Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Ernährung nach Rückverlegung? – Seite 2

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Ingepinge » 19.03.2008, 12:57

zu den Baby-Salben:
In der Apotheke hat man mir heute unter anderem die Penatencreme empfohlen, weil die wohl sehr pastös ist und die Haut schützt. Ausserdem nimmt mein Mann Öltücher ohne Alkohol- und Parfüm-Zusatz zum Abwischen, weil die nicht so reizen wie Toil.-Papier.Danach cremt er mit der Barriere-Creme von Coloplast alles ein, was allerdings nach dem nächsten Gang wieder weggewischt ist.Und dann auf ein neues, und immer so weiter. Daher ist eben auch das Wundsein, kann ja gar nicht abheilen.Allergische Reaktionen hat er bisher noch nie gehabt.
Werde aber mal das Abduschen empfehlen und vor allem auch das Sitzbad im Einsatz, das ist sicher gut dagegen.

kein Profilfoto
Ingepinge

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von dehacoe » 20.03.2008, 12:43

Hallo Inge,
in den Beschreibungen der Nöte Deines Mannes erkenne ich meine ersten Wochen nach der Rückverlegung sehr gut wieder. Ich kann ihm nur v i e l Geduld wünschen. Meine Rückverlegung ist jetzt 8 Monate her und es ist bedeutend besser geworden. Wie ich in anderen Beiträgen schon erwähnte, esse und trinke ich alles, habe dadurch natürlich auch unterschiedliche Konsistenz und Häufigkeit des Stuhlganges, aber im Normalfall sind es 2 am Tag. Mucofalk dient nicht nur zum verdünnen des Stuhl´s sondern auch zum eindicken, je nach Einnahmeform. Ich nehme es z. B. nur, wen ich wieder mal richtig Durchfall habe.
Den entzündenten Po habe ich auch jetzt noch oft, ist z. T. aber auch durch die Bestrahlungstherapie vor der OP begründet. Neben allen bisher genannten Mittelchen kann ich noch Faktu-Creme empfehlen, insbesondere für das Rektum. Wird vom Arzt verschrieben. Die Babytücher nutze ich übrigens auch (kaufe sie immer in der Großpackung recht günstig ein).
Zum Schluß wünsche ich Deinem Mann alles Gute, Dir auch viel Kraft dabei, den die unterbrochenen Nächte zehren ziemlich an den Nerven und nochmals viel, viel Geduld!
Gruß:ballon: Dietmar :ballon:

kein Profilfoto
dehacoe

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Ingepinge » 20.03.2008, 15:11

Danke, Dietmar, das bestätigt, was wir uns auch schon dachten anhand der vielen beiträge hier. Es braucht halt Geduld!
Mein Mann hatte die letzte Chemotherapie zwei Wochen, bevor die Op zur Rückverlegung stattgefunden hat.Diese greift natürlich die Schleimhäute sehr stark an, daher ist die ganze Problematik sicherlich auch durch die Chemo so stark.
Mucofalk hat er im Krankenhaus bekommen, nach dem 2.Tag, zur Eindickung des St.Das hat auch funktioniert, man hatte ihm dort gesagt, dass auch ganz wichtig sei, was nachts passiert, da der sogenannte Ruhemuskel erst wieder arbeiten muss. Der hat dort auch gut funktioniert, nachts hatte er keinerlei "Spuren" in der Hose, hat auch bemerkt, wenn es "drängte " und ist sofort gegangen. Zuhause allerdings sind leider immer kleine Spuren zu sehen, nach dem Duschen, tagsüber, nach dem Gang, usw.Kann er nicht verhindern. Nun hat er natürlich Sorge, dass da etwas nicht stimmt, nicht funktioniert, obwohl man ihm im Khaus am letzten Sonntag, beim Fadenziehen, gesagt hat, es sei alles normal.Und , was man nicht vergessen darf, er hat zuhause ja viel mehr Bewegung als im Khaus, dort ging er zwar schon am zweiten Tag munter zwanzigmal über den Flur, hier zuhause geht er aber schon seit dem Montag nach der Entlassung (freitags )zur Arbeit.Und liegt natürlich zwischendurch auch nicht immer wieder flach, wie z.B. im Khaus.So kommt sicherlich alles zusammen.
Wir werden jetzt versuchen, mit der entsprechenden Ernährung erstmal alles zur Ruhe kommen zu lassen und dann vorsichtig weiter probieren, was er verträgt, ohne zu oft "laufen" zu müssen.
Nochmals danke für alle Tipps und Ratschläge!
Inge

kein Profilfoto
Ingepinge

Mitglied

hallo Ingepinge

Beitrag von Hulde » 10.07.2017, 06:44

Hallo hallo Ingepinge, meinMann ist jetzt 6 Wochen nach der Rückverlegung,wir haben das gleiche Problem wir ihr hattet, die Stuhlfrquenz wird einfach nicht weniger.
Ich wollte fragen , wie lange hat das bei euch gedauert und ist es überhaupt besser geworden. Wie geht es deinem Mann heute? Liebe Grüß Hulde

kein Profilfoto
Hulde

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Lolli900 » 10.07.2017, 23:31

Hallo Hulde,

ich hatte meine RV im April 2015. Ist schon ein wenig her. Ich habe damals lange versucht den Stuhl mit Flohsamen in den Griff zu bekommen, irgendwann merkte ich jedoch, das es bei mir alles nur schlimmer gemacht hat. Dann habe ich den Tip mit Imodium akut ( Loperamid ), von Haschel bekommen. Ab da ging es dann bergauf. Es gab zwar noch Momente, in denen es schwierig war, jedoch hatte ich immer längere Phasen, in den ich Ruhe hatte. Es braucht halt seine Zeit aber es wurde immer besser.

Liebe Grüße
Lolli

kein Profilfoto
Lolli900

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Hulde » 15.07.2017, 08:07

Hallo Lolli, Danke für deine Antwort, dann können wir ja noch hoffen, mein Mann bekommt nun auch Imodium, wir hoffen auf Besserung und ja, es braucht wirklich Zeit. Liebe Grüße Hulde

kein Profilfoto
Hulde

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Hulde » 15.07.2017, 08:35

Hallo Lolli,Flohsamenschalen hatten wir bis dato auch genommen, wird ja überall so hochgelobt, dass es aber auch ins Gegenteil gehen kann das war uns nicht bewusst.Wnn du aber diese Erfahrung gemacht hast werden wir das auch ausprobieren, es kann ja nurbesser werden. Danke noch mal für deine Einschätzung. Ich werde dir berichten. Lg Hulde

kein Profilfoto
Hulde

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Bello1981 » 19.04.2018, 13:41

Das ist der 7 Tag nach der rückverlegung und heute habe ich mir mal Pommes gekönnt ist das sxhlimm

kein Profilfoto
Bello1981

Mitglied

Ernährung nach Rückverlegung?

Beitrag von Marie67 » 19.04.2018, 17:39

Das wirst Du merken.

Und wenn.... jetzt wäre es eh zu spät.

Marie

kein Profilfoto
Marie67

Mitglied

Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: