Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Blockaden lösen: unsere Trickkiste – Seite 2

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Blockaden lösen: unsere Trickkiste

Beitrag von Smile » 04.11.2018, 23:09

Moin,

bei mir hilft Movicol (wenn es wirklich schlimm ist und nichts anderes mehr hilft), ansonsten viel trinken, leichtes schwingen auf dem Trampolin, Bauchmassagen und je nachdem wo die Blockade sitzt ein weiten des Stomas (da bei mir der Ausgang recht eng ist und es da manchmal "hängt").

Das Stoma fördert in solchen Fällen auch besser, wenn ich die Platte abnehme (da der Ausgang bei Problemen seitlich unter die Platte abtaucht).

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Blockaden lösen: unsere Trickkiste

Beitrag von Claudia » 05.11.2018, 09:35

Hallo Monsti,

dann werde ich das mal schön sein lassen mit dem Buscopan.
LG Claudia

kein Profilfoto
Claudia

Mitglied

Blockaden lösen: unsere Trickkiste

Beitrag von Hanna70 » 06.11.2018, 15:59

Bei mir hilft auf nüchternen Magen heißer schwarzer Kaffee und gleich darauf eiskalter Apfelsaft.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Blockaden lösen: unsere Trickkiste

Beitrag von Monsti » 06.11.2018, 21:30

Hallo, Ihr Lieben,

ich denke, wir sollten unterscheiden zwischen Stomablockaden, also einem Stau direkt vor dem Stoma, und Subileus, der sich irgendwo im Gedärmel abspielt. Eine Stomablockade hatte ich in fast 15 Jahren nur ein einziges Mal. Damals hatte ich anscheinend die Basisplatte zu eng zugeschnitten. Subileuszustände plagten mich hingegen schon oft. Vorbeugend gehe ich schon seit 14 Jahren zu einer Osteopathin, wodurch ich die Attacken stark reduzieren konnte.

Einmal hatte ich einen Subileus nach einem Pilzrisotto. Damals war ich kurz davor, mich ins Krankenhaus fahren zu lassen. Zum Glück konnte ich das Problem schließlich mit einem heißen Vollbad und Bauchmassage selbst lösen. Anschließend explodierte mein Stoma förmlich ... :aah:

Ähnlich war es nach einem Subileus nach der vorletzten Chemo letzten Jahres. Mein Stoma war damals aufs Doppelte angeschwollen und lieferte schon seit ca. 7 Stunden rein gar nichts (Ileostoma!). Die Soße kam dann z.T. oben raus. Zum Glück war ich gerade im KH, aber auch dort war man zunächst ziemlich hilflos. Ein heißes Vollbad war nicht möglich, da in unseren Spitälern die Stationsbäder abgeschafft wurden. Also entfernte ich die Basisplatte, massierte meinen aufgetriebenen Bauch und harrte schweißgebadet über dem Waschbecken aus. Plötzlich ging es los. Die Soße schoss nur so raus, die Mengen waren einfach unglaublich. Die Schwestern sagten, dass sie so etwas noch nie gesehen haben.

Liebe Grüße
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: