Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Pflege des Rektums – Seite 1

Du hast ein Colostoma oder Fragen zum Stoma des Dickdarms? In diesem Forum dreht sich alles um die häufigste Form der Stomaanlage (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Kolostoma, die Irrigation usw).
Antwort erstellen
18 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Pflege des Rektums

Beitrag von Trineline » 09.07.2017, 16:12

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem war ich zur Kontrolle beim Proktologen.

Er empfahl mir mein Rektum (ich habe Hartmannstumpf) regelmäßig mit einer Klistierspritze zu spülen und die Haut um den Anus gut mit Zinksalbe zu pflegen.


Kennt ihr das auch?

Sonnige Grüße Trineline

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Pflege des Rektums

Beitrag von Ambrosia » 09.07.2017, 19:00

Hallo Trineline, war auch gerade vor ein paar Tagen beim Proktologen, hatte mal einen Hartmann Stuumpf, jetzt leider endständig, aber das kenne ich nicht. Würde mir aber irgendwie einleuchten, denn durch das Rektum läuft doch auch noch Stuhl, oder? Etwas zumindest - es ist doch dieses doppelläufige Stoma, richtig? Pflege kann ja übrigens nie schaden - hi hi . Gruß Ambrosia

kein Profilfoto
Ambrosia


Pflege des Rektums

Beitrag von Trudi » 09.07.2017, 20:05

Nein, liebe Ambrosia!

Ein Hartmannstumpf hat nix mit einen doppelläufigen Stoma zu tun!
Ein Herr Hartmann hat Anfang des 20. Jh. eine Op-Methode erfunden, um endständige Stomase mit der Möglichkeit einer RV zu versehen.
Der Darmrest wird blind berschlossen und bleibt im Bauch, man entfernt das entsprechende Darmteil und näht das andere offene Ende als Stoma an der Bauchfecke fest.

Hier ist Genaueres nachzulesen:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hartmann-Operation

Meistens bleibt das Rektum erhalten. Der Restdarm ist dabei nicht "tot", sondern produziert weiter Schleim, den wir normalerweise wegen der Verdauungsprodukte nicht sehen. Der Schleim kann verhärten oder dr Darmrest und das Rektum können sich entzünden und dann Probleme machen.

Alles Gute

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Pflege des Rektums

Beitrag von Merlina » 09.07.2017, 20:58

Hallo Trineline,

Trudi schreibt

Der Schleim kann verhärten oder der Darmrest und das Rektum können sich entzünden und dann Probleme machen.

.....und um das zu vermeiden, ist die Spülung des Hartmanns sicher eine gute Sache.
Du hast einen guten Proktologen, liebe Trineline.

Zinksalbe fördert die Wundheilung und versorgt vermutlich die Haut auch vorbeugend. Ich benutze eine zinkhaltige weiche Babysalbe ("Weiße Malve")von Weleda.

Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Pflege des Rektums

Beitrag von Ambrosia » 10.07.2017, 10:41

Hallo Trudi, danke für die Info - Ambrosia

kein Profilfoto
Ambrosia


Pflege des Rektums

Beitrag von Webkänguru » 10.07.2017, 11:02

Hallo Trineline,

die regelmäßige Spülung des Rektums wird interessanterweise gar nicht so oft empfohlen. Aber wer es macht, hat anscheinend seltener Probleme mit dem Rektum. Leider gibt es dazu keine Studien oder Statistiken, die das ganze belastbar machen.

Ich würde dem Vorschlag deines Arztes folgen.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Pflege des Rektums

Beitrag von Ambrosia » 10.07.2017, 14:30

@Trudi, wollte noch ergänzend dazu sagen, dass es doch eigentlich traurig ist, wie "dumm" man als Pat. aus der Situation entlassen wird. Früher hatte man ein Abschlussgespräch beim Arzt (unter 4 Augen) - heute hört das ganze Zimmer mit, wenn es denn überhaupt stattfindet. Außerdem findet man keine Gastroenterologen mehr, die die Betreuung von Stomapatienten so richtig übernehmen. Ebenso wie es mit Diabetikern ist, das machen heute die Hausärzte größtenteils mit. Meine Ärztin rümpft (innerlich) - aber ich sehe es ganz genau - die Nase wenn sie in die Nähe meines Stomabeutels kommt bei einer Untersuchung. Am liebsten begebe ich mich ins Krankenhaus zu einem ambulanten Arzt, der gerade ganz aktuell diverse Stenosen bei mir feststellte, die geweitet werden müssten bei einer nächsten Darmspiegelung, weil ich Schwierigkeiten mit dem Stuhl habe trotz Einnahme von Movicol. Naja, man hat damit ein Leben lang sein Tun, aber es gibt viiiiel schlimmeres. Gruß Ambrosia

kein Profilfoto
Ambrosia


Pflege des Rektums

Beitrag von Trineline » 14.07.2017, 17:45

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für eure Beiträge / Antworten.

Ich finde den Austausch in diesem Forum so super, echt toll. Danke dafür.

Euch allen ein wunderschönes Wochenende. :roseSchenken: :roseSchenken: :roseSchenken:

Liebevolle Grüße
Trineline

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Pflege des Rektums

Beitrag von Merlina » 14.07.2017, 20:14

Hallo Trineline,

guck mal hier https://www.thieme-connect.de/products/ ... -59568.pdf unter 4.34
....ein Vorschlag aus fachkompetenten Verlag...

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Pflege des Rektums

Beitrag von Trineline » 19.04.2018, 18:41

Ihr Lieben,

jetzt brauch ich eure Hilfe, denn ich darf für die Zeit der STrahlentherapie keine Zinksalbe auf den Anus geben.

Was macht ihr noch so zur Pflege des Rektums?

Spülungen sind erlaubt, aber erst am Wochenende.

Liebe Grüße
Trineline

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Antwort erstellen
18 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: