Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Plattenwechsel

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
15 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Plattenwechsel

Beitrag von Chridi » 22.11.2022, 18:37

Wie oft soll eine Platte gewechselt werden? Erst haben die Platten gar nicht gehalten ,aber
jetzt könnte ch die Platte 8 Tage drauf lassen.Verwende jetzt hollister...

kein Profilfoto
Chridi

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Börgi » 23.11.2022, 13:09

Moin Chridi,
Glückwunsch, das Deine Platten so lange kleben bleiben!! ;)

Es gibt keinen bestimmten Rhythmus, wann man seine Platten wechselt! Einfach ganz nach Bedarf!

Je länger, desto besser, Vorraussetzung, sie unterläuft nicht und reizt die Haut.
Manche sind da pingliger, aber warum soll ich etwas abreißen, was noch voll seine Funktion erfüllt! :hmm:

Ich hab es bei meinem früheren Colonstoma mal auf 5 Tage geschafft!! Da war ich heil froh, meine Haut konnte sich ein bißchen erholen!

Heute benutze ich Einteiler ,auch von Hollister, und wechsel jeden Morgen, als Bestandteil der "morgendlichen Generalüberholung"!! ;) :D
Alles schon Gewohnheit, geht halt nicht anders!! ;) ;) Gibt Schlimmeres!!! ;) :D

Alles Gute wünscht Börgi!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Chridi » 23.11.2022, 15:33

Danke für deine Antwort.Die Platte sitzt bereits seit 5 Tagen und hält noch bombig.
Ich teste das jetzt mal aus...

kein Profilfoto
Chridi

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Monsti » 24.11.2022, 19:38

Hallo Chridi,

ganz genau: austesten. Bei mir hält die Platte meistens eine gute Woche. Beginnt es zu jucken oder zu brennen, wechsle ich sie. Ansonsten trage ich sie so lange wie möglich.

Läuft alles perfekt, benötige ich gerade mal drei Platten im Monat. Es gibt natürlich auch andere Zeiten, in denen die Platte schon in der ersten Nacht unterläuft. Habe ich die ersten beiden Nächte ohne Unterlaufen überstanden, kann ich fast sicher sein, dass sie noch weitere 6-7 Tage hält.

Liebe Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Chridi » 24.11.2022, 20:21

Genau so ist es. Habe heute Nacht gewechselt und eben bereits wieder.Und manchmal
Hält die Platte 6 Tage.Warum ist das so????

kein Profilfoto
Chridi

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von URO » 25.11.2022, 08:17

Chridi hat geschrieben:Warum ist das so????

... weil die Fläche um das Stoma aus irgend einem Grund nicht ganz sauber oder trocken ist.
(Reste von Pflegemitteln, unrasierte Stellen, Ausscheidungen des Stomas, Haftreste von der alten Platte o.ä.)
Beim Wechseln der Platte stehe ich deshalb vor einem Spiegel und einer Lampe, die die Szenerie
anstrahlt.
Auf diese Weise wechsle ich seit Jahren wöchentlich die Platte und alle 2 Tage den Beutel.

Gruß, Peter

kein Profilfoto
URO

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Monsti » 25.11.2022, 22:50

Hallo Peter,

seit fast 19 Jahren mit Stoma reinige ich die Stomaumgebung beim Plattenwechsel immer identisch, nämlich äußerst sorgfältig. Bein Aufbringen der neuen Platte ist die Stomaumgebung stets trocken. Trotzdem passiert es häufiger, dass die neu angebrachte Platte schon nach einem Tag unterlaufen ist. Bei mir ist es immer dieselbe Stelle, nämlich rechts oben. Ich habe dort keine Falte und auch sonst nichts, womit ich mir das erklären könnte.

LG Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von URO » 26.11.2022, 07:34

Monsti hat geschrieben:Bei mir ist es immer dieselbe Stelle, nämlich rechts oben. Ich habe dort keine Falte und auch sonst nichts,
womit ich mir das erklären könnte.

Stimmt! Anfangs hatte ich die gleiche Erscheinung. Die Bewegung (Spannung) des Unterbauchs wird in so
einem Fall von der darauf haftenden Platte nicht vollständig aufgefangen. Das liegt am Material der Platte.
Ich bin dann zu einem anderen Hersteller gewechselt, der mir weicheres und stärker haftendes Material zur
Verfügung gestellt hat.
Seit dem ist Ruhe.
Man muß halt ein wenig ausprobieren, das Angebot ist relativ groß. Deswegen, und auch weil die Situation
bei jedem Stoma-Träger anders ist, kann ich hier keine Empfehlung für eine bestimmte Marke geben.

Gruß, Peter

kein Profilfoto
URO

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Chridi » 26.11.2022, 14:19

Auch bei mir ist es immer die gleiche Stelle.!!!Benutzt ihr Pflasterspray,
um die eventuell noch vorhandenen Reste der Platte(Ring oder Paste)
abzubekommen?
Wünsche allen ein schönes WE
Chridi

kein Profilfoto
Chridi

Mitglied

Plattenwechsel

Beitrag von Monsti » 26.11.2022, 17:13

Ich benutze gar nichts weiter. An meine Stomaumgebung kommt nur Wasser, Küchenrolle und die Platte, die ich vor dem Aufbringen warm föhne, bis sie schön weich ist. Ist alles neu versorgt, klebe ich an die Stelle, die immer mal wieder unterläuft, noch einen ca. 4-5 cm breiten Streifen Opsite-Folie von der Rolle. So sehe ich das Malheur meistens rechtzeitig, ehe es zur ganz großen Sauerei kommt.

Früher hatte ich allerlei ausprobiert, auch unterschiedliche Platten, doch leider erfolglos. Somit bin ich seit dem Frühsommer 2004 meiner Stomaversorgung treu geblieben.

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Antwort erstellen
15 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: