Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Facharzt: Dr. Med Anton J. Kroesen Köln Porz – Seite 2

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Facharzt: Dr. Med Anton J. Kroesen Köln Porz

Beitrag von Sokrates » 14.03.2018, 23:49

Hallo Diana,
ich hab mich noch nicht für die RV entschieden,
da noch einige Befunde unklar sind.
Ich verstehe deine Befürchtungen sehr gut.
Endlich genießt man eine gewisse Unbeschwehrtheit
die man auf Grund von Vorerfahrungen nicht mehr
missen möchte.
Ich hab mich mehr und mehr mit dem Stoma arrangiert.
Auch wenn es etwas traurig macht und der Wunsch es
los zu werden nachwievor da ist. Eine Risiko-Nutzen Analyse
ist wirklich schwer zu machen, da viel Variablen
und unkalkulierbare Ereignisse mitschwingen.
Die Wahl eines hervorragende Chirurgen spielt jedoch eine große Rolle.

Claudia, an dieser Stelle Lieben Dank für das Feedback.

Ich persönlich habe mit Rückverlagerten gesprochen, die gute Erfahrungen gemacht
haben. Habe mich bei Ärzten informieren und die Zeit abgewartet.
Ich würde dir dabei empfehlen, auf dein Gefühl zu achten. Auch bei der Wahl des Arztes etc. Oft ist dies nicht so falsch.
Die OP erst wagen, wenn es auch mental passt und mit 6 - 12 M der unkontrollierten Stuhlgänge rechnen. Auch meine Akzeptanz des Stomas war ein iterrativer Prozess und es wird nie 100% gut sein. Genau wie nach der RV. Welches Übel möchte man eher tragen!?

Bauchgefühl.

kein Profilfoto
Sokrates

Mitglied

Facharzt: Dr. Med Anton J. Kroesen Köln Porz

Beitrag von Sokrates » 17.03.2018, 09:32

Ergänzung:
Letzte Woche wurde zu eine großen Wahrscheinlichkeit ein MC ausgeschlossen.
Entsprechend liegt keine Kontraindikation zur RV vor.
Werde mich somit initial um einen Termin fürs
Bilden des Poaches bemühen.
Werde wenn es soweit ist ebenfalls eine Storry veröffentlichen.

kein Profilfoto
Sokrates

Mitglied

Facharzt: Dr. Med Anton J. Kroesen Köln Porz

Beitrag von lukis81@o2.pl » 05.04.2018, 21:31

Hallo,
Anfang November 2017 habe ich in Köln Porz die erste OP ( Kolektomie, und J-Pouchanlage) gehabt. Für drei Monate habe ich ein Stoma bekommen, das war die schönste Zeit meiner CU Geschichte, weil ich alles essen konnte. Im Februar war die zweite OP Rückverlegung. Nach 7 Tagen war ich wieder zu Hause. Heute ist es zwei Monate her, mir geht's wirklich gut, ich gehe wieder arbeiten, esse fast alles und ich habe zugenommen. Diese Entscheidung zu treffen war für mich nicht so einfach, ich habe nie eine OP gehabt. Heute kann ich nur sagen, dass ich alles richtig gemacht habe, ich kann wieder mein Leben genießen mit meiner Familie.

Grüsse Lukas

kein Profilfoto
lukis81@o2.pl

Mitglied

Facharzt: Dr. Med Anton J. Kroesen Köln Porz

Beitrag von Sokrates » 21.05.2018, 00:03

Danke Lukas für dein Erfahrungsbericht. Werde in kürze auch operiert. Im entsprechend Thread berichte ich im Anschluss.

Grüße
Sokrates

kein Profilfoto
Sokrates

Mitglied

Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: