Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Frage – Seite 1

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
4 Beiträge • Seite 1 von 1

Frage

Beitrag von Bello1981 » 01.03.2018, 00:47

Hallo erstmal jetzt kommt mal meine Geschichte:

Ich bin November 2017 ins Krankenhaus gegangen wegen eines Leiatenbruches was ja eine Routine op war. Alles so weit war gut bis ich dann plötzlich schmerzen im Bauch bekam mit Fieber.Als erstes hat man mich dann mit Schmerzmittel vollgepumpt wo die Entzündungswerte im Blut sehr hoch waren, es wurde keine Sonographie vom Bauch gemacht. Ich hatte dann so starke Schmerzen das die Mittel nichts mehr geholfen haben bis sie mich nach 11 Stunden Not operiert haben. Fazit das ich danach 4 Wochen im Koma lag und man mir dann gesagt hat das man bei der Leisten op in den Darm geschnitten hat und er dann geriesen ist.Ich war dann fast 2 Monate auf der ITS.
Danach bin ich mit einen künstlichen Darmausgang aufgewacht. Konnte nicht reden und laufen.
Jetzt kommt die rückverlegung und meine Angst ist groß. Meine Frage wie lang bleibt man dann im Krankenhaus?

kein Profilfoto
Bello1981

Mitglied

Frage

Beitrag von Börgi » 01.03.2018, 14:10

Grüß Dich Bello,

und ein herzliches Willkommen bei uns Foris!!! :roseSchenken:

Ist ja echt blöd gelaufen Deine OP! :aah: Ich hoffe doch, das es Dir zur Zeit gut geht und Du Dich von diesem Schockerlebnis erholt hast!?? :gut:

Zu Deiner Frage:
Wenn alles glatt läuft und deine Werte ok sind, bleibt man ca. 10 Tage nach der OP im KH. Kommt auch drauf an, wie es gemacht wird. Wird ein großer Bauchschnitt gemacht oder wird es Lapraskopisch gemacht. Das erklärt Dir dann der Chirurg im Vorgespräch!!!
Ich hoff doch wohl, das es nicht der ist, der Dich beim ersten Mal versaut hat???
Ich würde jedenfalls in eine andere Klinik gehen!!

Liebe Grüße von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Frage

Beitrag von doro » 01.03.2018, 14:21

hoff doch wohl, das es nicht der ist, der Dich beim ersten Mal versaut hat?

Das hoffe ich auch nicht,dafür hoffe ich aber,das Du hier versuchst für den Schaden gerichtlich etwas als Entschädigung raus zu holen ?

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Frage

Beitrag von Hanna70 » 01.03.2018, 20:35

Hallo Bello,

erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum! :roseSchenken:

Was Dir da passiert ist, ist ja richtig krass und ganz eindeutig als Behandlungsfehler einzustufen. Das solltest Du auf keinen Fall einfach hinnehmen, sondern auf Schadensausgleich klagen.

Wegen des WIE kannst Du Dich gern per PN an mich wenden.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Antwort erstellen
4 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: