Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch – Seite 1

Du hast ein Colostoma oder Fragen zum Stoma des Dickdarms? In diesem Forum dreht sich alles um die häufigste Form der Stomaanlage (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Kolostoma, die Irrigation usw).
Antwort erstellen
8 Beiträge • Seite 1 von 1

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Vroni » 29.10.2021, 12:16

Hallo zusammen,
Heute habe ich mal eine ganz praktische Frage.Mein Mann und ich sind vor meiner Erkrankung regelmäßige Schwimmer und Saunabesucher gewesen.Wir würden gerne diese Gewohnheit wieder aufnehmen aber ich hab einige Bedenken:
Hält der Kleber Chlorwasser aus?
Fällt mir durch Hitze und Schwitzen gleich der Beutel ab?
Wie reagieren andere Menschen auf ein „Beuteltier“ in der Sauna?
In der Sauna könnte ich ja einfach mein Handtuch um mich legen, aber beim Duschen oder Tauchen geht das ja nicht.
Würde mich sehr freuen, wenn einige damit Erfahrungen haben und diese mit mir teilen.
LG Vroni :winke:

kein Profilfoto
Vroni

Mitglied

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Trudi » 29.10.2021, 21:58

Du kannst baden, schwimmen tauchen, der Kleber hält - auch in der Sauna. Je wärmer desto besser!

Und hier eine nette, kleine Geschichte um die guckrigen Leute - in echt passiert!
Aaaaaaalso, das war so: Franzi und ich aalen uns im Wintergarten der Therme. Neben uns ein Burli samt Maaaama.
Burli: "Duuuuuhu Maaaama, wos hodn die Damdä do om Bauch?"
Maaaama wirft einen Blick, erkennt Franzi und kriegt erstmal Schnappatmung. :aah: :aah: :aah: Dann kreischte sie los: "Hiiiiiiiiiilllllfääääää! Baaaaaaademeistaaaaaa!"
Der so Angeforderte kam angerannt, vermutlich in der Erwartung, ein halbertrunkenes Burli vorzufinden.....
"Daaaa, daaaaaaa, das ist soooooo eeeeeeeeklig, die Frau muss weg!"

Franzi machte höflich und fröhlich: "Puff!", um beide zu begrüßen. Er ist ja gut erzogen. Die Dame schnappatmete noch mehr. Die üblichen Gaffer reckten schon die Hälse...
Der Bademeister lupfte sein T-Shirt, grinste mich an und meinte: "Gnädige Frau, WIR beide sind dicht, aber wissen wir denn, ob Sie sich und Ihrem Burli den Hintern richtig abgeputzt haben..."

Nun wurde die Schnappatmung akut, fast hätten wir Sanka und Notarzt gebraucht, aber die Dame schaffte es dann doch, ihr Burli zu schnappen (lautes Geheule) und mit ihm zu entschwinden.
Wir beide sind vor Lachen fast  in den Pool gefallen.

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Melli » 29.10.2021, 23:31

Hallo Vroni,

wie Trudi sagt, das geht alles und warm klebt es meist noch besser.
Ich gehe seltenst in die Sauna, aber zB in der Reha bin ich und hatte das Handtuch mit. Beim Duschen bin ich einfach sehr geschickt und drehe mich gut oder bin blitzschnell, so dass man nicht unbedingt hinguckt.
Der einzige Tipp: nicht die Platte erst kurz vorher neu anbringen, denn dann kann sie doch mal abfallen.

Viele Grüße
Melli

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Vroni » 31.10.2021, 09:44

Hallo Trudi,
vielen Dank für Deine so lustige Geschichte. Ich merke schon, ich muss mir an vielen ein Beispiel nehmen, was die Lockerheit im Umgang mit meinen Stoma betrifft. Derzeit hätte ich bei so einem Erlebnis wahrscheinlich heulend die Szene verlassen.
Ich musste herzlich lachen beim Lesen Deiner Zeilen andererseits macht mich die Reaktion von Burlis Mama auch betroffen. Wie lange hast Du gebraucht, so gelassen mit Franzi umzugehen?
Ich bin heute bei Freunden zu eingeladen und mache mir schon wieder Kopfkino, was alles passieren könnte.
LG Vroni :winke:

kein Profilfoto
Vroni

Mitglied

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Trudi » 31.10.2021, 18:41

Ich war locker ab folgendem Punkt:
Als ich nach der Op mit Franzi am Bauch aufwachte, war ich komplett am Ende. Erst Krebs, dann Tumorreste und dann auch noch dieses Ding, von dem wirklich jeder gesagt hatte, dass es nicht nötig wäre...
:ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben:
Dann stürmte die Stomaschwester ins Zimmer:
"Sie haben Probleme mit ihrem Stoma? Lieben Sie Ihr ArschLo, es ist Ihr wichtigstes Organ! Ohne würden Sie platzen! Und wir wollen doch nicht, dass es Scheixxxxe regnet, oder?"
Verhaltenes Grinsen meinerseits ;) ;) ;)
"Geben Sie ihm einen Namen, damit Sie wissen, mit wem Sie meckern, wenn er Scheixxxe baut!"
Ich antwortete kichernd, dass das nun nicht ausbleiben würde und mir fiel mein erster Freund ein. Der hieß Franz und war ein gewaltiges ArLo.
Dieses, der Franzi ist brauchbar und wichtig. Seitdem heißt er Franzi, mit i am Ende und ich bin völlig locker und gelöst im Umgang mit ihm.
Was nicht heißt, dass er nicht auch mal Scheixxxe bauen könnte, aber in den vergangenrn 8 Jahren war das genau 3 Mal und da war ich selber Schuld, weil es sooooo schön bequem im Betti war...
:D :D :D

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Trudi » 01.11.2021, 09:41

Ooooch, Uli, da geht noch viiiiiel mehr:
Segeln, schwimmen, Tauchen, Rad-, Ski-, Snowboard- und Motorradfahren, Klettern ... tu ich alles!
Es soll sogar Leute geben, die Judo und Karate machen. Da kommt es wohl auf das Drüber an...

Gut, dass du es hinter deiner hast, alles Gute!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von herirein » 01.11.2021, 10:38

Hallo,
wer trotz der Aufmunterung von Trudi zweifel hat, kann sich entsprechende Hilfen in einem Katalog von "Stoma na und" https://www.stoma-na-und.de/epages/es927907.sf/de_DE/?ObjectPath=Categories ansehen.
Gruß Heribert

kein Profilfoto
herirein

Mitglied

Stomabeutel, Schwimmen und Saunabesuch

Beitrag von Bernie29 » 02.11.2021, 10:46

Welche eine schöne Geschichte, Trudi! :winke: :-D

Kurz zur ursprünglichen Frage:
a) Schwimmen
Überhaupt kein Problem aber es kann nichts schaden, das Stoma ggf. zu kaschieren.
Da gibt es für Frauen und Männer wirklich gute Bademoden - recherchiert mal im Inet.
(oder schreibt mir ne PN)

b) Sauna
ebenfalls kein Problem aber auch hier habe ich mir angewöhnt, das Teil "zu verstecken".
Innerhalb der Sauna wickel ich mir immer ein großes Saunatuch um den Bauch und ein
zweites Saunatuch wird dann zu Draufsetzen/draufliegen genutzt.
Um dann beim Abduschen die Leute nicht unnötig zu schocken, habe ich mir von
stoma-na-und diverse Stoffbandagen (hautfarben oder schwarz) besorgt.
Damit kann man problemlos duschen und es verdeckt das Stoma ganz gut.
Vor dem Duschen gucke ich auch immer dass ich möglichst alleine bin.
Diese Bandagen nutzt ich auch beim Sport, wo ja mal bei Anstrengung das T-Shirt
hochrutschen kann und ich dadurch auch ein Hin-und Herschleudern des Beutels vermeide.

VG Bernie

kein Profilfoto
Bernie29

Mitglied

Antwort erstellen
8 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: