Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Bruch der Bauchdecke am Stoma-Ausgang – Seite 1

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
2 Beiträge • Seite 1 von 1

Bruch der Bauchdecke am Stoma-Ausgang

Beitrag von Zilly » 04.04.2015, 19:27

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage die meinen Vater betrifft. Er hat seit 2011 einen künstlichen Harnausgang, da ihm aufgrund einer Krebserkrankung die komplette Blase entfernt werden musste. Zunächst kam er einigermaßen damit zurecht, doch nun hält sein Stoma nicht mehr und er ist andauernd komplett nass. Der Auslöser dafür ist ein Bruch der Bauchdecke in Höhe der Stoma-Versorgung. Da mein Vater ständig Probleme mit seinem Bindegewebe und deshalb schon häufig Narbenbrüche hatte, hat er 2010 in einem Hernienzentrum ein großes Kunststoffnetz eingesetzt bekommen. Das verursacht wahrscheinlich noch einmal zusätzlich Druck auf den Ausgang und inzwischen ist der Bruch schon ziemlich groß. Da hält seine Stoma-Versorgung nicht mehr richtig und er ist schon ganz verzweifelt.
Seine Stoma-Therapeutin wusste auch keinen Rat und der Arzt, der das große Netz im Brust- und Bauchraum angelegt hat meinte, dass man das zwar operieren könne, es aber doch nicht ungefährlich sei und er davon abraten würde. Und nun?? Weiß jemand Rat? Muss man sich gesundheitliche Sorgen machen? Kann etwas eingeklemmt werden o.ä.? Hat vielleicht jemand ein ähnliches Problem gehabt und einen Rat, wie man die Versorgung evtl. mit einem speziellen Stoma-System trotzdem in den Griff bekommt?
Mein Vater ist gerade 78 Jahre alt geworden, hat schon etwa 12 OPs hinter sich und mag nicht mehr in eine Klinik.

Bin für jede Anregung sehr sehr dankbar!

LG Zilly

kein Profilfoto
Zilly

Mitglied

Bruch der Bauchdecke am Stoma-Ausgang

Beitrag von snoopy66 » 06.04.2015, 18:56

Hallo Zilly,

Willkommen im Forum :roseSchenken:

Das dein Vater nicht wieder operiert werden will, kann ich mir gut Vorstellen.Ein Bruch muß auch nicht zwingend operiert werden, nur dann wenn sich Darm einklemmen würde.Je größer der Bruch, umso geringer die Gefahr das sich was einklemmt.

Aber das Problem mit der Versorgung sollte man schon angehen.Was benutzt dein Vater im Moment?
Einteiler oder Zweiteiler?
Ich denke er braucht eine sehr flexible Versorgung, die sich gut anpasst, ggf.Einteiler.
Wie ist den das Stoma angelegt, liegt das über oder eher unter der Haut?
Wenn du magst, kannst du auch gern mal ein Bild einstellen, dann kann man eher was dazu sagen.

Habt ihr schon andere Versorgungen getestet?
Ihr könnt selbst bei >>Herstellern<< Muster bestellen, am besten Anrufen und das Problem schildern, so das euch entsprechende Muster zu geschickt werden.

LG Katja

kein Profilfoto
snoopy66

Ansprechpartnerin des Stoma-Treff Dierdorf

Antwort erstellen
2 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: