Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat – Seite 1

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
10 Beiträge • Seite 1 von 1

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von Mamma » 05.12.2014, 19:28

Hallo Ihr lieben,

nach nun einiger bi ich wieder zurück hier im Forum und wollte mich mal wieder an Euch wenden.
Denke hier bekommt man bessere Erfahrungen beschrieben als von Ärzten...

Ich hatte im Sommer 2013 meine Rückverlegung von Stoma welches mir wegen der Dickdarmkolektomie nach schwerer Colitis gelegt wurde.
Es hat alles super geklappt!! Ein absoluter Traum!! mir ging es nach sechs Jahren Krankheit so gut wie nie zuvor. Habe meine neue Freiheit in vollen Zügen genossen und konnte auch endlich meine Traumhochzeit nachholen.

Vor zwei Wochen hatten mein Mann und meine Tochter einen Magen Darm Virus. Ich hatte extra in anderen Zimmern geschlafen um mich nicht anzustecken - das hat nichts gebracht.
Hing wieder auf Klo, hatte extreme Magenkrämpfe und so einen Druck im Pouch. Nacht leichte Inkontinenz... :hmm:
Ich fühlte mich mit einem Schlag sofort wieder in meinem "Colitis Alltag". Auf einmal war alles wieder da... habe so Angst gehabt!!!
Mir wurde von meiner Allgemeinärztin gesagt: Schonkost, ausruhen...
Hatte auch kein Spucken oder Fieber wie meine anderen beiden.

Dann endlich habe ich meine Gastroärztin erreicht, war jetzt Montag zur Stuhlprobe da - und gestern ist das Ergebnis gekommen... "eine Entzündung im Darm die mit Antibiotikum Cipro und Mesalazinschaum behandelt werden müsste".
Na super, also kommt das jetzt von dem Infekt oder ist es eine Pouchitis??
Habt ihr damit Erfahrungen?

Seid ihr auch permanent Erkältet? Das nervt ja total. Kommtwohl vom nicht mehr vorhandenen Immunsystem oder? Oh Mann

Vielleicht habt ihr ja Tips für mich :D

Dankeschön

kein Profilfoto
Mamma

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von Tiramisu » 05.12.2014, 21:44

Hallo,

Ich habe bei einer Pouchitis immer eine Kombi aus cibrobay und metronidazol bekommen, das hilft auch ratzfatz! Hatte meine Dickdarmentfernung im Juni 2009 und wenn der Pouch entzündet war, war es eine gute Kombi!

Ich muss sagen, seit der Schub 2007 so extrem war und jetzt mit Pouch, habe ich vor Magen-Darm-Infekten totale Panik!

Über vermehrte Erkältungen kann ich nichts sagen, das ist bei mir nicht so!

Wünsche dir eine schnelle Genesung!

LG,

Pina

kein Profilfoto
Tiramisu

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von doro » 06.12.2014, 13:34

Hallo Mamma,
Ich habe seit meiner Kolektomie, 10 Jahre her, nie wieder eine Erkältung.Vorher, Regel,mäßig mindestens 1-2x im Jahr.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von biensche91 » 17.02.2015, 19:11

Hey Mama,

bei mir eigentlich die gleiche Vorgeschichte wie bei dir... Colitis Ulcerosa in einem Stadium wo keinerlei Medikamente mehr angeschlagen haben, dann kompletter Dickdarm 2012 raus - mit Pouch- und Stomaanlage. Das Stoma hatte ich dann gute 7 Monate bis es Rückverlegt wurde.

Kaum war die Rückverlegung vollbracht hatte ich auch schon sehr häufige Stuhlgänge und immer mal wieder Blutbeimengungen - dann gleich die Diagnose: Pouchitis.
War mir eigentlich schon vor der Rückverlegung dass ich nach meiner seeeehr langen Krankheitsgeschichte auch sehr anfällig für eine Pouchitis bin.
Diese kam dann immer Schubweise und wurde immer mit Ciprobay behandelt - welches sehr gut anschlug.

So nun seit ca. einem halben Jahr bekomme ich den "Schub" nicht mehr weg. Immer wenn ich dabei war das Ciprobay abzusetzen bekam ich enorme Probleme: Kreislaufschwäche, extrem hoher Puls, Muskelkrämpfe, Gewichtsabnahme,... usw. damit konnte ich echt nicht umgehen ich war immer sofort ausser puste. Sobald ich das Ciprobay wieder nahm war alles gut... also war ich "abhängig" vom antibiotikum :hmm: ... ganz toll...
Da das Ciprobay aber sehr schädlich auf Dauer werden kann haben mir meine Fachärzte nun ein Langzeitantibiotikum Namens Xifaxan verschrieben.

Mit dem komm ich ganz gut klar, jedoch bekomm ich immernoch regelmäßig Blutbeimengungen und muss so ca 10x in 24h aufs Klo.
Ich habe mich mittlerweile an den Stand gewöhnt und komme ganz gut zurecht.


Liebe Grüße und ganz viel Kraft!
Biensche

kein Profilfoto
biensche91

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von thomasHH » 19.02.2015, 18:04

Kann mir eigentlich nicht so richtig vorstellen, daß ein normaler Magen/Darm-Virus eine Pouchitis auslöst (bin aber natürlich kein Arzt).

Xifaxan habe ich auch mal länger genommen, ca. 1 Jahr. Wirkt nur im Darm, ist daher am besten für Langzeittherapie geeignet.

Ist Ciprobay= Ciprofloxacin?
Das sollte man nicht unbedingt alleine einnehmen, besser zusammen mit Metronidazol, wegen Resistenz. Metronidazol wirkt bei mir (alleine) nicht mehr, Cipro aber immer noch sehr gut, puh ;-)

kein Profilfoto
thomasHH

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von Sabine049 » 20.02.2015, 13:13

Ist Ciprobay= Ciprofloxacin?


:gut: ja, Cipro ... Handelsname wie Ciprobay, Ciprofloxacin ist der Wirkstoff des verschreibungspflichtigen Antiib. aus der Gruppe der Fluorchinolone – auch Gyrase-Hemmer genannt.

Metronidazol ist eher bekannt unter dem Handelsnamen "CLONT" und wird mit Cipro. kombiniert.

Wirkt auch bei mir wahre Wunder, in jeglicher Hinsicht! Unter der Medikation keinerlei intestinalen Beschwerden ganz zu schweigen von einem :super: Irrigationsergebnis.

Leider zu oft führt unweigerlich irgendwann zu einer Resistenz!

LG Sabine

kein Profilfoto
Sabine049

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von monja dartsch » 13.04.2015, 08:04

Hallo zusammen bin neu hir habe mal eine frage am30.3 hatte ich die op zweileufige pouchanlage bin seit 6 tage wieder zuhaus und mir geht es richtig schlecht bin schwach und seh aus wie der tot kann mir jemand helfen dem es genauso ging ich bedanke mich im voraus lg.monja

kein Profilfoto
monja dartsch

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von Sonja-Anita » 13.04.2015, 08:20

Guten Morgen, Geduld ist das Zauberwort, nach dieser OP. Bei mir dauerte es mehr als ein Jahr, aber jetzt geht es schon sehr gut. Du mußt hier im Forum sehr viel lesen, es ausprobieren, ob es Dir und vor allem Deinem Darm bekommt, dabei kann Dir kam jemand helfen. Zaubermittel gibt es kaum!!!!!
Geduld, Geduld haben Sie mir im Krankenhaus gesagt und sie hatten recht. Gute Besserung und freue Dich immer wenn es Dir Stundenweise, Tageweise besser geht, es kommt schon. VG

kein Profilfoto
Sonja-Anita

Mitglied

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von Webkänguru » 13.04.2015, 20:11

Hallo Monja,

eine Pouch-Operation ist keine Spaziergang und die OP ist auch erst 14 Tage her, da ist es nicht verwunderlich, dass du noch sehr fertig bist. Gib dir Zeit. Es gibt einen Punkt, wenn man den überschritten hat geht es plötzlich ganz schnell aufwärts.

Wie kommst du klar, funktioniert mit dem Stoma alles? Hast du noch Schmerzen?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Pouchitis???!!! Brauche mal euren Rat

Beitrag von Addie » 13.04.2015, 20:34

Liebe Monja
Willkommen im Forum :roseSchenken:
Was meinst Du mit "mir geht es sehr schlecht" :? ? Hast Du Fieber? Brechreiz, Bauchschmerzen? Oder fühlst Du Dich müde und abgeschlagen? Wenn Du bei den ersten Fragen JA sagst, dann wäre sicherlich ein Gang ins KH oder zum Arzt angebracht um abzuklären warum Du Dich so schlecht fühlst. "Müde und abgeschlagen fühlen" hingegen ist so kurz nach der OP ok.
Magst Du essen und trinken? Viel trinken ist sehr wichtig! Das weckt auch die Lebensgeister. Und ein kleiner Tipp... schau nicht zu viel in den Spiegel, geh lieber raus an die frische Luft ;), nach meiner OP konnte ich mich im Spiegel auch nicht ansehen, war nur noch Haut und Knochen :aah: . Das kommt alles wieder in Ordnung, lass Dir etwas Zeit - auch die Farbe im Gesicht kommt wieder :) .
Liebe Grüsse Addie :winke:

kein Profilfoto
Addie

ehemaliges Mitglied

Antwort erstellen
10 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: