Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Probleme mit ileostoma – Seite 1

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
7 Beiträge • Seite 1 von 1

Probleme mit ileostoma

Beitrag von Andrea77 » 22.12.2019, 11:14

Hallo ihr Alle !
Ich schreibe mal wieder über ein Problem was mein Lebensgefährte derzeit hat ...
Zur Erinnerung , er hat ein endständiges Ileostoma nach Tumor Op , Dickdarmentfernung und Schließmuskel Amputation im März . Nachdem wir alles überstanden haben und die Chemotherapie auch geschafft ist dachte ich das es nur noch bergauf geht, aber leider scheinen die Nebenwirkungen des chemogiftes doch noch lange nachzuwirken .. doch nun zum eigentlichen Problem und ich hoffe jemand weiß was das sein kann : Von jetzt auf gleich bekommt er stechende Schmerzen in der Bauchmitte und merkt das etwas nicht stimmt , dann muss er sich hinlegen . In der Zeit wo er das hat so ca 30 min füllt sich der komplette Beutel mit (kot kann man das nicht nennen ) gelben Wasser . Einmal musste er sich dann auch übergeben . Was kann das sein ? Falsches essen ? Blockade ? Einen Zusammenhang zu bestimmten Nahrungsmitteln konnte ich nicht finden .. Bin ratlos ..

kein Profilfoto
Andrea77

Mitglied

Probleme mit ileostoma

Beitrag von Trudi » 22.12.2019, 13:42

Es KÖNNTE sein, dass da irgendwas festhängt, das nicht weiterkommt, wie gesagt, könnte.
Bei einem Ileo würde ich damit im Krankenhaus aufschlagen.

Eine Stomaschwester hat mir das so erklärt: Durch die Nähte im Darm oder auch durch Verwachsungen nach einer Bauch-Op entstehen Engstellen, an denen schwer verdauliche Sachen hängenbleiben. So sind z.B. Pilze, Nüsse, Ananas, Spargel und andere faserige Sachen prädestiniert, sich zu verknubbeln und an Engstellen hängenzubleiben. Und nicht nur an Engstellen, sondern auch an Knicken oder wenn durch einen Tumor der Darm abgedrückt wird.... Nun kommt nur noch die dünne Pampe durch und Mensch denkt sich: "Aaaaaah Durchfall, da muss ich was gegen tun!" Und schluckt Loperamid und Co gegen den Durchfall. Das nun ist aber das ALLERVERKEHRTESTE! Denn das Hängengebliebene verdickt sich immer mehr und mehr, so lange bis GAR NICHTS mehr durchkommt! - Darmverschluss - superakuter Notfall! Deshalb, so sagte sie, das man, wenn man auch nur ansatzweise Durchfall bakäme, unbedingt dafür sorgen müsse, dass auch wirklich ALLES rauskommt. Man solle also für NOCH MEHR DURCHFALL sorgen! Das würde für alle gelten, auch für Leute, die "nur" bauchoperiert seien und nicht nur für Darmoperierte oder Stomaträger!

Allerdings, wie man das beim Ileo macht, weiß ich nicht, deshalb Krankenhaus!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Probleme mit ileostoma

Beitrag von Andrea77 » 22.12.2019, 15:35

Hallo , ich kann mir gut vorstellen das evtl etwas hängen geblieben ist , der Beutel füllt sich heute normal deshalb beobachten wir das mal weiter . Dazu kommt noch das er letzte Woche einen ziemlich heftigen Magen Darm Virus hatte , hatte leider die ganze Familie . Bisher hat er alles gegessen weil nichts Probleme machte , aber vielleicht sollten wir Nüsse mal weg räumen egal wie lecker und mehr trinken , 2 Liter schafft er oft nicht .

kein Profilfoto
Andrea77

Mitglied

Probleme mit ileostoma

Beitrag von Butterfly » 22.12.2019, 16:34

Hallo allerdeits

... aber Achtung: es sollten nicht 5l oder so werden, die er dann jeden Tag trinkt. Dann macht man eine Darmspülung und kann von den Nährstoffen nichts mehr aufnehmen. Es gilt die goldene Mitte zu finden. Ich habe 2m Dünndarm und zwei Ärzte in Deutschland und der Schweiz haben von sich aus thematisiert, dass selbst mit Kurzdarmsyndrom und Flüssigkeitsdefizit im Körper nicht mehr als 2l getrunken werden sollten.

Bleibt was hängen, merke ich das als Schmerz und mit den geschilderten Symptomen, als ob der Körper extra viel Sekret produziert, um das „Erwas“ wieder loszuwerden.
Wenn es durch ist, normalisiert sich der Output wieder.

Viele Grüsse
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Probleme mit ileostoma

Beitrag von Andrea77 » 22.12.2019, 18:26

Vielleicht war es das ja , ich hoffe es . Heute war nichts auffälliges. Ich behalte mal im Auge was gegessen wird , vielleicht kann man so Rückschlüsse ziehen . Zum trinken soll er ja nur ca 2 Liter schaffen , die Nieren sind leider auch schon angeknackst von einer Vorgeschichte und sollen nicht noch schlechter werden

kein Profilfoto
Andrea77

Mitglied

Probleme mit ileostoma

Beitrag von zwergmutter » 30.12.2019, 22:43

Habe das mit meinem Mann durch,
sehr starke Schmerzen das er sich gekrümmt hat.
Gleich eingepackt und ins KH. ( ich warte da nichts mehr ab)
Dort wurde gespült und danach war sofort Ruhe.
Hatte sich auch was festgesetzt.

Ihm wurde auch gesagt das er alles essen darf.
Aber inzwischen weiß ich das das nicht stimmt und alles was Schale hat, Kerne usw gibt es nicht mehr.
Bei Tomaten und Paprika ziehe ich die Haut ab........

Seit dem passe ich auf das es möglichst leicht breiig ist und möglichst nichts stopft.Lieber 1x mehr leeren.
:winke:

kein Profilfoto
zwergmutter

Mitglied

Probleme mit ileostoma

Beitrag von Andrea77 » 31.12.2019, 09:46

Hallo , dieses Phänomen kam bei ihm jetzt noch Zweimal vor aber immer abgeschwächter , beim Arzt war er auch . Es stellt sich raus das dies Nachwirkungen des Magen Darm Virus sind der ihn 3 Wochen umgehauen hat . Iberogast hilft ihm da ganz gut inzwischen

kein Profilfoto
Andrea77

Mitglied

Antwort erstellen
7 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: