Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Durchfall – Seite 1

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
15 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Durchfall

Beitrag von Dhabia » 07.08.2017, 20:38

Hallo Forum,
ich hab da mal ne Frage. Ich sollte im Oktober 2016 Divertikel im Dickdarm entfernt bekommen. Aufgrund von aufgetretenen Komplikationen (Peritonitis, Nekrose, septischer Schock, akutem Nierenversagen) wurde mir ein Teil vom Dickdarm entfernt und künstlicher Darmausgang gelegt, der auch auf Dauer bestehen bleiben soll.
Ich habe seit dieser Zeit (10 Monate) wässrigen Stuhlgang (Durchfall) und frage mich ob dies normal ist.

Liebe Grüße

kein Profilfoto
Dhabia

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Ariela » 08.08.2017, 16:11

Hallo Dhabia,
herzlich willkommen im Stoma-Forum! :roseSchenken:
Nein, das ist nicht normal, bei einem Colostoma. Wieviel Dickdarm hast du noch? Wie oft am Tag entleert sich dein Darm? Auch in der Nacht? Und... hast du mal ein Ernährungstagebuch geführt, um zu wissen welche Nahrungmittel sich wie auf deine Verdauung auswirken?
Was sagt dein Arzt dazu? Hat er dir etwas verschrieben, um die Ausscheidungen einzudicken?
Ok, das sind viele Fragen, aber ich denke, dass die Spezialisten hier noch weitere Fragen haben werden ;)

kein Profilfoto
Ariela

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Dhabia » 09.08.2017, 16:46

Hallo Ariela,
vom Dickdarm wurden 70 cm entfernt. Der Darm entleert sich ca. 6-7 sowohl am Tag als auch nachts. Der Durchfall ist nicht an einer bestimmten Ernährung festzumachen. Meine Hausärztin ist bisher auf die Problematik nicht in ausreichender Weise eingegangen, obwohl ich sie schon mehrfach darauf angesprochen habe.
Da sich der Stuhlgang im Beutel entleert und ich nicht permanent die Toilette aufsuchen muss habe ich die Situation bisher unterschätzt. Mittlerweile merke ich jedoch, dass ich leistungsmäßig immer mehr abbaue und möchte nunmehr mit Hochdruck an der Klärung der Situation arbeiten.

Liebe Grüße
Dhabia

kein Profilfoto
Dhabia

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Ariela » 10.08.2017, 16:06

Hallo Dhabia,
Leistungsabfall? Das klingt gar nicht gut.
Könnte es sein, dass du nach der Darm-Operation Probleme mit einigen Dingen bekommen hast? So viel ich gelesen habe, kann es vorkommen, das z.B. eine Laktose-Unverträglichkeit eintritt.
Und... hast du schon versucht, über das Essen die Ausscheidungen einzudicken, z.B. mittles Kartoffeln oder Bananen usw.? Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben, damit man nicht das gegenteilige Problem bekommt.

kein Profilfoto
Ariela

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Dhabia » 11.08.2017, 07:42

Hallo Ariela,
eine Laktose-Unverträglichkeit habe ich nicht. Ich habe auch versucht, über das Essen den Stuhlgang einzudicken, leider ohne Erfolg. Habe in der letzten Zeit gelegentlich Schmerzen im rechten Unterbauch.

kein Profilfoto
Dhabia

Mitglied

Durchfall

Beitrag von doro » 11.08.2017, 08:15

Dhabia hat geschrieben: Habe in der letzten Zeit gelegentlich Schmerzen im rechten Unterbauch.

Das wäre doch ein Grund,hier einen Termin beim Proktologen klar zu machen!?
Dazu ein Leistungsabfall der nicht erklärbar ist passt beides gut ins Paket um die Häusärztin um eine Überweisung zu bitten.
Im Übrigen gehts auch ohne Überweisung.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Dhabia » 11.08.2017, 14:40

Vielen Dank für den Hinweis, werde versuchen, über die Hausärztin einen Termin zu bekommen.

kein Profilfoto
Dhabia

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Butterfly » 05.01.2018, 01:35

Hi,

Kennt einer von Euch ein Durchfallmittel, welches Smektit enthält? Wie heisst der Wirkstoff richtig? Hierbei handelt es sich wohl um ein "Mineraliengemisch". Wie heißt so ein Mittel und sind das Tabletten, Pulver, Saft...? Hat jdn. Erfahrung damit?

Durchfall ist zwar bei mir Dauerzustand (gibt ja Durchfall und DURCHFALL), aber derzeit geht es mir wie Dhabia. Absolut wässrig, so dass selbst Getränke nicht in der Blase ankommen, sondern ungefiltert von meiner Hella innert 30min-120min wieder ausgegluckert werden. Da bei mir Loperamid, Flosamen etc. nichts bringen, suche ich kurzfristig was. Ist immer so doof, wenn man so ins Flugzeug steigen will. Dann lande ich wieder bei der Sprengstoffkontrolle und muss die engen Flugzeugtoiletten besuchen.

@ Dhabia: Wie geht es Dir heute? Wurde etwas gefunden, was Leistungsabfall und Durchfall erklärt hat?

Viele Grüße
Butterfly

PS: Flüssigkeitstechnisch keine Panik, ich hab Flüssigkeit mit Elektrolyten angehängt. Gut, dass ich davon auch was mit in den Urlaub genommen habe.

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Merlina » 05.01.2018, 04:56

Hallo Butterfly,

wenn man Smektit googelt, findet man es unter diesem Wirkstoffnamen mit dem Hinweis

auch bezeichnet als:
Aluminium-Magnesium-Silikat-Verbindung; dioktaedrischer Smektit; Ton-Mineral (Beidellit) aus einer Aluminium-Magnesium-Silikat-Verbindung

Allgemeines
Das natürliche Mineral Smektit wird zum Schutz der Darmschleimhaut bei akutem Durchfall eingesetzt.

Welchem Zweck dient dieser Wirkstoff?
Magen- und Darmschleimhaut bei Durchfall schützen.

Es wird als Medikament unter dem Namen "Colina" verkauft.
Erfahrungen hab ich damit nicht.

Zum Durchfall fällt mir nur ein: Gallensäureverlustsyndrom? Isst/trinkst Du dort etwas, was die Galle anregt? Evtl. mal mit Quantalan oder dgl. versuchen?
Und falls Du auf den Kanaren bist: ich habe dort einschlägige Erfahrungen mit den canarischen Bananen gemacht, die tatsächlich eine andere und verdauungfördernde Zusammensetzung haben sollen.... :cry: :oops:

Schönen Urlaub noch!
LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Durchfall

Beitrag von Undine » 05.01.2018, 07:28

Hallo Dhabia,

ich habe einen ähnlichen Verlauf meiner Erkrankung wie du. Durch die Peritonitis ist der Darm vernarbt und verwachsen, was sich natürlich auf die Verdauungsfähigkeit auswirkt. Es funktioniert nicht mehr so reibungslos wie vorher. Mein Proktologe, einer von denen, die mich auch operiert haben, empfahl mir Flosamen. Hast du die schon mal versucht? Es hat bei mir wunderbar funktioniert und reguliert ganz gut meine Verdauung.

Ansonsten empfehle ich dir auch, dich unbedingt in die Hände eines Facharztes zu begeben, um herauszufinden, was vielleicht sonst noch los ist. Ein Internist kann u.U. auch mehr mit deiner Erkrankung anfangen, als ein Hausarzt. Du musst ja bedenken, dass dein ganzes Innenleben durcheinander gebracht wurde.

Viel Erfolg und gute Besserung.

Undine

kein Profilfoto
Undine

Mitglied

Antwort erstellen
15 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: