Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rückverlegung = Rückverlegung ? – Seite 1

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
22 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Martha » 02.03.2017, 23:44

Hallo und liebe Grüße an alle

seit am 1. Februar im Rückverlegungs-Thread von Sascha die Themen vermischt wurden, wollte ich dies schon sagen.
Dachte damals als Neuling aber, lass mal, die anderen verstehn mehr davon. Und wenn kein anderer auf irgendeine Diskrepanz hinweist, dann gibt es die wohl auch nur für mein subjektives Empfinden.
Aber nun gibt es hier aktuell Threads und User, die sagen, dass nicht alles so negativ dargestellt werden sollte, denn ihre RV ist supi geglückt und jetzt ist alles toll.
Ich finde das auch toll und freu mich wirklich für jeden einzelnen.
Aber: Wenn jemand, aus welchem Grund auch immer, von jetzt auf gleich ´ne OP hat, in der er ein vorüberhendes Entlastungs-Stoma bekommt und er nach einer weiteren OP innerhalb von 10 oder 12 Wochen mit der ganzen Sache durch ist - das hat doch wirklich nichts mit den Menschen zu tun, denen der ganze Dickdarm entfernt wurde und die jetzt ihre Tage mit Flohsamen in Toilettennähe verbringen müssen. Die das Haus nicht verlassen und keine Nacht durchschlafen können. Denen der Anus blutet und mir das Herz, wenn ich sowas lese.
Das eine ist ´ne Rückverlegung und das andere sind 2 oder 3 notwendige OPs in Folge mit gutem Ende.
Das ist doch, wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Das sind zwei völlig verschiedene Themen. Aber beide heißen "Rückverlegung".
Mich macht das etwas ratlos. Und ehrlich gesagt, es ärgert mich etwas, wenn hier so durcheinander und aneinander vorbei diskutiert, klargestellt und beglückwunscht wird.

Mit herzlichen Grüßen

Martha

P.S.: Sollte sich jetzt jemand persönlich angegriffen fühlen,mir mangelnde Empathie vorwerfen oder gar, dass ich krebskranke disse - lies bittte nochmal und versuche zu reflektieren.

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Anjaace » 03.03.2017, 00:01

Liebe Martha,

Du sprichst mir aus dem Herzen.

Liebe Grüße
Anja

kein Profilfoto
Anjaace

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Siskinanamok » 03.03.2017, 00:10

Danke für den Post,

korrekt RV ist nicht gleich RV.

Um fundiert mitdiskutieren zu können schadet ein Blick in das Profil des Gegenübers bisweilen nicht, ansonsten kann man auch Fragen um sich ein Bild zu verschaffen. Das ist aber auch schon oft zu viel verlangt.
Es ist schade das es durch die fehlende Auseinandersetzung mit dem Gegenüber dazu kommt, dass aneinander vorbei geschrieben wird. Es ist weniger ein Miteinander als ein Einfordern von Antworten und Verständnis für die eigene momentane Situation. Das ist zumindest mein Eindruck.

Es wird denke ich schwierig werden das Thema RV anders aufzugliedern, somit bedingt es die Schreiber selbst klar zu machen über was man schreibt und die Leser sollten ggf. mal etwas recherchieren oder reflektieren bevor geantwortet wird...

Beste Grüsse

Siski
die jetzt wieder zum stillen Leser mutiert.. weniger als 24 h waren nötig kopfschüttel

kein Profilfoto
Siskinanamok

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Martha » 03.03.2017, 00:47

"Es ist weniger ein Miteinander als ein Einfordern von Antworten und Verständnis für die eigene momentane Situation."
Ganz genau, Siski.
Aber ich kann das auch sehr gut nachvollziehen.
Wenn ich hier ratlos als Neuling im Forum aufschlage und finde den nächsten Thread, der zu meinem Problem (zu meinem Riesen-Problem, und das sag ich ohne jede Ironie) passt, dann freu ich mich und schreib was dazu.
Ich selbst hätte das nicht so gemacht, sondern den Thread von Anfang an gelesen oder vorher etwas quergelesen, aber egal, die Menschen sind verschieden.
So. Wenn ich aber nun spontan etwas geschieben habe, was nicht so ganz passt, dann lese ich jedenfalls hinterher nochmal alles in Ruhe durch. Und schreibe dann ggf. "oh, sry, passt nicht, hallo Admin bitte verschieben oder löschen, ich mach ´nen eigenen Thread auf".
Und wenn ich das nicht mache, weil ich es nicht blicke, dann sollte jemand mich darauf hinweisen, dass ich grad daneben lag, statt zu schreiben "supi, dass es Dir so gut geht".
Das ist so kontraproduktiv !

Liebe Grüße

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Siskinanamok » 03.03.2017, 01:15

Hallo Martha,

ok, ich versuche das jetzt nochmal...
Ein Forum lebt vom Miteinander. Wenn das nicht passiert muss man sich nicht wundern, wenn es auf kurz oder lang hitzig wird.
Warum soll man jemandem der einen positiven Erfahrungsbericht schreibt nicht sagen "Mensch wir freuen uns mit dir"? Siehe Dinkel.

Wenn du auf meinen Post referenzierst, dann lies du bitte zweimal und reflektiere Ich begann mit "off Topic". Soviel zum thema alles zu lesen...
Ich habe niemals geschrieben man soll nicht alles so negativ darstellen, im Gegenteil ich schrieb ich hätte gerne etwas geschrieben weil es mir LEID tut das einige so schlechte Erfahrungen machen .. ganz im Gedanken an den Neuling der kurz vor der RV steht und dann fast ausschlieslich solche negativen Posts zu lesen bekommt. (du hast den Thread selbst erwähnt - 01.02.)

Aus deinem Post lese ich leider eine Grundhaltung man will keine Positiven Berichte lesen. Ich schiebe das jetzt mal auf deine eigene Aussage neu im Thema zu sein.
Ich habe keinen Dickdarm mehr... kann also sehr wohl zu den anderen Birnen im Korb was sagen. Und darum geht es mir auch letztlich, ich diskutiere gerne und versuche immer andere Blickwinkel in der Betrachtung zuzulassen. Auch ich kenne den Wunden Hintern, den blutenden Anus (hey grad heute wieder) ich stehe jede Nacht mind. 2 mal auf, gehe am Tag bis zu 8 Mal aufs WC. DAS ist aus meiner Sicht NORMAL wenn man keinen Dicken mehr hat! Und somit ist meine RV gut gelaufen! Ich hab nen fordernden Job bin ständig auf Geschäftsreise und beim Kunden vor Ort. Ich geniesse es zu essen was auch immer mir in den Kram passt, Party zu machen einen über den Durst zu trinken. Hab ich davon manchmal vermehrte Toi besuche? Klar! ich habe aber auch den Luxus auf mittlerweile 8 Jahre Leben mit Pouch zurückzublicken... in welchen ich meine Traumhochzeit gefeiert habe und die Welt bereise! Und vielleicht ist das genau der Grund warum ich nicht mehr hier schreiben sollte, will man so etwas augenscheinlich nicht lesen. Trotzdem die Hoffnung stirbt zuletzt!

Beste Grüsse
Siski
die ziemlich genau blickt wann Sie mit Christian in Kontakt treten muss und wann nicht

kein Profilfoto
Siskinanamok

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Martha » 03.03.2017, 02:47

Hallo Admin - Hilfe !

Christian, Melli - bitte, könnt Ihr mal alles löschen ?

Ich bin grad nur am Heulen - sowas wie dies hier hab ich noch nie erlebt.

Siski schreibt, dass sie irgendwas extra "off topic" gesagt hat, aber hier in meinem Thread schreibt sie nix mit off topic.
Vielleicht hat sie mehrere Threads durcheinander bekommen ?
Nichts von dem, was sie schreibt, passt zu meinen Texten.
Und per PN schreibt sie mir:
"ich weiss nicht wo ich dir auf den Fuss getreten bin.
Wenn du möchtest erkläre es mir bitte. Ich persönlich fand deinen Post ich soll nen eigen thread eröffnen ziemlich daneben."

Das hab ich doch nie gesagt !

Bin ich hier einem Troll aufgesessen ?

Ich bitte dringend um Aufklärung !

Liebe Grüße

Martha

Und bitte: Doch nicht löschen, ich hätte das gerne hier geklärt.

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Marie67 » 03.03.2017, 03:22

"Herr im Himmel" was ist denn hier los?

Thema "Rückverleg

=Rückverlegung?"

Nein, ganz sicher nicht! Und das sollte eigentlich jedem, der sich nur ein bisschen durch das Forum liest auch klar sein.

"Die Rückverlegung" ( es heißt übrigens Rückverlagerung - wollte auch mal klugscheixxx ;-) ), gibt es nicht!

Wenn ich hier lese " die RV ist kein Spaziergang" tut es mir leid um die Leute, die gerade dafür Mut brauchen.
Meine RV war ein "Spaziergang", natürlich eine OP . Mehr dazu im Thema RV
.

Da ich alles so hier mit bekomme, wird mir noch mal bewusst ,´dass Berichte über eine gelungene
RV niemals falsch sind

kein Profilfoto
Marie67

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Gramaja » 03.03.2017, 11:29

Hallo ich möchte nochmal kurz meine Situation erklären. Ich leide seit 1994 an CU und bin damals schon wochenlang im Krankenhaus gelegen Gewichtsabnahme bis 48 kg und damals schon dem anraten auf Künstlichem Ausgang und auch Pension. Ich bin 1958 Geboren. Ich habe mich immer wieder zurück gekämpft mit oft bis zu 30 WC Besuchen in 24 Stunden. Aber wir haben es bis 2008 Geschaft mit Cortison und anderen Medikamenten und drei bis vier mal aufs WC. Ich habe mich 2002 sogar selbständig gemacht und war International tätig bis ich 2007 einen Arbeitsunfall hatte und in Pension Geschickt wurde ach ja und seit 2008 ohne Cortison gelebt habe nur andere Medikation aber nichts schlimmes mehr.
Und Jetzt 2016 Dec. die Diagnose Darmkrebs und der Dickdarm wurde ganz entfernt nur das Endstück ist noch vorhanden. Ich werde am 24 März Zurückoperiert und ich lasse das gerne machen da ich auch mit 10 oder 12 WC Besuchen gut leben kann. Ich bin ein Mensch der immer alles Positiv sieht und das lasse ich mir auch nicht ausreden.
Gegen Brennenden und Blutigen Hintern gibt es immer Lösungen. Ich denke auch das muss jeder für sich selber entscheiden und sollte nicht von anderen entschieden werden. Jeder Mensch und Körper ist anders. Meine Entscheidung steht fest auch schon darum das mir beim Beutel oft die Grundplatte abgeht und das für mich auch nicht so angenehm ist.
Deshalb freue ich mich auf meine OP.
Und Übrigens die Rechtschreibfehler gehören mir ich habe sie ja auch gemacht.
Ich denke es muss jeder für sich entscheiden was er möchte und was er mit sich machen lässt.
In diesem Sinne.
Liebe Grüße Mario

kein Profilfoto
Gramaja

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von haschel » 03.03.2017, 13:32

Hallo ihr,

Rückverlegung ist ein einfacher (meistens) Eingriff, der natürlich nichts aussagt über das Danach. Ich habe da bereits einmal einen Post verfasst. Wen´s interessiert:

post446725.html#p446725

Als kleiner Ausschnitt daraus mein Fazit:

Am schönsten wäre eine Unterteilung in dem Forumsbereich der Rückverlegung (RV nach Rektum CA, RV nach Colon CA, RV nach Divertikulitis, RV nach Morbus Crohn usw.) Dann passen die Erfahrungsberichte auch besser und Tipps und Hilfe auch sinnvoller annehmbar.


haschel grüßt :winke:

kein Profilfoto
haschel

Mitglied

Rückverlegung = Rückverlegung ?

Beitrag von Börgi » 03.03.2017, 14:59

Hallo ihr Lieben,

was für eine "komische " Diskussion ist das hier gerade???? :?
Ich empfinde dieses Forum als eine Plattform, auf der Betroffene ihre Erfahrungen austauschen und Hilfesuchende Rat und Tipps bekommen können!!

Rückverlegungen bzw.-Verlagerungen sind immer ein operativer Eingriff in den Körper!! Jeder Mensch ist anders, fühlt anders, hat eine andere Grunderkrankung, hat seinen Beutel kürzer oder länger usw.!!
Jeder verkraftet das anders, manche sterben ja schon einen "Heldentod", wenn Ihnen ein Zahn gezogen wird!! Sollten wir die dann als "Weicheier" verurteilen ????

Ich freue mich für jeden ,der diese RV-OP ohne große Nachwirkungen hinter sich bringt und ein normales Leben führen kann!! Und deren Erfahrungen sind für viele auch wichtig und motivierend!!!

Das ist aber nun mal nicht bei jedem gegeben, und wenn ich oder andere hier ihre Erfahrungen nach den ,doch für mich anstrengenden, OP's weitergeben und dann noch "doof" angemacht werden, weil es nicht auf Anhieb mit dem Kacken klappt, werde ich sauer. :x

Meine RV's waren keine "Spaziergänge" und ich bin haarscharf am Friedhof vorbei gesegelt!
Aber ich hab es geschafft und lebe mit dem was ich noch an Organen in meinem Körper habe und ohne, für mich persönlich, sehr lästigem Kackbeutel sehr gut und genieße es!!! :super:
Und ich nehme auch jeden Tag Flohsamen, weil sie mir gut tun und verbringe nicht meine Tage in Klonähe , sondern bin unterwegs und genieße das Leben!!!

Schönes Wochenende !!!

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Antwort erstellen
22 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: