied

Ileostomiebeutel von Convatec

Beitrag von Butterfly » 17.04.2021, 08:40

Hallo Conrad

Die qualitativ hochwertigsten Beutel sind mE nach Coloplast Sensura Mio.
Danach Salt (UK). Convatec und Hollister nehme ich nur im Notfall. Was du berichtest, kenne ich allerdings nur von Welland - und zwar das Stuhl aus dem Beutel austritt (hier war es der Filter).

Viele Grüsse
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Ileostomiebeutel von Convatec

Beitrag von Mücke » 17.04.2021, 15:27

Hallo,

ich benutze auch die Beutel von Convatec.
Als ich die zum ersten Mal benutze dachte ich auch, oje warum wurden die anderen aus dem Programm genommen .Vor allem weil sie weniger Volumen haben.
Am Anfang hatte ich mit dem Auslass auch Probleme, aber ich habe mich daran gewöhnt und bekomme es mittlerweile gut hin.
Nach längerem benutzen muss ich sagen bin ich mit diesen Beutel mittlerweile sehr zufrieden.

Viele Grüße
Mücke

kein Profilfoto
Mücke

Mitglied

Ileostomiebeutel von Convatec

Beitrag von nicki19 » 17.04.2021, 22:31

Hallo zusammen, die Firma Convatec sagt mir leider gar nicht.
Für meinen alten Paul hatte ich Sensura Konvex, den Vorgänger der Mios.
Mios waren bei mir nie dicht und keine Option. Auch die Verarbeitung war nicht gut, einmal falsch hingekommen, war ein Loch drin. Ich hab Katzen, die da keine Rücksicht drauf nehmen:-)

Jetzt mit dem neuen auf der anderen Seite der unter Hautniveau sitzt habe ich mir selbst wieder bei Herstellern Proben bestellt. Ich teste die großen immer aus. Bei mir ist es so, ich bekomme von der Krankenkasse pauschal eine Monatsversorgung bezahlt, egal welcher Hersteller und welches Modell, der Eigenanteil bleibt bei 10 Euro im Monat. Ich bin nun auf Hollister Ceraplus konvex umgestiegen, die Muster haben mich überzeugt. Ich kann die Ceraplus Produkte nur wärmstens weiterempfehlen. Die Reizungen sind fast zurückgegangen, und der Anteil an Ceramid, ist wirklich sehr angenehm.

Auch der Schließmechanismus wenn man ihn richtig fest zudrückt ist Bombe. Bisher hat sich nichts geöffnet und es ist nichts ausgelaufen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich die Laschen vor dem Schließen nach jedem Leeren unter klarem Wasser gründlich abspüle und mit Toilettenpapier trockne, soweit dies möglich ist.

Ich kann jedem nur an Herz legen, wer mit seinem Modell nicht zufrieden ist, Proben anzufordern und die Modelle zu testen. Die meisten Hersteller haben einen Generator, hier kann man seine Stomabeschaffenheit in einem Drop Down verfahren ausfüllen und man erhält schon Vorschläge für passende Modelle.

Viele Versorgungsfirmen arbeiten mit Herstellern zusammen, und vermitteln die bevorzugt. Mein Stomaberater hat immer nur Colopast empfohlen, erst auf eigenen Wunsch habe ich Hollister bekommen. Das Modell ist halt vom Kaufpreis auch rund 70 Euro teurer wie Sensura Konvex.

kein Profilfoto
nicki19

Mitglied

Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: