Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Inkontinenzunterlagen für´s Bett – Seite 1

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Frau Lachmann » 28.12.2007, 15:37

Hallochen,

habt Ihr Inkontinenzunterlagen für Euer Bett? Oder nutzt ihr sowas nicht?

Ich habe bisher keine Unterlage. Habe nur eine kleine für unterwegs (habe ich mal aus dem KH mitgenommen *auweia*), aber die verrutscht leicht.

Nun bekommen wir im Januar neue Matrazen (Kaltschaum) und da soll ja Nässe o.ä. nicht so gut sein und nun wollte ich eben eine Unterlage haben, kenne mich aber damit überhaupt nicht aus. Zahlt sowas auch die KK?

LG Lachi

kein Profilfoto
Frau Lachmann

Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von hmengers » 28.12.2007, 16:29

Hallo, ob Einmal-Inkontinenzunterlagen im Bett bei einem Stoma Hilfsmittel sind, die die Kasse bezahlen muß, ist strittig. Manche zahlen, andere nicht. Immer zahlt die Kasse wenn jemand eine Pflegestufe in der Pflegeversicherung hat. Dann sind das Pflegehilfsmittel, die die Kasse bis zu 31 Euro/Monat nur auf Antrag, ohne Rezept übernimmt. Da gibt es etliche spezialisierte Firmen, die die dann kolo frei Haus schicken.

Aletrnative, wenn es nur um die Matratze geht: Moltonunterlage unter das Betttuch (sieht das nicht komisch aus mit 3 x t?), sind wasserdicht, aber einigermaßen atmungsaktiv und die zahlt die Kasse (auf Rezept)

Herbert

kein Profilfoto
hmengers

ehemaliges Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Hugo » 28.12.2007, 16:58

Ich hab bei meiner letzten Stomabestellung im Sanitätshaus auch für die Matratze Inkontinenzunterlagen mitbestellt. Mir wurde vom Sanitätshaus mitgeteilt das die Kasse zwei unterlagen bezahlt und ich für jede Unterlage fünf Euro selber bezahlen muss. Ich hab im November bestellt und bis heute noch keine Ablehnung von der Kasse bekommen. Auch schon vor ca. 1. Jahr hab ich mir welche bestellt und die sind auch bezahlt worden.
Allerdings nehme ich waschbare Unterlagen die man bei 90 Grad waschen kann.

kein Profilfoto
Hugo

Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von hmengers » 28.12.2007, 17:03

die 5 Euro sind die 10 % Zuzahlung für Hilfsmittel, mind. 5, max. 10 Euro, falls man nicht befreit ist. Genau so was habe ich gemeint, Molton ist waschbar.

Meine Frau ist froh, daß unsere Matratzen damit noch ordentlich aussehen und nicht zum Trocknen rausgestellt werden müssen.

Herbert

kein Profilfoto
hmengers

ehemaliges Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Ela2 » 28.12.2007, 17:20

Hi
habe auch solche Unterlagen schon mal über den Hausarzt verschreiben lassen, Inkontinez Bettunterlage von der Firma Junghans, wurde von der Krankenkasse übernommen. Ist auch bei 90 C° waschbar!
Da ich selber Stomaträgerin bin und ein teures Wasserbett habe , möchte ich auf gar keinen Fall das mein Bett davon ggf. was abbekommt. Deswegen ist es gut wenn man da was druntermacht.

LG
und guten Rutsch ins neue Jahr

ELA

kein Profilfoto
Ela2

Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von doro » 28.12.2007, 17:50

Also Lachi,

habe ich mal aus dem KH mitgenommen
nun wundert mich keine Beitragserhöhung mehr :D:D ts,ts,:feiern:
Du meinst doch nicht etwa die Kleinen mit dem blauen rutschigen Plastikbezug :shock:

Also, ich habe mir, noch im Krankenhaus,eine recht große von meiner Stoma Schwester gekauft und musste sie auch allein bezahlen.Nix mit KK :abgedreht: ABER durch Dein Urostoma bist Du ja eigentlich doppelt gefährdet :rolleyes:,besser Deine Matratze.Versuch es doch einfach,frage bei Deiner KK nach. Bei mir läufts übrigens, wenn das Säckchen sich verabschiedet überall hin und beschränkt sich nicht auf irgendwelche Unterlagen :cool: Deshalb habe ich für meine gesamte Matratze einen Wasserundurchlässigen Bezug,der totz seiner Undurchlässigkeit aber SEHR angenehmen Schlafkomfort *gg* hat.

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Frau Lachmann » 28.12.2007, 18:07

doro hat geschrieben: Deshalb habe ich für meine gesamte Matratze einen Wasserundurchlässigen Bezug,der totz seiner Undurchlässigkeit aber SEHR angenehmen Schlafkomfort *gg* hat.


Ja, sowas ist ja viel besser!!!!

Die Unterlagen, die man so rauflegt oder feststeckt, verrutschen immer.

*hihi* Die Unterlage aus dem KH ist aus Stoff oben und unten, die anderen dünnen Unterlagen mit dem blauen Plastik kenne ich aber auch.


Also werde ich mal gucken, wo ich so einen wasserundurchlässigen Bezug herbekomme und ob die KK das dann bezahlt (und ich nur den Eigenanteil). Gibt´s sowas auch bei den Stoma-Artikel-Herstellern?

LG Lachi

kein Profilfoto
Frau Lachmann

Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Tini65 » 28.12.2007, 18:19

Hallo Lachi,

ich benutze die hier:

http://www.stoma-forum.de/topic.php?id= ... 455607b2ae

Hab mir übrigens jetzt die nervige Prozedur bei der Krankenkasse gespart und die 2,20 Euro aus der eigenen Tasche bezahlt.

Viele Grüße

Tini

kein Profilfoto
Tini65

Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Frau Lachmann » 28.12.2007, 18:34

Ja, die 2,20 Euro würde ich auch einfach so bezahlen.;)
Ist das ein richtiger Bezug für die komplette Matraze? Raschelt das nicht, wenn das Folie ist?

kein Profilfoto
Frau Lachmann

Mitglied

Inkontinenzunterlagen für´s Bett

Beitrag von Axel » 28.12.2007, 23:47

Guten Abend,

ich habe sowohl verordnete (gab noch nie Probleme) als auch ALDI-Betteinlagen. Größe ca. 100 x 150 cm und die liegen bei mir quer im Bett und sind links und rechts eingesteckt; wird morgens glattgezogen und ich liege prima darauf. Im Winter ist es zwar etwas kühl durch den Gummianteil ... aber das ist mir die Sicherheit wert.

Gruß vom Axel

kein Profilfoto
Axel

Mitglied

Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: