Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger – Seite 1

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
29 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Hauko » 11.01.2019, 12:46

Hallo, ich bin hier bestimmt nicht richtig, aber finde nichts adäquates und muss dringend was loswerden. Mein Lieferer hat "vergessen" mich zu beliefern, ich rief 1 Woche vor Bedarf an und bat um Lieferung, wurde mir auch bestätigt. Die vergaß aber die Bearbeitung meines Anliegens. Meine Dauerverordnung liegt bis September 2019 bei der Kasse, bei der Stomatherapeutin und alles ist genehmigt. Dann wurde man auch noch frech, ich möge doch in ein Krankenhaus gehen und mich "notversorgen" lassen ??? Dann wieder wurde angeblich eine neue VO benötigt usw. usw. Der Hammer ,kommt aber: Ich muss voraussagen, dass ich ein großer Skeptiker der Datenschutzverordnung bin und hier habe ich meine Bestätigung. Der Versorger hat ohne mit mir vorher darüber zu reden, irgendeine Apotheke in meiner Gegend kontaktiert, die mir eine Packung Beutel bestellt. Sehr schön, nun weiß hier in meinem Nest bald ein jeder, dass Hauko Stomaträger ist. Ich weiß doch wies läuft, selbst Ärzte sind nur Menschen und es spricht sich vieles rum, das merke ich ja auch bei anderen. Ich bin drauf und dran hier eine Klage anzustreben und wollte Euch mal fragen, was ihr dazu meint. Vor einem Jahr hat mein Krankenhaus meinen OP-Bericht an einen fremden Arzt geschickt, also irgendwo hörts dann für mich auch mal auf und man muss anfangen, hier laut zu werden und dem Einhalt zu gebieten. Wäre auch bereit hierfür einen Anwalt zu aquirieren. Eure Meinungen sind gefragt. Das beste aktuelle Beispiel ist doch facebok und twitter etc., aber dort war ich noch nie. Freu mich auf Antworten. Der Hauko

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Monsti » 11.01.2019, 16:45

Hallo Hauko,

ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem nicht. Ich lebe in einem kleinen Dorf. Da kann man kaum etwas verheimlichen. Es genügt schon, wenn ich in unserem Bezirkskrankenhaus liege. Garantiert liegt jemand aus der Umgebung mit im Zimmer. Auch hatte ich schon eine böse Panne an der Kasse unseres Supermarkts. Hinter mir lauter Leute, die ich gut kenne. Ende der Geheimhaltung ... ;)

Richtig ärgerlich finde ich es hingegen, wenn die Lieferung von Stoma-Material "vergessen" wird. Alles andere würde mich absolut nicht aufregen.

Und ja, Dein Beitrag passt in der Tat nicht hier rein. Besser wäre es gewesen, einen eigenen Thread zu öffnen.

Viele Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von doro » 11.01.2019, 17:17

ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem nicht. Ich lebe in einem kleinen Dorf. Da kann man kaum etwas verheimlichen. Es genügt schon, wenn ich in unserem Bezirkskrankenhaus liege. Garantiert liegt jemand aus der Umgebung mit im Zimmer.

Genau so bei mir, auch in meinem Dörfchen war ich der Hit.Stört mich nicht, es ist wie es ist oder muss ich mich nun schämen ?

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Monsti » 11.01.2019, 17:51

Hallo Doro,

jawohl - wir sollten uns schämen! Außerdem tragen wir beide Brille, und das auch noch für jeden sichtbar. Da müssen wir uns doppelt schämen! :-P

Sich ganz doll schämende Grüße von
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von doro » 11.01.2019, 18:11

Hallo Angie,

gemeinsam schämt es sich leichter :aah: :D als wenn wir sonst keine Sorgen hätten :ichKannsNichtGlauben:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Hauko » 11.01.2019, 19:46

Hallo Monsti, dass ich auf der falschen Seite war, habe ich doch selbst angemerkt, typisch Frau würde ich sagen. Aber ich habe kein Problem mit meinem Stoma, aber ich möchte ganz alleine entscheiden, wem ich das sage und wem nicht, das ist doch legitim. Wenn Du anderer Meinung sein solltest, akzeptiere ich das doch auch! Wäre ja schlimm, wenn wir alle gleich "ticken". Ich rede nicht so gerne über meine Erkrankungen und kann es auch nicht ab, wenn z.B. meine Gäste bei einer Feier stundenlang nur über Krankheiten reden. Zum Thema schämen sei noch so viel gesagt, dass ich ins Schwimmbad gehe, Sport treibe und ansonsten ganz normal lebe, aber meine Selbstbestimmung will ich beibehalten. So und nun könnt ihr mich hier rausschmeißen, wenn es einigen nicht gefällt. Das scheint hier auch nicht der richtige Ort zum Reden zu sein.

kein Profilfoto
Hauko

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Monsti » 11.01.2019, 20:14

Hallo Hauko,

Dein jetziges Posting klingt ja auch schon anders. :) Klar, jeder tickt anders, dagegen ist ja auch nichts einzuwenden. Aber nun eine Apotheke zu verdächtigen, die im beschriebenen Notfall einspringen musste, sie könnte Nachrichten verbreiten, halte ich doch für übertrieben. Keiner will Dich vertreiben, doch musst Du eben auch damit rechnen, dass man Deinen Unmut nicht unbedingt nachvollziehen kann. Ich an Deiner Stelle wäre einfach froh gewesen, doch noch rechtzeitig die notwendige Versorgung erhalten zu haben.

Ist doch logisch, dass Du ein normales Leben führst. Ist bei uns ja nicht anders. Dennoch wissen die meisten im Dorf, dass ich ein Ileostoma habe. Und? Ich wurde deshalb noch nie komisch angemacht. Zudem ist es auch nie Thema. Ja, ganz am Anfang hatte man mich ab und an daraufhin angesprochen, aber das ist fast 15 Jahre her. Es gibt zum Glück echt Wichtigeres als mich und mein Stoma.

Viele Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Melli » 13.01.2019, 16:12

Hallo zusammen!

Es gibt tatsächlich verschiedene Ansichten und ich fände ebenso wie Hauko zum Ko*, wenn sich so etwas herumspricht und man es nicht möchte. Leider kann man es nicht wirklich verhindern, vor allem in kleinen Orten oder Menschenkreisen. Und ich finde, man kann durchaus akzeptieren, dass es jemand nicht an der großen Glocke haben möchte. Und manche doch. Und mit schämen hat das rein gar nichts zu tun.

Viele Grüße
Melli

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Melli » 13.01.2019, 16:22

So, ich habe das Thema mal einzeln gestellt, hoffe, das klappt so :)
Hauko, einfach "neues Thema" wählen, dann öffnet sich ein eigener Thread.

Viele Grüße
Melli (Moderatorin)

PS: nicht ganz geklappt, neue Überschrift kommt noch

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Datenschutz - Umgang mit sensiblen Infos wie Stomaträger

Beitrag von Monsti » 13.01.2019, 17:57

Hallo Melli,

nun, die Befürchtung, dass intime Infos die Öffentlichkeit erreichen, betrifft aber eher nicht die Apotheken, denn dort herrscht für jeden, der dort arbeitet, genauso die Schweigepflicht wie bei Ärzten und Pflegekräften. Primär betrifft Haukos Unmut ja die Tatsache, dass eine Apotheke in seiner Nähe kontaktiert wurde. Darin kann ich beim besten Willen kein Vergehen seitens des Versorgers erkennen. Es wäre etwas völlig anderes, hätte der Versorger ein Paket mit eindeutiger Aufschrift "Stomaversorgung" an Hauko geschickt. Wäre das der Fall gewesen, hätte er sich m.E. sehr berechtigt aufgeregt. Meines Wissens ist so etwas aber noch nie passiert. Stomaversorgung wird eigentlich immer sehr diskret verpackt verschickt.

Liebe Grüße aus über 2 m Schnee in Tirol
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Antwort erstellen
29 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: