Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen – Seite 1

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
15 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Thinkdeep » 06.10.2017, 15:33

Hallo miteinander

Als erster ein sorry. Liege noch im Spital und schreibe auf einem Tablet. Halte mich daher kurz, da es ziemlich mühsam ist, so zu schreiben.

Bin nun der 8. Tag bereits im Spital nach einer Enddarmamputation. Ein temporaräres Ileostoma wurde gelegt, welches wohl für etwa 5 Monate bleibt, bis ich die Chemotherapie hinter mir habe.

Nun musste ich heute feststellen, dass sich am oberen Rand bereits rote Punkte gebildet haben, die höllisch brennen können. Brennen tat es schon die letzten Tage, doch nun ist die Ursache gut erkennbar.

Da das Stoma noch geschwollen ist, wurde die Platte ein wenig grösser ausgeschnitten, damit das Darüberstülpen besser geht. Aber zwischen Darm und Stoma sind etwa 2-3 Milimeter Haut sichtbar und genau dort ist das enorme Brennen. Die Stomaberatung meinte gestern, dieser Spalt sei nicht so tragisch und heute kommt niemand, um sich das genauer anzuschauen. Ich bin nun aber schon sehr besorgt, dass das vermutlich nur noch schlimmer wird :-/

Habe hier beim Stöbern im Forum einige Tipps gesehen, von denen ich hier im Spital noch nichts gehört habe. Nun bin ich neugierig, ob jemand Erfahrung damit hat und mir sagen kann, wonach ich am besten als erstes Verlangen sollte. Oder was ich sonst vorbeugend tun könnte gegen weitere Reizung und das fiese Brennen.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüsse,

A.

kein Profilfoto
Thinkdeep

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von kochmax » 06.10.2017, 17:52

Mon,
dafür brauchst du sowas wie Convatec Stomahesive.
Das müsste es da geben.
Entweder einen Ring davon am Ausschnittrand aufbringen, oder einen Ring ums Stoma herum, ich bevorzuge de erste Variante. Dann mit Ruhe die Platte aufsetzen und ein wenig Druck ausüben. Das sollte das Problem lösen.
Grüßle
max

kein Profilfoto
kochmax

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von doro » 06.10.2017, 18:13

Hallo,

ich denke auch,die Irritation der Haut liegt daran,das es mit Deinem Stuhl in Kontakt kommt.Als Ileo besteht der Stuhl aus 100 % Verdauungssaft.Also,was sonst Deine Nahrung verdaut,knabbert nun an der offenen Haut,die nicht von der Basis abgedeckt wird.

Also ganz einfach,Platte genau abmessen,gut geht es wenn Du die Klarsichtfolie der Basis nimmst,die um Dein Stoma legst und ganz genau mit einem Filzer die Rundung Deines Stomas an zeichnest.Danach die Basis zurecht schneiden.Oder,noch einfacher,um das Stoma einen Hautschutzring kleben und darauf die Basis.Der Hautschutzring quillt auf,wie Bauschaum,und schützt so die Haut die unter Umständen nicht abgedeckt witd.
Dieses sollte bald geschehen,sonst wird Dein Problem noch größer :winke:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Trudi » 06.10.2017, 18:35

"Heute kommt niemand." :ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben:
Saftladen!
Schrei laut und so lange, bis jemand kommt!
JEDE Schwester muss ein frisches Stoma versorgen können, zwar nicht so super, wie eine ausgebildete Stomafee, aber sie muss es können!

Die sollen sich gefälligst was ausdenken, denn so wunde Stellen geht ja gaaaaar nicht!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Trineline » 06.10.2017, 21:41

Hallo,

genau, jede Schwester kann handeln. Frische Operationswunden müssen gut versorgt werden.
Kann Trude nur bepflichten :ichKannsNichtGlauben: .

bitte nicht still bleiben, wehr dich auch wenn es unangenehm ist.

weitere Tipps kann ich leider nicht geben, denn ich bin Colostomaträger.
Nur einen, meine Stomilein sabbert gerne, da lege ich in den Beutel gleich im Ring zwei Lagen gefaltetes Toilettenpapier. Das hilft mir, dass meine Ringe länger kleben bleiben und die Platte nicht so schnell unterwandert. Das könnte dir etwas helfen, wenn du in den Beutel so jede Stunde neues Toilettenpapier einlegst, die Feuchtigkeit aufzusaugen. Natürlich nicht in der Nacht, wenn du schlafen kannst, dann kein Stress wegen des Stomas machen. :troesten:

Liebe Illeostomaträger bitte korrigiert meinen Tipp, falls dieser wirklich unbrauchbar sein sollte!!

Gute Besserung.

Liebe Grüße
Trineline

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Börny » 06.10.2017, 23:33

Grüß Dich...Thinkdeep

Leider können Schwestern im Krankenhaus keine Stomaversorgung reichtig anlegen . Auch diese Erfahrung mußte ich schon mehrmals nach Operationen mitmachen . Von größer ausschneiden halte ich persönlich schonmal gar nichts...weil dann der sogenannte aggressive Stuhlgang mit der Haut in Berührung kommt . Wenn die Basisplatte nicht eng genug um das Stoma ( am besten mit Hautschutzring ) angelegt wird...passieren nämlich solche Dinge die bei dir geschehen sind ....Ich persönlich halte auch nichts von den Pasten in Krankenhäusern die gerne aus finanzieller Sicht benutzt werden . Auf jedenfall muß die rötende Stelle dicht gemacht werden...damit es auch wieder abheilen kann .

Kann mit dir mitfühlen...weil ich diese Erfahrungen leider auch öfters miterleben durfte....Wünsche dir viel Glück und weiterhin Gute Besserung

Es grüßt aus Hilden...( liegt bei Düsseldorf ) Bernhard 17 Jahre Stomaträger :winke: :winke:

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Trudi » 07.10.2017, 07:43

Huhu Börny!

Ich bin ein Fan von Größerschneiden, aber nur und ausschließlich beim COLO, NIE beim Ileo! Mein Franzi braucht das leider, da er sonst zum Plattenplopper mutiert.

Zumindest sollte eine Krankenschwester ein Stoma so lange adäquat versorgen können, bis die eigentliche Spezialistin wieder greifbar ist!

Also schrei bitte wirklich laut, damit das bis Montag nicht noch sehr viel schlimmer wird!
Und dann solltest du ganz schnell lernen, wie du dein Stoma so versorgen kannst, dass das nicht wieder vorkommt.

Viel Erfolg dabei....

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Thinkdeep » 07.10.2017, 08:07

Wow. Vielen Dank für die schnellen Antworten. Das macht Mut, dass ich zumindest hier schnellen Rat finden kann :-)

Werde die Tipps gleich weiter reichen, vermutlich auch noch anfügen, dass ich im Forum diese hilfsreichen Informationen bekommen habe und so etwas doch eigentlich eine Sauerei ist... Hab's dem "Experten" jedesmal gesagt und der hätte doch das mit der Paste zumindest gleich machen können... ;-( heute soll ich entlassen werden, wechseln geht gut selber, aber über Anpassen der Schablone weiss ich noch gar nichts...

Befürchte, dass ich mir da wohl selbst helfen muss, aber mit der Unterstützung von Euch hier im Forum sehe ich mich nun nicht mehr ganz so auf verlorenem Posten :-)

Nochmals vielen Dank und ich werde mich dann wohl sehr bald wieder melden.

kein Profilfoto
Thinkdeep

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von Trineline » 07.10.2017, 08:44

Hallo Thinkdeep,

lass dir viel Material für zu Hause mitgeben, wenn du heute entlassen wirst.

Und versuch unbedingt Ringe zu bekommen, denn sie sind sozusagen ein gutes Pflaster für deine wunden Stellen. Einen Ring klebst du um das Stoma, vorher gut abtupfen, dass die Haut trocken ist. Ach ja, den Ring vorher etwas in der Handfläche erwärmen, dann hält es besser auf der Haut. Dann die Platte wärmen, d.h. die Klebestelle mit den Fingern reiben, dann hält dies ebenso besser auf dem Klebering.

Ich weiß nicht wie das in deiner Heimat ist, aber lass dir einen guten Stomaversorger mitteilen.

Gute Besserung!

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Hautreaktion, rote Punkte und höllisches Brennen

Beitrag von doro » 07.10.2017, 14:28

Hallo Thinkdeep,

praktisch kannst Du Dir eine Schablone selber basteln indem Du ganz einfache Klarsichtfolie nimmst,
ein viereck ausschneidest und hier in die Mitte ein Loch schneidest,damit Dein Stöpsel da durchgesteckt wird.
Dann die Folie schön glatt auf die Haut drücken und dann mit dem schon erwähnten Filzer Dein Stoma ab zeichnest.Oder Du bittest jemandes hier behilflich zu sein.( Am Besten in der Früh,wenn die Verdauung ruht) :DD
Diese Schablone auf festen Karton übertragen,oder den Folienschutz von der alten Basisplatte benutzen, und damit 2-3 Platten vorschneiden,wenn die Größe stimmt.
So eine Schablone sollte bei Frischlingen wöchentlich Neu vermessen werden,denn das Stoma verändert sich noch.
Auch wenn Du die Hoffnung hast,das nach 5 Wochen zurück verlegt wird,muss die Haut immer gut gepflegt sein,denn kaputte Stomaumgebung kann auch ein Hindernis sein,das die Versorgung gut klebt.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Antwort erstellen
15 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: