Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Aplona Apfelpulver – Seite 1

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
7 Beiträge • Seite 1 von 1

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Katja » 07.12.2017, 10:51

Guten Morgen,

ich möchte gerne nachfragen, wie Ihr das Aplona Apfelpulver nehmt.

Nach Packungsbeilage (5-10 min quellen lassen)? Oder kurz bis gar nicht quellen lassen? Immer direkt vor den Mahlzeiten bzw. wie oft?

Ich möchte das zum eindicken meines sehr flüssigen Outputs (Ileo) noch mal testen.

Vielen Dank vorab.

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Butterfly » 07.12.2017, 11:54

Hallo,

Nein, ich habe es nicht quellen lassen.
Von der Anwendung her ist es wie Flohsamen, wenn du damit vertraut bist. Ich finde, dass Aplona fast wie Apfelbrei schmeckt. Leider hat es bei mir keinen Erfolg gehabt.
Ich habe es immer zu den Mahlzeiten bekommen, wurde langsam bis auf zwei Beutel pro Mahlzeit gesteigert. Ob ich es direkt davor oder danach genommen habe, weiss ich nicht mehr...

Ich drücke dir die Daumen.

Viele Grüße
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Claudia » 07.12.2017, 16:08

Hi,
ich nehme das Aplona 1/2 Std. vor dem Essen. Wenn Du damit den Stuhl eindicken möchtest, dann das Pulver in wenig Wasser auflösen. Wenn es eingedickten Stuhl dünner machen soll dann mit viel Wasser auflösen. Braucht nicht quellen. Direkt runter damit.Ich nehme 2x 1 Beutel am Tag und es funktioniert. Morgens esse ich warme Haferflocken mit Milch und Obst darin. Danach ist die Ausscheidung schön breiig und brauche dann kein Aplona. Probier es einfach aus.

L G
Claudia

kein Profilfoto
Claudia

Mitglied

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Katja » 07.12.2017, 16:25

Vielen Dank für die Antworten!

Warme Haferflocken gibt es bei mir morgens und abends vor dem Essen auch immer (mit Milch, Wasser, Obst und etwas Honig). Damit sind die Ausscheidungen auch besser, nur ich kann nicht immer Haferflocken essen :) - daher habe ich noch nach einer Alternative gesucht.

Liebe Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Babetwo » 07.12.2017, 21:29

Hallo Katja,

ich habe das Aplona auch vor dem Essen genommen...mit sowenig Wasser wie möglich... habe mir auch morgens porridge gemacht...also Haferflocken mit Wasser und Obst... Milch ging bei mir nicht...immer in heißem Wasser abgekocht und einen Apfel oder sonstiges Obst mitgekocht...dazu agavendicksaft oder Honig gesüßt.

wünsche dir gute Besserung

Lg Babetwo

kein Profilfoto
Babetwo

Mitglied

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Katja » 07.12.2017, 22:50

Vielen Dank Babetwo - ich werde es testen.

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Aplona Apfelpulver

Beitrag von Katja » 15.01.2018, 09:34

Guten Morgen,

hier meine Erfahrungen zum Aplona Apfelpulver:

Ich kann nicht sagen, dass es die Ausscheidungen bei mir perfekt eindickt - aber sie sind deutlich weniger aggressiv.

Das heißt, wenn ich etwas esse, wovon die Platte erfahrungsgemäß schnell unterläuft, weil die Ausscheidungen so flüssig und sehr aggressiv sind, ist es wirklich eine Erleichterung. Die Ausscheidungen erscheinen irgendwie "neutralisiert", die Haut juckt und brennt nicht mehr (und ist am nächsten Tag nicht offen).

Mein Fazit: Wenn ich weiß, dass es Fleisch oder ähnliches gibt, was bei mir zu flüssigen, aggressiven Output führt, esse ich vorher ein paar Löffel Haferflocken in Wasser und nehme anschließend das Apfelpulver (mit wenig Wasser in ein Glas, kräftig geschüttelt und sofort getrunken).

Ist die Haut bereits offen, heilt sie mit der Einnahme vom Apfelpulver schneller ab (bei mir ist die Haut leider häufig offen/entzündet, da das Stoma ungünstig liegt und sich teilweise halb unter die Haut und Platte verzieht). Ich bin froh, dass ich etwas gefunden habe, was das brennen und jucken der Haut vermindert.

Sind natürlich nur meine Erfahrungen und muss nicht für jeden so gelten...

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Antwort erstellen
7 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: