Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen – Seite 2

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
21 Beiträge • Seite 2 von 31, 2, 3

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von saoirse » 20.05.2019, 08:11

Hallo leolau,

deine Frage, ob es normal ist, lässt sich nicht so einfach beantworten.

Grundsätzlich löst Schweiß nicht die Platte, so dass sie einfach abfällt. Wie lange hattest du die Platte schon drauf? Vielleicht saß sie von Anfang an nicht gut? Bein Anbringen können schon Fehler passieren; Haut war nicht trocken oder fettig etc. Wie war denn bisher die Haltbarkeit der Platten?

Lass dich davon nicht abschrecken, weiter zu schwitzen :D Der nächste Sommer kommt bestimmt und dann schwitzt man sowieso. Ich habe auch eine Stelle an der sich die Platte zuerst ablöst, aber deshalb fällt sie nicht ab.

Wenn du bereits andere Haltbarkeitsprobleme hattest, ist es vielleicht nicht die richtige Platte?

Erzähl einfach ein bisschen mehr, dann können dir mehr Foris weiterhelfen.

Ich trage keinen Stomagürtel. Am Anfang habe ich es ausprobiert und für mich entschieden, dass es keinen Unterschied macht. Andere wollen nicht auf die zusätzliche Sicherheit verzichten :DD

kein Profilfoto
saoirse

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Webkänguru » 25.05.2019, 15:12

Hallo leolau,

Willkommen im Stoma-Forum. Ich hab seit dem letzten heißen Sommer genau das gleiche Problem, dass du hier geschildert hast. Und zwar mit genau derselben Versorgung. Durch das Schwitzen saugt sich die Platte voll, sie hat aber nur eine bestimmte Kapazität um Flüssigkeit aufzunehmen und irgendwann ist halt Schluss. Dann fällt einem die Platte vom Bauch. In den ganz heißen Tagen habe ich zwei Einteiler pro Tag gebraucht letzten Sommer und sehe das selbe diesen Sommer wieder auf mich zukommen.

Deshalb schaue ich mich gerade nach Alternativen um, auch wenn jetzt über die Wintermonate alles gut war. Lediglich nach dem Joggen musste ich manchmal extra wechseln.

Erstaunlicherweise habe ich dieses Problem erst seit dem letzten heißen Sommer, die 20 Jahre davor, die ich auch schon schon Stomaträger bin, hat schwitzen nie zu solchen Problemen geführt. Im Gegenteil, nach dem Schwitzen haben die Platten manchmal gefühlt noch besser gehalten wie vorher. Ich bin selbst im Moment noch etwas ratlos, freue mich von dir zu lesen, wenn du eine Lösung gefunden hast.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von leolau » 25.05.2019, 19:29

Herzlichen Dank für die Antworten.
Ich bin ja noch neu in dem ´Geschäft´.
Nach OP/Klinik, Zuhause und AHB habe ich ja erst sechs Wochen Erfahrung sammeln können.
Daher kann ich im Augenblick auch nichts ´aus dem Nähkästchen´ hier beitragen.
Zunächst werden siche noch meine Fragen überwiegen.
Habe aber zur Sicherheit, vielleicht auch nur als Placebo, einen Beckengurt genommen.
Zumindest meinen Kopf beruhigt das Ding. Und der ist immer noch nicht so ganz in Normalmodus übergegangen.
Dank + Grüße
Leulau

kein Profilfoto
leolau

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von doro » 26.05.2019, 08:05

Hallo Leolau,

Wenn sich Dir, beutelmäßig,keine Alternative bietet,ist in Deinem Fall,ein Bauchgürtel angesagt.
Da ich selten stark schwitze,kenne ich Dein Problem nicht,aber bevor Dir der Beutel beim Joggen hinter her läuft :aah: nimm den Gürtel,auch wenn er sehr unsexi wirkt

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von jumbo » 07.06.2019, 12:12

Hallo,
ich trage seit Januar 2018 den Uro-Beutel Coloplast SenSura Art.-Nr. 11815 PZN 07205254
der Firma Coloplast. Diese haben den Stopfen zum entleeren. Saubere Sache!
Am Anfang habe ich verschiedene Hersteller getestet und bin bei den Beuteln von Coloplast geblieben, da diese bei mir am besten gepasst haben.

Ich bin auch sportlich aktiv und hatte am Anfang auch schon ab und zu Undichtigkeiten am Kleberand. Auf Anfrage bei meinem Versorger, was ich dagegen tun kann, wurden mir die Brava Fixierstreifen Bogen (PZN 09543742) empfohlen.
Ich habe seitdem keine Undichtigkeiten mehr gehabt und die halten auch in der Sauna fest auf der Haut.
Durch den Zwangswechsel zu PubliCare muss ich diese selbst bezahlen da lt. Auskunft von PubliCare diese Streifen keine Hilfsmittelnummer haben und darum von der DAK nicht bezahlt werden.
Ich habe diese Fixierstreifen von meinem bisherigen Versorger kostenlos erhalten und darum wechsle ich wieder zur nächstmöglichen Gelegenheit zu diesem.

Ich lasse mir von der DAK nicht vorschreiben, welcher Billigversorger mich mit beliefert.

kein Profilfoto
jumbo

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von leolau » 07.06.2019, 21:40

… Ich bin noch neu in dem ´Geschäft´, OP am 02.04.2019.
Sie schreiben sie hätten vieles probiert. Haben sie auch kreisrunde Klebeplatten probiert falls es die überhaupt gibt?
Ich nutze die Ovalen, und dummerweise habe ich genau Breite eine Falte. Sind die Fixierstreifen so flexibel daß die nach außen versetzt zusätzlich auf dem Plattenrand geklebt werden können?

Mein größtes Problem jedoch ist die Kleidung. Zuhause trage ich "Clowns-Hosen", mit dem Bund oberhalb der Platte. Wenn ich raus ´muß´ trage ich zur Zeit mangels alternativen meine weitesten Hosen, am Bund gut sechs Zentimeter offen, mit eine Gummi einigermaßen geschlossen. Komplettiert wir das Ganze mit Hosenträger und Hemden über der Hose. Sieht für mein Geschmack schlimm aus. Das ist kein Dauerzustand, bin aber irgendwie einigermaßen hilflos im Augenblick.
Grüße
leolau

kein Profilfoto
leolau

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von doro » 07.06.2019, 22:24

Hallo Leolau,

die fixierstreifen sind dafür gdacht,das der Rand damit verklebt wird.Damit eine doppelte Sicherheit geklebt wird.Nur,man muss sie privat zahlen.Alternativ gibt es dafür eine Art pflaster,Fixomull,
welches vom meter geschnitten werden kann.Eben nicht kreisförmig zugeschnitten aber wesentlich preiswerter.Das die Herren bei weiteren Hosen die Hosenträger bevorzugen ist mir bekannt,unter Umständen kann man darüber einen leichten Pullunder tragen ? Modisch dürfen ja nun auch so eine Art Trainingshosen getragen werden.Es gibt sie sicher auch in etwas netterer Art,wie diese ausgebeulten Hosen :ichKannsNichtGlauben: :DD Aber hier werden die Männer sicher Rat kennen.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von jumbo » 08.06.2019, 10:20

Hallo lelau,
es gibt Jeans und auch normale Tuchhosen mit größerer Leibhöhe. Da ist der Stomabeutel versteckt. Dazu trage ich Hemden die unten rund geschnitten sind über der Hose. Gerade im Sommer sehr angenehm.
Gruß jumbo

kein Profilfoto
jumbo

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von leolau » 08.06.2019, 12:30

Danke für die schnelle Antwort.
Jeans mit höherer Leibhöhe die habe ich schon vorher immer gesucht, da mir die üblichen obenrum kurzen einfach unsympathisch waren. Das hat heute den Nachteil daß der Beutel nicht darüber hängen kann.
Und andererseits verläuft der Bund ziemlich genau in der Mitte der Klebeplatte.
Entweder muß ich mir jetzt mal eine Hose mit ´passendem´ Bund kaufen. Nur werden die dann auch an den Beinen riesig sein.
Oder ich muß mit passende Hosen machen lassen, wenigstens einige. Ein dummer ´Nebenkriegsschauplatz´ den ich so gar nicht auf dem Schirm hatte...…
Grüße Leolau

kein Profilfoto
leolau

Mitglied

Stomaversorgung bei Sport und Schweiß oder auch Schwimmen

Beitrag von Monsti » 08.06.2019, 19:49

Hallo Matthias,

meine Stomaversorgung hält sowohl Schweiß als auch Badewasser jedweder Temperatur und Sauna problemlos aus. Die Platte hält i.d.R. mindestens eine Woche. Ich benutze das "altertümliche" Assura-System von Coloplast. Mein Vater mit Urostoma und einer Dansac-Versorgung schwamm täglich im häuslichen Hallenbad und hatte meines Wissens keinerlei Probleme.

Liebe Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Antwort erstellen
21 Beiträge • Seite 2 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: