Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Entfernen des Dickdarms – Seite 1

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1

Entfernen des Dickdarms

Beitrag von spätzle » 09.10.2020, 18:03

Seit gut 21 Jahren habe ich einen künstlichen Ausgang (Colostoma) und habe damit keinerlei Probleme.
Probleme bereiteten mir jedoch immer wieder Polypen, welche in immer kürzeren Zeitabständen, teils ambulant, teils aber auch stationär, endoskopisch abgetragen werden mussten. Zuletzt wurde es im Februar 2020 sogar notwendig gut 10 cm des Darms operativ zu entfernen. Bei der vor kurzem erfolgten Nachkontrolle wurde wiederum ein gut 2cm großer Polyp festgestellt, der nun auch stationär abgetragen werden musste. Der nächste Kontrolle ist im Januar 2021 vorgesehen.
Meine Fragen: Da ich offenbar sehr anfällig für Polypen bin und davon ausgehen muss dass endoskopisch irgendwann Schluss ist: Wer hat Erfahrung mit der Entfernung des Dickdarms? Kann das Stoma an der gleichen Stelle bleiben oder muss es neu angelegt werden?
Liebe Grüße an euch alle
Günther

kein Profilfoto
spätzle

Mitglied

Entfernen des Dickdarms

Beitrag von Webkänguru » 13.10.2020, 20:59

Hallo Günther,

bei mir wurde der Dickdarm komplett entfernt. Und ich kann dir sagen, es lebt sich ganz gut ohne. Allerdings würde es bei dir bedeuten, dass das Stoma auf die andere Seite des Bauches wandert. Ein Colostona wird in aller Regel in der linken Bauchseite angelegt, ein Ileostoma aber in der rechten Seite des Bauches.

So wie du es beschreibst, muss aber etwas passieren. Mit den Polypen ist nicht zu spaßen. Haben dir deine Ärzte bereits eine Kolektomie empfohlen?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Entfernen des Dickdarms

Beitrag von spätzle » 14.10.2020, 08:38

Hi Christian,
vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen und dem Hinweis auf deine eigenen Erfahrungen nach der Kolektomie.
Meine Ärzte haben mich bisher noch nicht auf die Kolektomie angesprochen und ich will auch, solange es möglich ist die Polypen endoskopisch, u.a. mittels FTRD abtragen lassen.
Werde aber jedenfalls bei der nächsten Endoskopie im Januar die Ärzte fragen ob, und wenn ja wann sie mir zu einer Kolektomie raten.
Schade, dass das vorhandene Stoma nicht bleiben kann.
Nochmals vielen Dank, machs gut und bleib gesund.
Günther

kein Profilfoto
spätzle

Mitglied

Entfernen des Dickdarms

Beitrag von Smile » 19.10.2020, 14:07

Moin,

mein Ileostoma liegt übrigens untypischerweise auf der linken Bauchseite (wurde in einer Not-OP angelegt) und der Arzt meinte, dass ließ sich da alles besser "hinschieben".

Ich muss nur immer wieder bei anderen Ärzten mit Nachdruck erklären, dass es sich wirklich um ein Ileostoma handelt, auch wenn es links liegt. So wie es sich benimmt, ist der Beweis jedoch schnell erbracht... ;)

Liebe Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Entfernen des Dickdarms

Beitrag von reinifant » 20.10.2020, 11:11

Es gibt übrigens noch mehr Linksträger. Mein Ileostoma liegt ebenfalls links und verrichtet wacker seinen Dienst...

kein Profilfoto
reinifant

Mitglied

Entfernen des Dickdarms

Beitrag von zwergmutter » 20.10.2020, 11:59

Seit meinem Mann der Dickdarm entfernt wurde, geht es ihm deutlich besser.
Entzündungswerte sind deutlich besser.
Das Ileo ist rechts.

Ich empfehle Dir aber, falls es soweit ist, genau mit dem Arzt zu besprechen wo Du es haben möchtest.
Nicht das es Dir wie meinem Mann passiert und es direkt unter dem Hosenbund sitzt.

Alles Gute für Dich
:winke:

kein Profilfoto
zwergmutter

Mitglied

Antwort erstellen
6 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: