Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Safeflow/Caresite und Biopatch bei zentralvenösen Zugängen – Seite 1

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
1 Beitrag • Seite 1 von 1

Safeflow/Caresite und Biopatch bei zentralvenösen Zugängen

Beitrag von Butterfly » 01.08.2019, 17:20

Hallo allerseits

Wer von euch nutzt statt Kombistopfen Caresite- oder Safeflow-Verschlüsse bei ZVK/Port/Hickman/Broviac/Powerline/PICC Line oder sonstigen zentralvenösen Zugängen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und weshalb wird das eine statt des anderem bevorzugt?

Wer von euch verwendet Biopatches, um die Infektionsgefahr aufgrund der Hautbakterien zu senken und wenn, dauerhaft oder nur bei beginnenden Problemen? Welche Alternativen gibt es ohne Chlorhexidine?

Ich habe den Eindruck, dass der Einsatz des am Markt verfügbaren „Zubehörs“ sehr unterschiedlich und länderabhängig ist und weder möchte ich die Hersteller reich und die KK arm machen, noch möchte ich etwas unterlassen, was die Verweildauer verkürzen kann. Mittlerweile bin ich bei dem achten zentralvenösen Zugang angekommen, dieses Mal, weil mein Hickman Katheter porös geworden ist und Risse bekommen hat. Wenn möglich möchte ich also die jetzige Powerline auch bis zum Tag haben, an dem sie einfach fertig ist (also laut Statistik max. 3-5 Jahre) oder nicht mehr gebraucht wird.

Viele Grüsse
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Antwort erstellen
1 Beitrag • Seite 1 von 1

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: