Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Narbenhernie nach Stomarückverlegung – Seite 1

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von monlisa2 » 02.01.2017, 21:50

Hallo


Im März war meine Rückvergütung. Ist alles verlaufen. Vor 3 Wochen bekam ich eine Grippe und beim Husten ist es passiert. Eine Narbenhernie.

Morgen werde ich also schon wieder operiert :( .

Es ist leider nicht mit dem Endoskop möglich.

Wer von Euch hat ähnliches erleiden müssen? Wie lange wart Ihr im Krankenhaus? Es wird ein Netz eingebracht. Wann kann ich wieder arbeiten ? (Bürojob)

Ich wünsche Allen ein schönes, gesundes und buntes Neues Jahr :roseSchenken:

Mona

kein Profilfoto
monlisa2

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von monlisa2 » 02.01.2017, 21:53

Sorry , Rückverlegung sollte es heißen

kein Profilfoto
monlisa2

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von Martha » 02.01.2017, 22:17

Hallo Mona

warum soll die Hernie denn operiert werden ?

Liebe Grüße

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von monlisa2 » 02.01.2017, 22:23

Hallo Martha,
Weil die Gefahr einer Einklemmung gegeben ist. Es ist sehr unangenehm wenn ich länger stehe oder gehe. Dann fühlt es sich an, als ob alles nach unten wandert und es schmerzt auch. Nachts weiß ich oft nicht, wie ich liegen kann.


Ganz liebe Grüße

Mona

kein Profilfoto
monlisa2

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von Martha » 02.01.2017, 22:33

ah, ok. Wenn die Hernie Beschwerden verursacht und es sich nicht einspielt, sollte wohl was gemacht werden.
Ich schließe leider zu schnell von meiner Hernie, die bisher ein rein kosmetischs Problem ist, auf andere, sorry.

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von monlisa2 » 02.01.2017, 22:39

Kein Problem sein Martha, damit könnte ich leben. Deine Op's in 1 Jahr ist mir auch zu viel. Zumal ich die 1 Grad noch überlebt habe.

kein Profilfoto
monlisa2

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von Martha » 02.01.2017, 22:57

wie ? :?

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von monlisa2 » 02.01.2017, 23:17

Na, im Januar 2016 Darmperforation mit einhergehenden Bauchfellentzündung und Pneumonie. Ich bin zu spät ins Krankenhaus gegangen :-(

kein Profilfoto
monlisa2

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von Cadini » 03.01.2017, 10:23

Hallo Mona,

war bei mir ähnlich; ich bin im November 2016 operiert worden. Ein Netz ist bei mir
auch eingesetzt worden, wieder mit Bauchschnitt.

Im Krankenhaus war ich von Mittwoch (OP) bis darauf folgenden Montag. Krank geschrieben
war ich gute 4 Wochen danach noch; ich hatte mit Wundheilungsstörung zu kämpfen.
Jetzt ist aber alles gut :)

Habe auch einen Bürojob.

Man muss nur höllisch aufpassen, dass es nicht wieder zu einer Hernie kommt und so trage ich
jetzt immer noch einen Gurt damit alles schön zusammen hält.

Viele Grüße,
Gisela :winke:

kein Profilfoto
Cadini

Mitglied

Narbenhernie nach Stomarückverlegung

Beitrag von monlisa2 » 03.01.2017, 10:28

Danke liebe Gisela, gleich geht es in den Op. Istes sehr schmerzhaft?

Glg
Kerstin :roseSchenken:

kein Profilfoto
monlisa2

Mitglied

Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: