Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Zwingend flohsamen nach kolektomie? – Seite 1

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
11 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Sue71 » 11.04.2020, 21:37

Hallo, mich würde sehr interessieren, ob alle kolektomierten dauerhaft flohsamenschalen als quellmittel einnehmen? Meine subt. Kolektomie war vor 4 Jahren und ich nehme immer noch flohsamen aber überlege, ob ich sie noch brauche? Ich habe oft blähungen und stockenden Stuhlgang. Vor geraumer Zeit hatte ich paar Tage abgesetzt und das war auch schwierig, weil der Stuhl so lehmig war...Wie ist das bei euch? Vielen Dank.

kein Profilfoto
Sue71

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Renni » 12.04.2020, 10:18

Hallo Sue71,

ich nehme die Flohsamen schon viele Jahre nach der Entfernung des gesamten Dickdarms. Zwischendurch habe ich versucht die Flohsamenschalen abzusetzen. Der Stuhlgang wurde dünnflüssiger und ich bekam Probleme mit der Nierenfunktion. Danach habe ich die Flohsamenschalen wieder genommen. Ich habe die Dosierungen ein wenig abgeändert.
Bei bestimmten Lebensmitteln habe ich einen positiven, eindickenden Effekt.

Liebe Grüße und ein schönes Osterfest
Renate

kein Profilfoto
Renni

Ansprechpartnerin des Stoma-Treff Hamburg-Nord und Hamburg-West

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Sue71 » 12.04.2020, 10:22

Danke für die Antwort. Ich habe aber blähungen durch die flohsamen obwohl ich viel trinke...werde es wohl versuchen müssen abzusetzen und schauen was passiert...

kein Profilfoto
Sue71

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Sue71 » 12.04.2020, 10:23

Welche Dosierung hast du @Renate?

kein Profilfoto
Sue71

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Renni » 12.04.2020, 15:51

Hallo Sue 71,

ich nehme morgens vor dem Frühstück und abends je ein gehäuften Teelöffel Flohsamenschalen in Schorle eingerührt.

Auf der Webseite der " Stoma-Welt" unter" Leben mit einem Stoma" kannst Du weitere Informationen zur Ernährung und Blähungen finden.
Hilfreich ist ein Ernährungstagebuch zu führen um genauer die Lebensmittel zu finden, die Blähungen oder stockenden Stuhlgang auslösen.

Viel Erfolg
Renate

kein Profilfoto
Renni

Ansprechpartnerin des Stoma-Treff Hamburg-Nord und Hamburg-West

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Andrea77 » 14.08.2020, 11:25

Hallo,
ich hoffe ich darf hier eine Frage reinwerfen, mein Freund hat ja auch ein ileostoma und keinen Dickdarm mehr. Aber leider Dauerdurchfall. Er nimmt Loperamid, aber das kann es ja über die Dauer nicht sein. Ausserdem hatte er gerade auch noch einen Magen Darm Infekt und die Nierenwerte sind jetzt ganz schlecht. Er bekommt nun Infusionen aber die Nieren sind immer wieder Thema weil er zu viel Flüssigkeit ausscheidet. Was ist da effektiv?

kein Profilfoto
Andrea77

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von reinifant » 14.08.2020, 11:49

Hallo, ich habe seit langem ein ähnliches Problem und jahrelang (ohne Nebenwirkungen) Loperamid genommen. Ich würde ausprobieren, welche die kleinstmögliche Dosis ist und evtl. doch länger darauf zurückgreifen, denn es ist auf jeden Fall die effektivste Maßnahme bei wohl geringem Risiko. Wenn es mal extrem wird mit dem Durchfall sowieso. Als natürliche Maßnahme habe ich mich mit der Methode angefreundet, mehrmals am Tag Haferbrei und/oder Schmelzflocken plus weiche Bananen zu essen, und das immer zusätzlich zu jeder Mahlzeit - und auch mal zwischendurch. Viele Grüße vom Reinifant.

kein Profilfoto
reinifant

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von Sue71 » 14.08.2020, 12:23

Hallo, ich habe keinen dickdarm mehr und habe bis auf die ersten Wochen nach kolektomie nie loperamid genommen. Bin ausschliesslich mit flohsamen schalen gemahlen ausgekommen. Vg, sue

kein Profilfoto
Sue71

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von inki » 06.09.2020, 20:23

Hallo zusammen,

ich nehme trotz Kolektomie keine Flohsamenschalen und auch kein Loperamid oder Opiumtinktur. Einzig auf Colestyramin zur Bindung der Gallensäure möchte ich ungern verzichten.

Das bedeutet natürlich je nach Ernährung auch mal einen recht dünnen Stuhl; aber meist ist er von einer Konsistenz wie Ketchup.

Da Flohsamenschalen rein mechanisch wirken kannst Du es einfach mal ausprobieren, wie Du ohne sie zurecht kommst und dann selbst entscheiden, ob Du Dich "ohne" gut genug fühlst um darauf zu verzichten...

Inki

kein Profilfoto
inki

Mitglied

Zwingend flohsamen nach kolektomie?

Beitrag von reinifant » 07.09.2020, 11:14

inki hat geschrieben:ich nehme trotz Kolektomie keine Flohsamenschalen und auch kein Loperamid oder Opiumtinktur. Einzig auf Colestyramin zur Bindung der Gallensäure möchte ich ungern verzichten.


Nach Kolektomie, also ohne Dickdarm, wird meines Wissens doch kein Colestyramin empfohlen bzw. ist es sinnlos, da Gallensäuren wohl nur im Dickdarm zu Durchfällen führen können. Gruß vom Reinifant

kein Profilfoto
reinifant

Mitglied

Antwort erstellen
11 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: