Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

reinigung – Seite 1

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
13 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

reinigung

Beitrag von kitti » 04.03.2022, 11:51

hallo ihr lieben .
ich bin am überlegen ob ich mir reinigungstücher kaufen soll für mein stoma . (ileo )
die quallität der allzwecktücher hat total nachgelassen . sie sind sehr dünn und man muß zwei davon nehemn .
habt ihr erfahrung damit ?
liebe grüße von kitti .. :)

kein Profilfoto
kitti

Mitglied

reinigung

Beitrag von Trudi » 04.03.2022, 18:28

Klopapier, ich nehm seit 8 Jahren nix anderes.
Einmal-Waschlappen, wenns denn luxuriöser sein muss.

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

reinigung

Beitrag von Monsti » 04.03.2022, 19:17

Ich benutze auch nur Klopapier. Beim Wechsel der Platte verwende ich Küchenpapier, weil ich das anfeuchten kann, ohne dass es sofort zerreißt. Beim bloßen Wechsel des Beutels oder nach dem Entleeren desselben genügt mir Klopapier. Zur Säuberung meines Anus nach dem Stuhlgang hatte ich schließlich auch nichts anderes benutzt.

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

reinigung

Beitrag von Butterfly » 05.03.2022, 10:21

Ich benutze Vliesskompressen. 2cent/Stück * 3Stück/Tag = 25.55€ aus eigener Tasche im Jahr. Ob da Einmalwaschlappen günstiger sind?
Es lohnt sich, weil ich mich nicht mit fusseliger Klo- oder feuchter Küchenrolle rumärgern muss.
Einfach mal nach Angeboten schauen. Ich bestelle immer grosse Mengen (jetzt z.B. 3000Stück).

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

reinigung

Beitrag von kitti » 05.03.2022, 11:17

hallo .
danke für eure antworten ..
ich habe mir jetzt auch flieskompressen bestellt sie sind weich und reiben nicht am stoma .
herzliche grüße von kitti .. :)

kein Profilfoto
kitti

Mitglied

reinigung

Beitrag von Dieliehei » 06.03.2022, 08:46

Hallo :winke:
Vlieskompressen kann ich bei der Versorgung mitbestellen! :gut:
Schönen Sonntag wünscht euch
:winke: Heidi

kein Profilfoto
Dieliehei

Mitglied

reinigung

Beitrag von Butterfly » 06.03.2022, 13:09

Hallo Heidi

Es gibt (oder gab zumindest in meiner Zeit) in Deutschland Versorger, die die Kompressen verschenken.
Aber nicht alle machen das. Manche verkaufen sie völlig überteuert, bei anderen geht es zu Lasten der Pauschale und sie teilen dir irgendwann mit, dass du einen Mehrbedarf beantragen musst oder der Versorger präsentiert dir die Rechnung, weil die KK es nicht übernommen hat.

Deshalb würde ich mal nachfragen, wie sich das bei deinem verhält.

Wie es in Österreich ist, weiss ich nicht. In der Schweiz habe ich eine Jahrespauschale. Dort gehen Kompressen von ab, die aber viel zu teuer sind. Damit bekomme ich schon wieder über einen Monat Hautschutzringe…

Viele Grüsse
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

reinigung

Beitrag von Trudi » 06.03.2022, 17:52

Ich hab in über 8 Jahren Stoma noch nicht eine einzige Vlieskompresse gebraucht...

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

reinigung

Beitrag von Dieliehei » 07.03.2022, 08:17

Hallo,
mir hat vor 8 Jahren meine erste Stomatherapeutin die Vlieskompressen - wie auch die benötigte Versorgung - bestellt. Seitdem nehme ich die. Fürs Urostoma ausreichend.

Wünsche euch eine gute Woche! :winke:

kein Profilfoto
Dieliehei

Mitglied

reinigung

Beitrag von Bernie29 » 07.03.2022, 12:17

Einmal-Waschlappen sensitiv aus dem Drogeriemarkt mit den 2 Buchstaben.
Bei der günstigen 50-er Packung schneide ich immer so knapp 10 Waschlappen in
4 gleichgroße Teile und dann habe ich ausreichend Material für die Reinigung
rund ums Stoma. Ich mache dann immer so 3 - 4 kleine Lappen nass und benutze
dann noch 3 weitere kleine Lappen zum Trocknen.
Klappt prima & das Material ist absolut hautfreundlich.

VG Bernie

kein Profilfoto
Bernie29

Mitglied

Antwort erstellen
13 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: