Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Martius Plastik – Seite 1

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1

Martius Plastik

Beitrag von MarlenMorgenstern » 19.06.2018, 13:17

Hallo Ihr Lieben,
bin neu hier. Leide, wie einige von euch, an einer rektovaginalen Fistel.
Diese wurde vor ca 2 Wochen mittels der Martius Plastik entfernt/ verschlossen?!
Nach nur wenigen Tagen, musste ich doch leider feststellen, das dies wohl nicht geklappt hat.
Wieder Stuhl und Luft Abgänge. Kann das aber so schnell wieder sein? Wird die Fistel mit der og Methode überhaupt entfernt oder nur verschlossen?
Kann es sein, dass dies dauert?
Sorry für die blöden Fragen, aber ich bin grad sehr traurig darüber.

kein Profilfoto
MarlenMorgenstern

Mitglied

Martius Plastik

Beitrag von Renni » 19.06.2018, 17:06

Hallo MarlenMorgenstern,

ich hatte vor meiner endgültigen Anlage eines Ileostoma, mit einer Fistel am Rektum zu kämpfen. Die Fistel wurde ausgeräumt und es gab Erleichterung. Doch das Problem, der Fistelbildung war die chronisch entzündliche Darmerkrankung. Ich habe im Verlauf meines Lebens gelernt, Nahrungsmittel die Entzündung hervorrufen, zu meiden. Heute bekomme Kopfschmerzen bei künstliche Zusatzstoffen in Lebensmittel. Gehärtete Fette mag mein Körper überhaupt nicht. Andere Faktoren wie Schichtarbeit oder Stress verschlimmern die entzündlichen Prozesse.
Vielleicht ein bisschen suchen um eine erneute Fistelbildung zu verhindern.

Liebe Grüße Renate

kein Profilfoto
Renni

Ansprechpartnerin des Stoma-Treff Hamburg-Nord und Hamburg-West

Martius Plastik

Beitrag von Nuppsi » 19.06.2018, 18:38

Hallo liebe Leidensgenossin!

Ich leide auch eit 6 Monaten unter einer hohen rectovaginalen Fistel. Hatte vor ca. 2 Wochen auch eine OP bei der die Darmseite vernäht wurde. Ob das zusammenwächst weiß ich noch nicht. Du wirst hier von vielen Patientinnen hören die sich schon länger mit ihrer Fistel herumschlagen und schon mehrere Versuche hinter sich haben. Bei dieser Art von Fistel sind komplizierte Verläufe leider sehr häufig, auch ohne Vorerkrankung des Darms.
Fisteln heilen ist meistens eher ein Marathon und als ein Sprint. Also es ist Geduld gefragt. Ich selber bin noch guter Hoffnung, dass ich die Fistel und mein Stoma wieder los werde. Durchhalten und nicht runterziehen lassen!
Ich drück dir die Daumen dass es bald klappt!

kein Profilfoto
Nuppsi

Mitglied

Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: