Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Beinbeutel in Jeans – Seite 1

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1

Beinbeutel in Jeans

Beitrag von Jojochen » 17.02.2017, 23:55

Hallo ihr Lieben,

ich (w,19) bekomme evtl bald ein Urostoma wegen Stauungsnieren. Sozusagen seit Geburt habe ich schon ein Kolostoma. Nun befürchte ich, dass auf meinem Bauch zu wenig Platz für zwei Beutel ist. Vielleicht wäre da ein Beinbeutel eine Lösung für mich!? Da frage ich mich aber: Sieht man den nicht, sobald da n bisschen was drin ist? Ich trage normale gerade Jeans, die am Oberschenkel halt anliegen und am Unterschenkel gerade weitergehen, also nicht anliegen.
Wer hat mit zwei Stomata oder mit Beinbeuteln Erfahrungen?

LG
Johanna

kein Profilfoto
Jojochen

Mitglied

Beinbeutel in Jeans

Beitrag von Hanna70 » 18.02.2017, 00:52

Hallo Johanna,

ich hatte 9 Monate lang einen Blasendauerkatheter und einen Beinbeutel getragen. Ich war damals zwar bereits 67 Jahre und hatte damals nach 4 OPs 28 kg abgenommen. Deshalb waren meine Jeans (sind auch heute noch meine bevorzugten Hosen! ;) ) noch relativ weit, so dass ich etwas mehr Platz für den Beutel hatte. Ich trug ihn innenseitig oberhalb des Knies.

Um es kurz zu machen, enge Jeans gehen leider nicht! :schlecht:

Wenn man den Beutel am Oberschenkel trägt, sind Bundfaltenhosen, die nach unten hin enger werden, am ehesten geeignet. Da gibt es ganz hübsche Modelle, nur leider kaum Jeans.

Ich hab es auch einmal versucht, den Beutel unterhalb des Knies zu befestigen, aber das Laufen damit war soooo doof, dass ich das schnell wieder gelassen habe.

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich doch lieber ein Urostoma legen lassen. Sprich vorher ausführlich mit einer Stomatherapeutin und den Chirurgen darüber, ob da nicht doch noch ein Plätzchen auf dem Bäuchlein ist...

Vielleicht überlässt Dir Deine Stomatherapeutin auch einmal einen Beinbeutel samt Fixierbändern und Du probierst es aus.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Beinbeutel in Jeans

Beitrag von saoirse » 18.02.2017, 14:38

Hallo Johanna,

ein Urostoma wird normalerweise auf der rechten Bauchseite angelegt, es geht aber auch links. Meine Jeanshosen kaufe ich mir eine Nummer größer, damit mein Beutel genug Platz hat.

Richtig warm werde ich mit den zusätzlich angebotenen Beinbeuteln nicht. Meine Oberschenkel sind nicht dünn :cry: und deshalb habe ich sie bisher innen am Unterschenkel getragen. Man (ich) merke dann den Schlauch am Oberschenkel und ich finde der Urin "schwappt" relativ laut im Beutel.

Beim Sitzen und übereinander schlagen der Beine muss man aufpassen, dass der Beutel nicht rausguckt. Ich hatte mir vorgestellt, dass es bei längeren Autofahrten hilfreich wäre, aber da gehe ich doch lieber auf die Autobahntoilette. Vielleicht habe ich bisher kein gutes Gefühl dabei, weil ich den falschen Beutel nutze?

Bei Stoma-na und gibt es passgenaue Bandagen, die das Tragen wahrscheinlich angenehmer machen. Einige Männer in der Reha fanden die Beinbeutel toll. Du wirst dir also eine eigene Meinung bilden müssen - so wie immer im richtigen Leben ;)

Alles Gute für dich :roseSchenken:

kein Profilfoto
saoirse

Mitglied

Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: