Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rückverlegung Ileostoma geglückt – Seite 3

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
26 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3

Rückverlegung Ileostoma geglückt

Beitrag von Bello1981 » 28.03.2018, 21:25

Ich steh noch vor der rückverlegung und ich habe Angst

kein Profilfoto
Bello1981

Mitglied

Rückverlegung Ileostoma geglückt

Beitrag von doro » 29.03.2018, 11:44

Hallo Bello,

Du kannst rückverlegen,MUSST es aber nicht.Angst ist normal und gut,aber eine Alternative hast Du damit schon.
Einige wären froh,wenn sie rückverlegen könnten.

Alles Gute für Dich und dem Operateur ein gutes Händchen. :gut:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Rückverlegung Ileostoma geglückt

Beitrag von Sokrates » 19.08.2018, 14:57

Großartig so ein Bericht zu lesen kurz vor der eigenen RV.
Würde mich über ein Updat nun nach einem weiteren Halbjahr freuen.

Wobei es Menschen die sich nicht melden entweder gut oder schlecht geht. Ich tippe auf ersteres;)

kein Profilfoto
Sokrates

Mitglied

Rückverlegung Ileostoma geglückt

Beitrag von Babetwo » 19.08.2018, 15:26

Hallo,

vielen Dank für deinen positiven Bericht.

Ich freue mich für dich dass bei dir alles gut verläuft und du auch wieder einen geregelten Alltag hast. Alles Gute.

Lg Babetwo

kein Profilfoto
Babetwo

Mitglied

Rückverlegung Ileostoma geglückt

Beitrag von Kiki_03/17 » 20.08.2018, 07:33

Hallo Star,

schön, dass bei Dir alles so toll geklappt hat. Bei mir ist die RV nun 4 Wochen her und mir geht es auch erstaunlich gut. Es ist ein wunderschönes Gefühl ohne Stoma!

Kannst Du mir sagen, wie lange Deine Wunde am Bauch brauchte, bis sie zu war? Sie wurde doch bestimmt auch nur an den Seiten genäht und in der Mitte offen gelassen, sodass Keime austreten können? Meine Wunde sieht bisher fast unverändert aus. Die Ärzte sagen, es sei alles gut.

Weiterhin alles Gute und viele Grüße :roseSchenken:
Kiki

kein Profilfoto
Kiki_03/17

Mitglied

Rückverlegung Ileostoma geglückt

Beitrag von Star85 » 13.11.2018, 15:16

Hallo Kiki,

ich war nun länger nicht mehr online. Habe immer wieder dran gedacht, aber es irgendwie dann nicht geschafft.
Mittlerweile ist mehr als 1 Jahr nach meiner Rückverlegung vergangen und es ist wahnsinn!
Ich hätte niemals geglaubt das Jahr zu überstehen.

Es war eine verdammt harte Zeit, aber ich bereue nichts!
Ich wollte das so und da muss man durch Höhen und Tiefen. Zumal das Stoma in meinem FAlle auch keine Lösung ist, da ich allergisch gegen alle Platten bin und der BAuch dann ritzerot ist - das sieht auch meine Chirurgin so.
So lange ich jetzt ohne das Stoma leben kann - perfekt :gut: .

Ich habe einen geregelten Alltag, allerdings ab nachmittags meine Stuhlprobleme, auch je nach Essen, sodass ich nicht mehr bis spät nachmittags arbeiten kann, das aber meine Firma/Abteilung verlangt bzw. ich ja muss.
Habe meine Std auf 32 reduziert und mir geht es damit schon besser, wobei 17 Uhr-Schichten echt eine Qual sind wg. dem Stuhlgang. Der Darm ist dann so langsam nachmittags voll und entweder es geht schnell raus oder es zieht sich über Std mit BAuchweh etc pp.
Habe jetzt auch eine teilweise Erwerbsminderungsrente beantragt - hoffe soooo sehr ich bekomme sie genehmigt. Das wäre DIE Lösung für mich, ansonsten kann ich mit allem ganz ok leben.

So, nun zu deiner Frage, obwohl es schon so lange her ist (sorry!): es hat 3 Monate gedauert, so lange war der Bauch offen und es ist super verheilt dank der Schwestern und dem tollen Team der Rehaklinik Bad Hersfeld. Die sind spezialisiert auf solche Wunden.
Meine Hausärztin zuhause war total überfordert, die ich dann auch gewechselt habe. DAs war schließlich auch ne tiefe Wunde.. wahnsinn.
Im nachhinein habe ich erfahren dass man das so operiert. Schade an die Chirurgie, dass man Patienten nicht informiert, aber wohl will man sie nicht verunsichern.
DAs ist wohl der normale Vorgang. Naja, ich bin eher ein MEnsch, der wissen möchte was auf mich zukommt.

Ich würde die Rückverlegung immer wieder machen, aber mir mehr Zeit für die Genesung geben. Ich bin relativ schnell wieder arbeiten gegangen, was sein FEhler war in der stressigen Zeit heutztage, gerade wenn die Firma gerade umstrukturiert wird.

Alles Gute!

VG
Star

kein Profilfoto
Star85

Mitglied

Antwort erstellen
26 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: