Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Mr. Hartmann und Klysmen – Seite 10

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
107 Beiträge • Seite 10 von 111 ... 7, 8, 9, 10, 11

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Smile » 30.08.2018, 09:18

Hallo Löwenzahn60,

sorry, ich muss noch mal nerven.

Die Apotheke hat bestätigt, dass sie mir das herstellen würde. Sie fragt, wie viel ich davon benötige. Hast Du diesbezüglich noch mal einen Tipp? Welche Menge braucht man pro Anwendung?

Lecithin würden Sie auch zumischen. Hat da jemand noch eine Idee, welcher Anteil Sinn macht?

Daaaankeeee! :)

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Löwenzahn60 » 30.08.2018, 11:25

Hallo Smile,

Ich finde ausgerechnet diese Abrechnung mit der Apotheke nicht mehr. Normalerweise Hefte ich alles ab für die Abrechnung mit der Versicherung, dieses blöde Ding fehlt. Ich kann Dir eines anbieten: ich nehme an, Du bist in der Sonnenapotheke in Speyer? Ich heiße im richtigen Leben Christa Koppe. Dann sollen sie es doch so machen wie bei mir, davon ausgehend dass die Apotheke noch die Unterlagen hat, denke aber schon. Hoffe nicht, dass wir damit den Datenschutz verletzen, zumal ich ja selbst zugestimmt habe.

Das war allerdings ohne Lecithin.

Liebe Grüße
Christa

kein Profilfoto
Löwenzahn60

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Smile » 30.08.2018, 11:38

Herzlichen Dank Christa, dann werde ich noch mal nachfragen. Ja richtig, ich hatte die Sonnenapotheke angeschrieben.

Liebe Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Smile » 07.09.2018, 15:03

Hallo Christa,

ich habe die erste Lieferung von der Apotheke in Speyer erhalten. Der Rezeptur wurde noch Lecithin hinzugefügt. Die Beratung des Apothekers war sehr nett und die Lieferung kam sehr schnell, nachdem ich das Rezept hingeschickt habe.

Ich werde es am Sonntag testen und berichten.

Vielen Dank noch mal für die Infos!!

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Löwenzahn60 » 07.09.2018, 18:33

Hallo Smike,

das freut mich, jetzt muss es nur noch helfen! Ich drücke Dir die Daumen!
Lass Dir etwas Zeit, beim ersten Mal geschehen noch keine Wunder.

Liebe Grüße
Christa

kein Profilfoto
Löwenzahn60

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Smile » 08.09.2018, 21:59

Herzliche Dank Christa.
Liebe Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Banditensocke » 14.10.2018, 16:35

So, nach dem kleinen Klysmen-Exkurs btt:

Nach meinem Staging Anfang des Jahres stand aufgrund von Krankheit von Frau Dr. Heuschen und einem schweren und langwierigen Infekt bei mir das abschliessende Gespräch noch aus.

Dieses erfolgte nun im September. Resultat unseres Dialogs: Ich werde am 25.10. operiert. Der Hartmann-Stumpf, der bei mir stolze 28 cm lang ist und ausserdem offenbar Fisteln gebildet hat, die sich jederzeit wenig erbaulichen "Anschluss" suchen könnten, soll auf 10 cm gekürzt werden, ausserdem steht die Sanierung einer anovaginalen Fistel auf dem Plan, die mir im letzten Jahr zunehmend Probleme bereitet hat.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, bin ich ein wenig nervös, aber ich denke, dass Dr. Heuschen, der mich operieren wird, sein Handwerk versteht. Nachdem Dr. Duschka (DKD WI), der sehr lange mein behandelnder Arzt war und dem ich großes Vertrauen entgegen brachte, leider verstorben ist, war es für mich erst einmal eine große Überwindung, mich zur OP zu entschliessen, aber ich bin überzeugt davon, dass es der richtige Schritt ist, denn Mr. Hartmann kann so einfach nicht bleiben.

Auch wenn ich ihn einigermassen über Zäpfchen "managen" kann, so muss ich doch jederzeit mit Schleim/Blutabgängen rechnen - die Lebensqualität schränkt das schon, auch wenn man sich daran gewöhnt, ganz hübsch ein und sexy geht wirklich anders :cry: .

Na, ich hoffe jedenfalls das Beste. Ich soll mit ca. 10 Tagen stationär rechnen.

Drückt mir mal die Daumen, dass alles gut geht!

Liebe Grüße!
Banditensocke

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Melli » 15.10.2018, 19:18

Hallo Socke,

ich habe mich für fast den gleichen Weg entschieden. Am Donnerstag habe ich ein Gespräch im Waldfriede zur Rektumskürzung. Allerdings ist mein Hartmann nur 10cm. Meinen Schließmuskel möchte ich behalten, wir peilen eine Kürzung an, auf jeden Fall unterhalb des Fistelganges muss es weg. Der Siff in der Hose nervt mich einfach mega mäßig, ekelhaft.

Viele Grüße
Melli

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Merlina » 15.10.2018, 22:08

Hallo Melli und Banditensocke,

ich habe mich auch für die Entfernung entschieden, mein Hartmann hatte ca.15 cm.
Meine Fistel wurde gleichzeitig gespalten und ist nun Geschichte :)
Meine Schliessmuckis habe ich behalten, was ich als sehr vorteilhaft empfinde.
Nicht nur, dass sie noch funktionieren, die Wunde ist dadurch auch extrem viel kleiner gewesen und von außen sieht man nichts!
Mir wurde in die entstehende Lücke mein eigenes Bauchnetz verpflanzt, wodurch diese geschlossen bzw. gefüllt wurde, und die Wundheilung unterstützt werden sollte.
Hat auch gut funktioniert.
Diese Methode sollte ausserdem den Fistelverschluss unterstützen.

Ich kann Euch, was den Verlauf und die Heilung angeht, nur Gutes berichten. Natürlich ist das eine heftige OP gewesen, aber als nach zwei Wochen die Drainage gezogen worden war, konnte ich schon wieder ganz gut sitzen. Schmerzen hielten sich - bis auf die ersten Tage - sehr in Grenzen.

Jetzt, nach fünf Monaten, bin ich unglaublich froh, dass ich mich so entschieden habe.
Es geht mir so viel besser, und ich merke erst jetzt, wie stark mich der ständig blutende, siffende, fistelnährende und entzündete Hartmann geschwächt hat.

Ich drücke Euch die Daumen, dass es bei Euch auch so gut verläuft!
LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Mr. Hartmann und Klysmen

Beitrag von Banditensocke » 16.10.2018, 09:23

Guten Morgen Melli und Merlina,

ich danke Euch für Eure Rückmeldungen. Spannend, dass wir da nun mehr oder minder zeitgleich ähnliche Wege einschlagen. Mein Hartmann Stumpf bleibt ja erhalten - er wird "nur" gekürzt und die Fistel behandelt. Man möchte immer noch die Möglichkeit einer RV erhalten, wobei ich das eigentlich, da mein Schliessmuskel durch die vielen Fistel-OPs doch gelitten hat und in seiner Funktionalität deutlich eingeschränkt ist, eher ausschliesse.

Melli, ich wünsche Dir gute Gespräche!

Ich hoffe, dass sich die Auswirkungen der OP (Schmerzen, Einschränkungen) in Grenzen halten, da der Stumpf nicht komplett entfernt wird, aber man weiss ja nie, was letztlich tatsächlich vorgefunden wird, da die bildgebenden Verfahren letztlich nur bedingt Informationen liefern.

Ich muss mich jetzt in Geduld üben - nicht unbedingt meine Stärke und vor allem "abgeben", das fällt mir besonders schwer. Ich hasse diesen Autonomie-Verlust, der immer mit einem Krankenhaus-Aufenthalt verbunden ist :hmm:

Merlina, magst Du noch ein bisschen detailierter berichten? Das würde mich sehr interessieren!

Liebe Grüße
von der Banditensocke, die im echten Leben Sabine heisst.

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Antwort erstellen
107 Beiträge • Seite 10 von 111 ... 7, 8, 9, 10, 11


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: