Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen – Seite 1

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
10 Beiträge • Seite 1 von 1

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Leda » 30.05.2018, 12:37

Liebes Forum,

noch relativ neu (8 Wochen) mit Stoma (doppelläufiges, vorübergehendes Ileostoma) bin ich gerade etwas verunsichert, was meine Versorgung angeht. Und meine Stoma Schwester ist im Urlaub.

Ich nutze einteilige Beutel (SenSura Mio von Coloplast) und dichte mit Brava Hautschutzringen ab.
Seit einiger Zeit fängt nun die Haut direkt um das Stoma an, rot zu werden... Beim Beutelwechsel ist ein Teil des Hautschutzrings immer leicht von Stuhl unterwandert (das Problem ist, ich kann mich nicht erinnern, ob das von Anfang an so war..), der Übergang von Hautschutzring zur Platte ist bombenfest und absolut dicht.

Frage: ist das überhaupt komplett zu vermeiden, dass etwas unterläuft? Ich bringe die Ringe absolut bündig um das Stoma an, habe aber das Gefühl, dass der Ring auf der Haut dirket um das Stoma nicht richtig haftet und dann, wenn er sich mit der Platte verbindet, wieder angehoben wird und somit was drunter laufen kann. Ich hoffe es wird verständlich was ich meine.

Habt ihr Erfahrungen, die mir weiterhelfen könnten? Was mach ich falsch?

Wie bekomme ich denn die beanspruchte Haut wieder heil? Im Moment nutze ich das Puder von Coloplast, ich habe auch noch die Aktiv Schutzcreme (auch Coloplast) da und Cavilon Hautschutzspray - hab mich aber nicht getraut, das auf die wunde Haut zu sprühen...

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Liebe sommerliche Grüße
Leda

kein Profilfoto
Leda

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Smile » 30.05.2018, 12:47

Hallo Leda,

ist die Haut um das Stoma sehr uneben? Ansonsten versuche es vielleicht mal ganz ohne Ring und weitere Hilfsmittel (nur die Platte absolut passgenau ausschneiden und aufkleben). Es darf sich zwischen Stoma und Platte kein Zwischenraum/freiliegende Haut befinden.

Die Platte enthält auch einen Hautschutz, der die Haut wieder abheilen lässt (natürlich nur, wenn die Platte nicht unterwandert).

Ansonsten vielleicht mal ein Foto mit und ohne Platte machen und posten.


Viele Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Leda » 30.05.2018, 14:10

Hallo Smile,

vielen Dank für deine Antwort.
Die Haut ist sehr eben rundherum, hat keine Dellen oder so, daran liegt es glaube ich nicht.
Wie gesagt, der Ring klebt auf der Haut direkt um das Stoma nicht richtig fest,warum auch immer? Trocken ist alles...und ich lasse auch keinen Spalt zwischen Stoma und Haut.
Ich kann morgen früh mal Fotos machen und einstellen.
Das ganz ohne Hautschutzring werde ich mal probieren, hoffe ich bekomme die Öffnung richtig angepasst 8-)

LG Leda

kein Profilfoto
Leda

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Smile » 30.05.2018, 15:06

Hallo Leda,

wenn die Haut glatt und eben ist, benötigt man nicht unbedingt einen Hautschutzring. Es könnte z.B. auch sein, dass man allergisch auf den Ring reagiert.

Und mehr (Ringe, Pasten, Pulver...) macht es nicht immer besser - teilweise ist auch das Gegenteil der Fall. Ist Deine Platte plan oder convex? Ansonsten vielleicht auch noch mal ein kostenfreies Muster für eine convexe Platte senden lassen (kann man direkt bei Coloplat anrufen). Oder vielleicht auch für einen Zweiteiler. Ich finde man kann dann besser sehen, wann/wie/wo es unterläuft und wie gut die Basisplatte zugeschnitten ist.

Ich habe mir eine Schablone, die genau passt angefertigt, und male diese dann immer auf die neue Platte. Dann kann man das sehr genau zuschneiden und muss nicht immer erst probieren. Das Stoma verändert gerade am Anfang auch oft noch den Umfang - da muss man die Schablone dann immer mal neu anpassen. Ich hebe auch immer die letzte Schutzfolie auf. Wenn die Versorgung besonders gut gehalten und alles gepasst hat, wird das die neue Schablone.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Trudi » 30.05.2018, 15:56

Lass alles weg...
Sehr häufig ist weniger wirklich mehr.
Zurückkehren zu den Ringen kannst du ja immer, wenn das nicht funzt.

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Leda » 30.05.2018, 16:07

Danke Smile und Trudi!

ja, ich werde das mal probieren - ich kenne halt noch nix anderes als mit dem Hautschutzring, so wurde mir das im Krankenhaus gezeigt und erstmal macht man das dann halt so :)

LG Leda

kein Profilfoto
Leda

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Merlina » 30.05.2018, 22:24

Hallo Leda,

ich habe auch von den Sensura-Mio-Einteilern oft einen rotem leicht juckendem Rand. Macht nichts, verschwindet auch wieder. Ich stimme den anderen zu, versuche es mal ohne alles. Wenn das Stoma prominent ist und die Haut eben, brauchst Du nichts außer Wasser, Kompressen und alle vier Wochen mal ein bisschen Pflege mit Aktivcreme.
Eine konvexe Versorgung macht m.E. keinen Sinn, kann eher nachteilig sein, natürlich unter der Voraussetzung, dass das Stoma gut gebaut ist.

Ich habe mit den Einteilern allerdings in der letzten Zeit auch Probleme, sie unterlaufen bei mir ebenfalls häufig. Ich benutze darum z.Zt. die Sensura Mio Flex Zweiteiler, eine Basisplatte auf die der Beutel geklebt wird. Hält bombenfest, ist wunderbar elastisch, toller Tragekomfort und der Ausschnitt quillt durch Feuchtigkeit etwas auf, sodass er super abdichtet. Das Material der Platte ist etwas anders als beim Einteiler und die Haut sieht immer super aus.
Bestell Dir davon Muster. https://www.coloplast.de/SenSura-Mio-Fl ... de-de.aspx

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Leda » 30.05.2018, 22:52

Hallo Merlina,

auch dir danke für deine Antwort! Mit rotem, leicht juckenden Rand - meinst du da am Rand der Stomaplatte aussen? Das hab ich auch ab und zu, geht wirklich schnell wieder weg.

DIe leicht wunden Stellen sind bei mir direkt ums Stoma rum, ich hoffe das geht auch recht unkompliziert wieder weg... weh tut bisher nichts, ich mache mir nur Sorgen dass es schlimmer wird, da letzte Woche meine adjuvante Chemo begonnen hat... :besorgt: bisher sehe ich da keinen Zusammenhang, das fing schon vorher an, es geht mir eher um die dann mit der Zeit evtl. gestörte Wundheilung. Naja.

Aber mit euren Tipps, werde ich es hoffentlich wieder in den Griff bekommen - ich werd mir auch ein kostenloses Muster vom SenSuro Mio Flex bestellen :gut:

Liebe Grüße
Leda

kein Profilfoto
Leda

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Merlina » 30.05.2018, 23:18

....ich hatte zu Beginn auch wunde Stellen direkt um das Stoma, bei mir waren es Fäden, die von innen herauskamen. Ich sollte ein oder zweimal Octenisept drauf sprühen und dann heilte es unter der Platte sehr gut ab.

Viel Glück, dass die Chemo entspannt verläuft!

LG

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Fragen zur Abdichtung mit Hautschutzringen

Beitrag von Leda » 01.06.2018, 09:24

Ihr Lieben,
ich wollte euch kurz berichten: die erste Runde komplett ohne nix hat gut funktioniert und ich bilde mir ein, die roten Stellen werden schon etwas besser :) :gut:

Vielen Dank euch allen für eure Hilfe!!

Sonnige Grüße
Leda

kein Profilfoto
Leda

Mitglied

Antwort erstellen
10 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: